Welche Nahrungsmittel eignen sich am besten bei Dickdarmdivertikel ( Ausbuchtungen Im Dickdarm)?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Divertikeln ist es wichtig dass der Darm gut beschäftigt wird. Vollwertig sollte dein Essen sein aber nie Grobkörnig. Vollkornmehl fein ausgemahlen. Rohkost ist nicht gut für dich. Du lebst besser überwiegend vegetarisch, im Darm liegt Fleisch oft viel zu lange. Viel trinken ist sehr wichtig, gerade im Sommer. Täglich Flohsamen oder Flohsamenschalen in Wasser oder Joghurt nehmen, wirkt kleine Wunder. Die Flohsamen binden Wasser an sich und sorgen für gute Darmtätikeit. Auf dem Weg durch die Därme binden Flohsamen Giftstoffe an sich, du fühlst dich viel besser wenn du das einige Zeit gemacht hast. Ingwerwasser ist ein Geheimtipp :-) Gute Besserung für dich

Ja, Du solltest immer ballaststoffreich essen und dazu viel trinken. Dadurch wird das Volumen im Darm vergrößert. Der Darm wird dadurch zu besserer Muskelkontraktion angeregt, was die Beförderung des Darminhaltes fördert.

herzlichen Dank Dir und Klemens, werde die Ratschläge befolgen.Schönes WE

ergänzend noch zum Obigen hinzugefügt: keine KÖRNERREICHE lebensmittel! die Körner sollten fein geschrotet oder gemahlen sein. Also keine ganzen Sesamkörner, Sonnenblumenkörner, ect

Hundekrankheiten Symptome

Genial wären Antworten von Leuten die es wissen und nicht vermuten :-)Meine Roxy hat wirklich große Probleme. Wir laborieren schon mindestens 3 Monate rum. Es wechseln sich schleimiger blutiger Kot und Verstopfung ab. TA empfahl weißen Reis und Hühnchen. Half nicht. Hüttenkäse und Vitamin B12 komplex, Half nicht. Koliken fingen an. Metamizol Zäpfchen erhalten Koliken gingen weiter. Ernährung erneut umgestellt. Hähnchen weggelassen und Lamm püriert gegeben. Half nicht Sie bekommt alles Futter püriert zur Verdauungsunterstützung da seit einer OP der Darm an die Bauchdecke gewachsen ist. Half nicht In dem Alter lass ich nichts mehr machen, sie wacht mir nach einer Narkose nicht mehr auf meint die TAin. Vakzine, das bedeutet aus ihren Darmbakterien wird eine Schluckimpfung im Labor hergestellt um die Darmflora zu regenerieren. Nach Gabe von Antibiotika ist im Magendarmbereich alles durcheinander. Half nicht. Zelluläre flüssige Bierhefe unters Futter gegeben. Half nicht. Koliken gehen weiter. Kot wurde hart, sie konnte keinen Kot mehr absetzen. Sauerkraut unters Futter gemischt. Half nicht. Nachdem sie 3 Tage keinen Kot abgesetzt hatte, ich ihr keine Abführzäpfchen mehr zwischendurch geben wollte, Fingerlinge besorgt und mit Vaseline Entleerung unterstützt. Erneut TA (das 5te mal in 2 Monaten) Röntgen lassen. Es wurden viele Luftbläschen im Magen/Darmbereich festgestellt, also Koliken und starke Schmerzen, aber das wußte ich ja. Behandlung mit OMEP angefangen und bei sehr starken Koliken Buscopan verabreicht. Der Kot war breiig bis fest, aber nach der Aufnahme von Nahrung –KOLIKEN – Heute 21.6.2011 ist der 4te Tag und sie hat wieder sehr schleimigen Kot und Schmerzen, aber keine kolikartigen, eher andauernde Schmerzen. Ich vermute eine Reisallergie, aber jeder TA rät mir zu Reis. Pharmakonzerne kontaktiert, die rieten mir zu Reis und Hühnchen.  Mein kleiner Liebling liegt vor mir und hat jetzt auch Atemgeräusche die vorher nicht da waren. Hat Jemand einen Hund mit einer Reisallergie und wie macht sich die bemerkbar. ….ach ja, ich habe bei ihr Schuppen festgestellt. Ich weiß nicht weiter und möchte meinem Baby einen schmerzfreien Hundelebensabend bereiten auch wenn ich weiß, das Leben ist endlich. Ich vertraue auf Euch.Eure Hornisse

...zur Frage

Was sind die Folgen von einem "Masturbationsentzug"?

Hallo, ich wollte mal nachfragen was die Folgen von einem Masturbationsentzug sind.

Bevor ihr es ansprecht - es geht dabei nicht um irgendeinen Glauben oder sowas, es geht nur darum, dass ich nachdem ich masturbiert habe einfach keine Lust mehr auf Diät habe und einfach 0 Wille mehr da ist, überhaupt eine Diät zu machen, und wutsch gehts zur nächsten Chipstüte.

Ohne Masturbation bin ich allerdings so diszipliniert, dass ich sogar mit einem Apfel, einem Stück Fleischwurst und nem Stück Brot auskomme, ist aber nicht mein Diätplan, auch da keine Sorge, das war lediglich mal ein Selbsttest ^^

Bisher war ich mal 2 Tage auf Entzug, am 3ten habe ich wieder angefangen, normalerweise mache ich es 2x täglich und ich will davon echt loskommen.

"Erotikfilme" (Das P-Wort wird hier zensiert) machen gemütlich und den Körper vernachlässigt man dann, man muss ja keinem Gefallen, zumindest denkt man so kurz nach dem Orgasmus, zurzeit wiege ich 75 Kilo auf 1,70, das ist echt zu viel, meine Rückenschmerzen kommen wieder und ich muss jetzt was ändern, ich habe schon eine richtig dicke Wampe.

Mein Ziel für 3 Monate ist erstmal in den Bereich ~60 (+/-) zu kommen, mit Sport, einer zuckerlosen und getreidelosen Ernährung möchte ich das erreichen.

Meine Sorge besteht darin, dass ich meinem Körper was schlechtes tue, wenn ich nicht mehr masturbiere, ich hatte an meinem 2 tägigen Entzug echt miese Laune, war leicht reizbar und habe mit keiner Person geredet, ich war permanent still und wollte in Ruhe gelassen werden, psychische Auswirkungen hatte es also definitiv, aber wie sieht es mit den körperlichen Auswirkungen aus? Ist so ein Entzug unbedenklich? Soll halt 90 Tage anhalten, mindestens.

Um das ganze für euch noch etwas abzurunden, ich bin 15 und männlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?