Welche Kampfsportarten sind im Vergleich eher zur Selbstverteidung und nicht zum Angriff?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

KampfSPORT und KampfKUNST sind Dinge die nicht mit SelbstVERTEIDIGUNG vereibar sind. Man muss immer irgentwelche festen abläufe üben, sich fair und Sportlich verhalten. Alle diese Techniken nützen einem in einem echten Kampf auch Leben und Tot NICHTS! Was glaubst du wie weit du mit Judo oder Kickboxen kommst wenn man dich mit nem Messer angreifft? Nich weit genung.

Wenn du dich verteidigen willst, brauchst du was das sich darauf Spezaliesert hat. Das beste in diesem Bereich ist mMn Krav Maga (http://de.wikipedia.org/wiki/Krav_Maga). Wenn du einen guten Trainer hast, wirst du in ein paar Monaten in der Lage sein dich in (fas) allen Situationen zu verteidigen. Aber dazu gehört auch das du den WILLEN hast deinen Gegner zu verletzen. Und zwar möglichst schwer, dass er keine Gefaht mehr ist. Sowas wie schmertzlose Verteidigung gibt es nicht. Zum abwehrern braucht man angreiffen.

Es kann keinen Kampfsport (keine Kampfart) geben, welche NUR der Selbstverteidigung dient.

Bei jedem Kampfsport setzt du dich selbst, dein Können, dein Wissen, deinen Instinkt, deine Reaktion und deine Kraft als Waffe ein. Und jede Waffe ist immer nur Mittel zum Zweck. Das heißt, derjenige, welcher sie anwendet, der entscheidet für sich, ob er sich vor einem tatsächlich stattfindenden gegnerischen Angriff schützen = verteidigen will oder ob er angreift, um eventuellen Angriffen eines Gegners zuvorzukommen.

Alle fernöstlichen Kampfkünste werden zur Selbstverteidigung gelehrt. Es gibt einen Ehrencodex der besagt, daß man sein Können nicht zum Angriff nutzen sollte.

Nehmen wir an, du siehst, wie jemand mit einer anscheinend einstudierten Kampfbewegung einen anderen zu Boden prügelt / wirft.

Wie kannst du erkennen, ob das eine Angriffs- oder Verteidigungsaktion war?

Wenn du die Antwort gefunden hast, hast du auch die Antwort auf deine Frage gefunden.

Genauso sehe ich das auch ..........

lg

e

Schon mal an Capoeira gedacht?

Was möchtest Du wissen?