welche hunderassen eignen sich besonders für allergiker mit leichtem asthma

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So ziemlich alles was mit Pudel gemixt ist ;) Da Pudel quasi antiallergie hunde sind, da sie das fell nicht so verlieren wie andere hunde :)

na ja, das ist alles relativ. Eine Freundin von mir hat ebenfalls Hundehaarallergie, ihre Schwägerin einen Pudel. Trotzdem reagiert sie auf den Hund, wenn auch nicht so schnell wie auf andere.

Also ich habe auch sämtliche Allergien, die es so gibt. Unter anderem auch eine Hundehaarallergie. Aber ich habe einen Bolonka Zwetna und diese Rasse ist wirklich optimal! Sie verlieren keinerlei Fell und so schwirren auch nicht berall die Haare rum. Ich habe direkt beim Arzt einen Allergietest mit den mitgebrachten Hundehaaren meines Hundes machen lassen. Da wurde festgestellt, dass ich nicht auf ihn allergisch bin. Vielleicht kannst du das ja auch machen, bevor du dir den Hund nach Hause holst!

Viel Erfolg bei der Suche

danke vielmals

Ob es mit Haustieren nach einer Zeit besser geht, weiß ich nicht. Könnte theoretisch funktionieren, weil sich der Körper daran gewöhnt, aber das klappt sicher nicht bei allen Menschen, also würd ich das lassen!

Rassen wie Pudel (Pudel können ungeschoren wirklich niedlich sein!!!!) und Tibetterrier haben kein Fell sondern Haare, deshalb sind sie auch für Alergiker geeignet.

ja welche Allergie hast denn? Gegen Tierhaare oder was? Allergien entstehen, weil der Körper keine Antiallergene aufbauen können, das sind die Folgen der Sagrotankinder, denen die Muttis am liebsten auch noch den babypopo mit stark parfümierten und bakterienkillenden Reinigern putzen würden. Wir haben früher mit Pferdeäppel geschmissen, um Schlamm herumgesuhlt, ausgesehen wie die Schweine, und haben keine Allergien und waren auch nie ernsthaft erkrankt. Heutzutage die Kinderlein in Watte und Plaste gepackt, damits jaaaa keinen Dreck abbekommen, um so empfindlicher werden sie und können auch keine Abwehrstoffe im Körper produzieren. Also kauf die dann - wenns eine Hundehaarallergie ist, gleich eine ganze Hndemeute und wälze dich jeden tag mit ihnen im Dreck herum.

muß dich enttäuschen genau so bin ich groß geworden, ich matsche immer noch draußen im blumenbeeten rum gehe barfuß in die kalte eder und bin auch sonst eher natur verbunden habe erst mit 15 j diesen mist enrwickelt und dat stinkt mir mächtig!!!! trotzdem gehe ich weiter raus ich sehe nicht ein das ich mich jetze vergrieche pa ..............XD

@clownschaf

in dem Fall würde ich einen richtigen facharzt zurate ziehen, es gibt welche die sich darauf spezialisiert haben die Allergien fachlich richtig zu behandeln. Und der kann dir sicherlich einen Weg zeigen, das du die Hunderl wieder verträgst.

Was möchtest Du wissen?