Welche Impfungen sind wichtig?

5 Antworten

Die Tetanusimpfung und die Impfung gegen Diph­therie sind schon mal sehr sinnvoll. Ansonsten kommt es eher auf die Berufgruppe und die Reisefreudigkeit an.


Sich gegen Masern, Mumps, Röteln, Polio, Keuchhusten etc. impfen zu lassen, würde Sinn machen, wenn man zum Beispiel Kindergärtnerin ist oder wenn man verschiedene dieser Krankheiten im Kindesalter noch nicht gehabt hat. Eine Auffrischung des Schutzes durch eine Impfung kann zudem auch nicht schaden.

Bei Reisen empfehlen sich noch weitere Impfungen.

Sich gegen FSME impfen zu lassen macht auch Sinn, sofern man sich viel im Freien eines zweckenverseuchten Gebietes bewegt. Also dein Verhalten bestimmt auch die Notwendigkeit einer Impfung.




Von der Grippeschutzimpfung halte ich hingegen persönlich nicht viel. Ich habe mich jetzt 3 Mal gegen Grippe impfen lassen und bekam sie daraufhin trotzdem. Jetzt mache ich das persönlich nicht mehr.

Ich würde es mir vielleicht überlegen, wenn ich Rentnerin wäre, aber da ich keinen wirklichen Schutz darin sehe, würde ich es vermutlich auch nicht mehr machen.

Man hat mir dann zwar gesagt gehabt, dass die Grippe möglicherweise schlimmer ausgefallen wäre, wenn ich nicht geimpft worden wäre, aber wenn einem schon das Volle-Grippe-Programm erwischt hat, dann ist es für mich persönlich egal, ob mich nun 39,4 oder 39,6 Grad Fieber nieder streckt.

Sowas sollte man dann eher persönlich nach Belieben entscheiden. Ist nur mein Erfahrungswert.

Nur wenn eine Epidemie bekannt ist in der Region, wie Masern etc... sonst sind Impfungen eher  schlecht, es können Autoimmunerkrankungen ausgelöst werden.

sonst sind Impfungen eher  schlecht, es können Autoimmunerkrankungen ausgelöst werden.

Nein.

Geh zum Hausarzt.

Tetanus, Mumps/Masern/Röteln, Polio sind die wichtigsten Impfungen.

geh zur Impfberatung

dein hausarzt oder deine KK beraten dich.

Welche Impfungen für mein Pferd und meinen Esel?

Hallo:)

Es steht bald der Termin zum Nachimpfen an. Ich frage mich welche Impfungen wichtig und nötig sind. Mein Pferd wurde letztes Jahr Tetanus, Influenza und Tollwut geimpft. Da ich es erst letztes Jahr (nach dem Impfen) gekauft habe, weiß ich nicht ob ich wieder das gleiche Impfen lassen soll. Es gibt außerdem noch die Herpes Impfung. Ich habe einen Artikel über das Thema Impfstoffe in der Juni Cavallo-Ausgabe gelesen. Dort steht:

Eine Tetanus Impfung ist nicht unbedingt alle zwei Jahre nötig. Man soll einen Antikörpertest machen lassen und dann entscheiden ob wieder eine Impfung nötig ist.

Die meisten Influenza-Impfstoffe sind nicht aktuell genug und die Impfung muss halbjährlich gemacht werden.

Es gibt 5 verschiedene Typen von Herpes. Für die 1. gibt es einen Impfstoff, doch fast 80 % aller Pferde haben das Herpesvirus.

Die Tollwutimpfung soll drei Jahre halten.

Tetanus-Influenza Impfstoffe kombiniert sind nicht sehr wirksam.

Ich frage mich was ich impfen lassen soll und ob ich impfen lassen soll. Wir wohnen in einer ländlichen Gegend, wo man am Abend auch mal einem Fuchs begegnen kann. Ist dann eine Tollwutimpfung sinnvoll und ist sie jetzt schon sinnvoll? Soll ich lieber einen Antikörpertest machen lassen und dann entscheiden ob ich Tetanus impfen lassen soll? Ist eine Influenza Impfung rentabel? Soll mein Esel (Senior, über 30) alle 4 geimpft bekommen, da er ja schon so alt ist? Kann er vom impfen irgendwelche Nebenwirkungen oder Schäden davontragen?

Ich bedanke mich ganz herzlich für alle Antworten:)

LG Kasimir99

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?