Welche Wolle für Babymütze?

5 Antworten

Ich wäre z.B. mit Schafwolle etwas vorsichtig, wenn das Kind zu Ekzemen bzw. (Haut-)Allergien neigt. Baumwolle ist sicher am besten geeignet. Wenn das nicht reicht, könntest du ja innen z.B. Fleece einnähen.

Dass mit den Allergien ist wirklich ein wichtiger Punkt, den man vorher mit den Eltern des Babys abklären sollte! Und das Mützchen innen mit Fleece (am besten auch aus Baumwolle!) zu füttern, macht es wirklich schön warm. Gute Idee!

Es gibt spezielle Babywolle, es reicht aber auch eine "normale, weiche" Wolle. Ich mache beim Kauf immer einen "Halstest": wenn sie beim darüberstreichen am Hals nicht kratzt, kann ich sie für Babysachen nehmen.

Einige Marken bieten Babywolle an, sie heißt z. B

Baby Baumwolle soft

Baby Smiles Bravo

Baby Smiles Merino

Baby Smiles Cotton

Daraus kannst Du eine Mütze, Schal, Kleidung, Schuhe oder eine Decke stricken oder häkeln.

Es gibt extra babywolle. ich nehme für die kleinen teile meist einfach sockenwollreste, weil die so schön robust sind, da gibts auch schon gaaaanz weiche, mit seidenanteil etc.

baumwolle... kratzt nicht - verstehe nicht warum es grad die nicht sein soll... oder frag im wolladen nach die können dich beraten

Was möchtest Du wissen?