Welche Leberwerte gibt es?

6 Antworten

es gibt gute und es gibt schlechte, aber am besten ist immer noch optimale Leberwerte zu haben...

lg, jakkily

Es gibt sehr viele Leberwerte. Die routinemäßig bestimmten sind ALT, AST, Gamma-GT, Bilirubin und AP. Die Leber spielt aber auch eine Rolle in vielen Stoffwechselvorgängen des Körpers, z.B. produziert sie Gerinnungsfaktoren, Zucker, Eiweiße (insbesondere das wichtige Albumin) und Gallensäuren. Inwiefern die Leber geschädigt ist, sieht man also an der Zusammenschau diverser Werte. Wenn man für eine einfache Aussage “ist die Leber geschädigt “ erst mal nur die klassische Trias AST, ALT und GammaGT anschaut, deuten erhöhte Werte auf einen Schaden hin - wobei die Erhöhung massiv sein kann. Wenn die Leber so stark geschädigt ist, dass ein Großteil schon nicht mehr funktioniert, sinken die Werte z.T. wieder in den normalen oder erniedrigten Bereich, die Leber ist so kaputt, das sie keine hohen Werte mehr produzieren kann. Man spricht dann z.B. von ausgebrannter Zirrhose. Zu deiner Frage: hohe werte deuten eher auf Schädigung hin als niedrige, im fortgeschrittenen Stadium gehts aber auch anders . Die Erhöhungen sind aber wie gesagt meist massiv, Faktor 10 ist nicht selten, leichte Abweichungen rauf und runter erklären sich auch mal durch Ernährung.

Also kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Bin Allgemeinärztin und hatte mal einen Patienten mit sehr niedriger GGT und Co. Da war die Leber so geschädigt, dass sie nichts mehr produziert hat. Bei einer nicht vollständig zhirrotischen Leber sind allerdings normale bis niedrige Werte ein gutes Zeichen. Denn erhöhte Werte zeigen, dass die Leber überlastet ist. Bevor es soweit kommt, dass niedrige Werte quasi ein schlechtes Zeichen sind, merkt man es... Der Allgemeinzustand ist dann schon sehr eingeschränkt und das Nachgehen eines "normalen Alltags" nicht mehr möglich...

Ich kenne nur zu hohe. Hat bei mir aber nur mit zu hohen Eisenwerten zu tun.

Zu hohe Eisenwerte sind aber nicht gut, habe ich leider auch.

@sushi1955

Dann komm mir mal nicht zu nahe, wegen magnetisch!

Ich geh Blutspenden, um das Blut zu regenerieren.

@schulle2

Warum sind zu hohe Eisenwerte nicht gut? Ich hatte mal Eisenmangel.

@BornToLove

Die hohen Werte sind für den Körper schädigend. Manchmal macht man dann einen Aderlass oder geht - wie Schulle - Blut spenden.

@sushi1955

Warum sind die hohen Werte für den Körper schädigend? Was wird geschädigt?

@BornToLove

Wenn das Eisen vom Körper, wie bei mir, nicht abgebaut wird, lagert es sich in den Organen ein. Da gehen dann auch die Leberwerte mit hoch.

Was möchtest Du wissen?