Welche Ohren OP Methode am besten?

4 Antworten

ich habe vor 10 Tagen die Fadenmethode gemacht, ich hatte die ersten 3 Tage so starke Schmerzen konnte kaum schlafen aber jetzt passt alles hab die Ohren auch schon gesehen und sie sehen echt besser aus, das einzige das mich nervt ist dass mein linkes ohr etwas mehr angelegt wurde als das rechte aber ist nicht so schlimm, habe 1000€ gezahlt :)

Da gibt es keine "beste Methode", sich für solche Banalitäten unters Messer zu legen ist in etwa so sinnvoll, wie sich die Lippen aufspritzen zu lassen.

So lange keine gesundheitlichen Beschwerden vorliegen, sollte man Krankenhäusern jenen überlassen, die es (leider) nötig haben.

Hoffentlich zahlst Du den Spaß auch selber und nicht noch irgendwie über Krankenkasse und damit indirekt über mich.

Du hast ja keine Ahnung wie man unter Segelohren leiden kann oder als Kind gehänselt wird. Das ist noch schlimmer als dick zu sein. Wenn du selber nicht betroffen bist, kannst du das leider nicht fühlen.

Ich habe mich zu allen Methoden sehr belesen, weil ich als Kind immer gehänselt wurde wg. abstehenden Ohren. Ohr OP-> zu viel RIsiko das was schief geht, Vollnarkose meistens und mindestsens 3 Wochen Verband. Fadenmethode-> geht in örtlicher Betäubung, aber viele haben starke Schmerzen und Knoten halten häufig nicht (dann muss man nochmal operieren). Als ich earfold letztes Jahr im Internet fand, war ich sofort begeistert. Ich habe es machen lassen und bin zufrieden. Eingriff tat weniger weh als mein Piercing, es sah besser aus, als ich dachte, leider mit ca. 2000€ immer noch etwas teuer. (Musste ich selber zahlen). Würde earfold immer wieder machen, es begann ein ganz neues Leben danach!!! Kann mein Doc in Hannover nahe HBF nur empfehlen!!!

Also ich wurde mit 14 operiert und da gabs nur 1 Methode dass war diese erste ich habe zwar bis heute noch Fäden eingewachsen (selbstauflösende) aber ich kann gut damit leben es hält gut und ja ich bekam es durch die Krankenkasse bezahlt

Lg

Was möchtest Du wissen?