Welche Ursache könnten Schmerzen in Händen und Füßen haben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durchblutungsstörungen, Nervenstörungen und Rheuma. Weil der Test vor 3 Jahren negativ war, bedeutet es nicht, dass es heute nicht doch Rheuma ist. Am sichersten kann dir das aber nur ein Arzt sagen.

Das hört sich nach einer Erkrankung aus dem rheumatischem Formenkreis an. Man sollte wissen, daß es auch seronegative rheumatische Erkrankungen gibt.Gerade das schubweise Auftreten mit Gelenksschwellung wäre typische.Durchblutungsstötungen oder Nervererkrankungen mit dieser Symptomatik sind mir nicht bekannt.Ich würde mich noch einmal vo einem Rheumatologen "durchchecken" lassen.

das kann nur der arzt feststellen

ShaneMcCutcheon hat schon alles erklärt. Kleine Ergänzung: nicht typisch, aber Gicht kann auch diverse Gelenke angreifen. Und: es gibt eine sog. seronegative Form vom Rheuma, d.h. die Laborwerte bleiben im Normbereich.

Gicht , wenn es nach Alkoholgenuss oder nach dem Verzehr von zu Fettreicher Nahrung ist, kann es gut möglich sein das es Gicht ist. Aber genau kann das nur ein Arzt abklären.

Gicht könnte man mal abklären lassen, danke dir. Allerdings Alkohol trinkt mein Bekannter nicht. Er ist dagegen allergisch, der Arme! Und er achtet meist auf fettarme Ernährung. Herzlichen Dank!

Was möchtest Du wissen?