Welche sind die besten Trinkwasser?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Privatisierung wäre ein Verbrechen!! Dann ist es bald so teuer, dass wir teures Trinkwasser in Flaschen kaufen müssen und in stinkenden Brauchwasser duschen dürfen. Schon lange wollen ja private Firmen Trink- und Brauchwasser (Dusche, Waschbecken, Toilette) trennen. Was bundesweit aus den Wasserhähnen käme, wäre nur noch Brauchwasser. Trinkwasser müsste in Flaschen gekauft werden, zB von CocaCola Company.

@BRDDR

die

hilfreichste antwort

ist gerade eingetroffen:

Antwort von Mucker |10.04.2013 - 20:30

Dieses Verbrechen ist vor Jahren in Berlin vollzogen worden. Nun haben besorgte Menschen eine teure Rückkaufaktion gestartet.

@BRDDR

Danke für die Blumen. Trinkwasser ist und bleibt ein wichtiges Thema - betrifft es doch unmittelbar unsere Gesundheit !

Da man von der Wasserindustrie anstatt ganzheitliche Information nur verkaufsfördernde Werbung erwarten kann - muss jeder gesundheitsbewusste Bürger selbst für eine vernünftige Info sorgen. :-))

Wer sich ein wenig mit energeitisrtem Wasser befasst, zum Beispiel dem "Grander"-Wasser, findet sehr schnell heraus, dass sehr vieles Scharlatanerie ist oder Geschäftemacherei. es gibt inzwischen hunderte von Portalen, die Filteranlagen für die heimische Wasserleitung anbieten. Erstaunlicherweise haben die fast alle identische Inhalte. Auffallend: Alle behaupten unisono, Bergquellwasser sein das beste und ihre Anlagen könnten aus dem Leitungswasser so etwas herstellen. Wer so etwas glaubt, solls ruhig trinken. Ich verlasse mich lieber auf das Original, in Italien und teilweise auch der Schweiz und Österreich gibt es sehr gute Gebirgsquellwässer mit hohem pH-Wert über 7,4 (dem pH-Wert des Blutes). Ich trinke seit gut einem halben Jahr PURIGN, das aus einem Naturreservat in den Wildalpen in der Nordsteiermark kommt. Es schmeckt herrlich frisch, hat mich schlanker gemacht und inzwischen ist meine ganze fünfköpfige Familie darauf umgestiegen.

würde sagen leitungswasser,es wird in regelmäßigen abständen geprüft und die untersuchungsergebnisse im komunalblatt veröffendlicht.klar wir am land wo es aus tiefbrunnen gewonnen wird ist bessere qualität wie das aufbereitete aus ballungsgebieten.ob links oder rechtsdrehend hat noch nie einen interessiert,nur die inhaltsstoffe

Dann gebe doch mal "Lichtwässer" in eine Suchmaschine ein. Das sind Wässerchen aus ganz besonderen Quellen, welche alle rechtsdrehend sind.

danke, für deinen hilflosen geistlosen kommentrar. es ist einfach respektlos wie du dich äusserst. woher nimmst du dir das raus. mich oder normalbürger zu beleidigen?

hälst dich gerne für den Bestimmer. bitte geh woanders kommentieren.

Hast du seine Frage gelesen? Er hat darum gebeten nur Antworten von Personen zu erhalten die Ahnung haben. Schau dir mal  den Film "Die Kraft des Wassers" an dann kannst du mitreden.

Wasser aus der Leitung gehört in Deutschland allgemein zu dem Besten was man in Europa überhaupt bekommen kann. Selbst viele Wasserflaschen aus Supermärkten, egal ob Plastik, Glas, NoName oder sündhaft teuer weisen deutlich mehr Verunreinigungen auf, als das Wasser aus der Leitung der meisten Haushalte.

Wenn man Preis/Leistungsverhältnis mit berücksichtigt würde ich abgekochtes Leitungswasser empfehlen. So gut wie jeder besitzt heutzutage so einen großräumigen Wasserkocher. Den kann man immer am Vorabend befüllen und einschalten. Nachts kühlt das kostbare Nass dann ab. Guten Durst !

Was möchtest Du wissen?