Welche Wundermittel gibt es noch (Apotheke & co., Rezeptfrei)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich empfehle dir zweimal täglich eine Nasenspülung. Wirkt Wunder

Bekomm ich in der Apotheke oder? Noch nie gemacht.

@Dome190

Ja es nennt sich Nasendusche und du brauchst normales Kochsalz dazu

@Dome190

Es kostet Überwindung aber es ist nicht so schlimm. Es spült die Nase und auch alle Nebengänge durch und aktiviert die Selbstheilung der Schleimhäute. In YouTube gibts Tutorials, ich hab das nie gebraucht.

Du tust es an ein Nasenloch und zum anderen kommt es raus und dann wechselst du. Wenn dir Wasser in den Rachen läuft, musst du den Kopf tiefer ins Waschbecken beugen. Empfiehlt sich auch bei Pollen-Allergie.

@TorZurHoelle

Zumindest eine hilfreiche Antwort für mich...

@Dome190

ja. ein Gemisch aus Menthol,Eukayptus und Latschenkiefer öl. Das kennen die.

@Alkasser

Davon möchte ich mich distanzieren, da ich nichts davon empfohlen habe!

 Arzt und daheim bleiben sind keine Alternative!!!

Das wäre aber die einzig sinnvolle Alternative. Alles andere ist kontraproduktiv und du behandelst lediglich die Symptome. Mal ganz davon abgesehen, dass du so den Infekt deutlich verlängerst, wie du es ja selber schon festgestellt hast, ist das, was du da tust, nicht ganz ungefährlich... ein verschleppter grippaler Infekt kann aufs Herz schlagen und dir dauerhaft gesundheitlichen Schaden zufügen. Spätestens dann wirst du gezwungen sein, eine Pause einzulegen... wenn du dann überhaupt wieder auf die Beine kommst.

Keiner ist unersetzlich, auch du nicht. Also nimm dir eine Auszeit, geh zum Arzt, und vor allem: schone dich und hör auf, deinen Körper in so unverantwortlicher Weise zu überfordern!

Wenn Arzt und Gesundwerden keine Alternative sind, musst du warten, bis aus dem Infekt eine Herzmuskelentzündung geworden ist.

Manchmal ruiniert die ein Herz so sehr, dass der dazu gehörende Mensch dauerhaft von der Arbeit befreit wird und keinen Streß mehr haben muss.

FZ

Wenn du dich nicht krankschreiben lässt, wirst du das irgendwann im Alter bereuen.

Warum alt werden wollen bei der Rentensituation? Aber danke für die Sorge...

@Dome190

Keine Angst. :) Mach so weiter und du musst dich nicht mehr um deine Rente sorgen.

Gelomyrtol. Sehr viel Wasser trinken. Für die kurzfristige Fitness Geloprosed.

Ohr zu vermutlich durch Erkältung - Nasennebenhöhlen frei bekommen?

Hallo Leute,

Ich bin seit ca. einer Woche krank. Erst hauptsächlich Schnupfen, dann hauptsächlich husten.. mittlerweile ist beides deutlich weniger geworden, aber seit Mittwoch zu Donnerstag Nacht ist mein rechtes Ohr zu. Da war ich Donnerstag Mittag dann beim Arzt, der hat mir GeloMyrtol empfohlen zur Schleimlösung, da vermutlich das Ohr durch zu viel Schleim in den Nasennebenhöhlen verstopft ist. Heute ist Sonntag und mein Ohr ist immer noch zu. Ich nehme die Weichkapseln regelmäßig, ich nehme Nasenspray von Ratiofam und Meerwassernasenspray, ich inhaliere alles was helfen könnte (Salzwasser, Minzöl, so eine Erkältungssalbe mit Eukalyptus). Was noch.. ich schnäuze regelmäßig :D (und auch nicht zu doll), ich trinke viel, esse Kaugummis (Airwaves und so :D )... Meine Rotlichtlampe finde ich leider nicht mehr.. und ich habe auch das Gefühl, dass gerade durch das Minzöl auch alles frei ist im Nasenbereich. Aber das mit dem Ohr klingt einfach nicht ab. Ich versuche sogar nur auf der linken Seite zu schlafen, damit der Schleim halt abläuft sozusagen. Sollte ich lieber auf der anderen Seite schlafen? Ach ja, gestern habe ich mir noch Audispray gegönnt, hat aber leider auch nicht geholfen, also glaube ich wirklich nicht, dass es dreckbedingt ist..

Nun zu meiner Frage: Kennt ihr kleine Wundermittel (seien es Hausmittel oder Medikamente (rezeptfrei) aus der Apotheke) wodurch ihr vielleicht auch schon mal ein Ohr frei bekommen habt bei einer Erkältung? Oder kennt ihr zumindest Mittelchen, die eurer Meinung nach besonders gut schleimlösend wirken? Muss morgen Abend wieder arbeiten und wäre sehr dankbar für eine schnelle Hilfe (:

Liebe Grüße!

...zur Frage

Was ist los mit mir bzw. was könnte das sein?

Hallo Zusammmen,

ich weiss, das hier ist nur das Internet und ersetzt keinen Arztbesuch ☺️ Aber eventuell gehts noch jemandem da draußen so wie mir oder weiß was das sein kann...

ich habe seit gut 4 Wochen einen Ausschlag auf dem Bauch der nicht weh tut und nichts. Soweit so gut dachte ich mir... bis gestern Nacht. Plötzlich überkam mich ein extrem starkes Krankheitsgefühl und es ging mir richtig elend. Heute morgen bin ich auf dem Weg in die Arbeit gewesen als mir unglaublich schlecht wurde zusätzlich zum krankheitsgefühl. Dieses wurde im Laufe des Tages immer schlimmer und ic habe mehr und mehr das Gefühl dass mein Hals irgendwie „zuschwillt“. Nach dem Mittag hatte ich das Gefühl gleich brechen zu müssen und Durchfall zu bekommen. Zuhause angekommen hatte sich dann die Vermutung mit dem Durchfall bestätigt. Ich fühle mich richtig schwach und auch nervlich sehr schwach (was ich nicht kenne von mir) und ich habe auch unendlich Durst obwohl ich heute mit Tee und Saft zusammen bestimmt schon 4 Liter getrunken habe. Halsweh und Schluckbeschwerden sind seit ca 2 Stunden auch da... ich bin wirklich verzweifelt und mir geht es wirklich schlecht..

jetzt liege ich hier auf der Couch mit heißer Stirn aber kaum Fieber (38,5), Schüttelfrost und dem Gefühl alle 5 Minuten ohnmächtig zu werden... eventuell Weiß hier jemand was das sein kann und ob das mit dem Ausschlag auf dem Bauch zu tun hat und - was am wichtigsten wäre - was mir helfen könnte..ich kann mir nicht vorstellen dass das eine normale Grippe oder Erkältung is..

danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?