Welche Heilpraktiker sind zu empfehlen, wenn jemand psychisch angeschlagen ist und Ereignisse aus der Vergangenheit nicht loslassen kann?

5 Antworten

Liebe Samira,

du bist mit dem Menschen, dem du helfen magst, in einer typischen frustrierenden Situation. Es dauert endlos, den passenden Helfer zu finden und niemand gibt dir die Garantie, dass er wirklich helfen kann.

Du hast hier viele Antworten bekommen und könntest wieder in die Verwirrung geraten, die du sicher schon kennst.

Was hilft denn nun? Psychiater, Therapeut, Psychologe, Arzt, Heilpraktiker, Verhaltenstherapie, Psychoanalyse, Tiefenpsychologische Therapie, Hypnose, Rückführungen, Gestalttherapie, Work, Primärtherapie, Familienstellen, Bio-Dynamik....

Von Weitem lässt sich da keine Aussage machen, die wirklich treffsicher und hilfreich ist, zumal es ja nicht mal um dich, sondern um eine dir nahestehende Person geht. Ausschließen solltest du zunächst keine Methode, denn es kommt nicht auf die Methode an, sondern auf die Bewusstheit dessen, von dem ihr Hilfe erwartet.

In meinem Ansatz ist die energetische Verfassung eines Menschen immer das Primäre für alle weiteren Symptome, Phänomene und Interventionen. Zu mir kommen viele Leute mit ähnlichen Problemen. Die kommen nur über mündliche Empfehlungen.

Falls du an weiteren Details interessiert bist, kannst du mich gerne anschreiben...

Alles Gute...

Mir hat die Methode Wing Wave sehr schnell geholfen, in kürzester Zeit Trauer, überkommene Gefühle aus der Kindheit, unzutreffende Selbstannahmen und wirklich belastendes Zeugs energetisch zu löschen.

Dazu werden "wache" REM-Phasen (Rapid Eye Movement) erzeugt, welche wir Menschen sonst nur im nächtlichen Traumschlaf durchlaufen. Dabei führt der Coach mit schnellen Handbewegungen den Blick seiner Coachees horizontal hin und her. (https://wingwave.com/coaching/was-ist-wingwave.html)

Entstanden ist Wing Wave in den USA, wo es seinerzeit darum ging, Ex-Vietnam-Kämpfern dazu zu verhelfen, ihre erlittenen Traumata zu überwinden und wieder zu einem normalen Leben zurückzukehren,

Ich habe - als meine jahrelange Trauer um meinen verstorbenen Freund einfach nicht nachließ und mir unkontrolliert die Tränen kamen - zusammen mit einem Coach - einer sehr sympathischen, einfühlsam und zielorientiert arbeitenden Frau - in einer knapp 90-minütigen Sitzung nicht nur dieses Gefühl, sondern auch noch einiges andere wegbekommen, von dem ich gar nicht wusste, dass es auch noch in mir schlummerte und mich beim unbelasteten Leben behinderte.

Deine Frage hier hat mich gleich angsprochen, denn genau in dieser Situation würde Wing Wave gut, schnell (und bezahlbar!) helfen. Aus dieser positiven Erfahrung heraus kann ich eine Empfehlung aussprechen. Kontakt zu Wing Wave-Coaches findet man über deren Seite www.wingwave.com. Alles Gute und viel Erfolg!

Auch wenn ich von Heilpraktikern und Hellsehern nichts halte, meine Mutter geht da mehr oder weniger regelmässig hin und lässt sich von ihren früheren Leben erzählen. Im Endeffekt wird ihr da erzählt was sie hören will. Dass Probleme mit zB Personen heute, schon in früheren Leben begonnen haben. Und was soll ich sagen, es hat geholfen Probleme zu verarbeiten. Bei manchen Menschen, die darauf anspringen, halte ich es für extrem wirksame Placebos.

Hör dich einfach mal im Familien- oder Freundeskreis um, irgendwer kennt immer so jemanden.

Es gibt mitlerweile auch recht gute Audiotrainings um genau solche Altlasten zu überwinden einfach mal googeln... Diese hörst du dir 1 mal an pro Tag. Dauer ca. 30 Minuten. Preis so um die 30€.... ist denke ich einen Versuch wert... LG

Hellseher und ähnlicher quatsch sind nur Betrüger und im Glücksfall Lebensberater die ihr Ratschläge mit hokuspokus verzieren um sie abergläubischen Menschen glaubwürdiger zu machen. Von solchen und ähnlichen Gestalten ist unbedingt Abstand zu halten.

Deine bekannte braucht intensive psychologische Betreuung. Eine Therapie ist sehr empfehlenswert, wenn sie beim ersten mal nicht geklappt hat, dann einen Therapeuten einer anderen Schule ausprobieren, mit einer anderen Methode kann deine bekannte vielleicht besser arbeiten.

Warum möchte ich eine psychische Krankheit?

Ich habe seit ein paar Jahren ein "Problem". Wie ihr vielleicht schon oben im Fragetitel lesen konntet, habe ich das Bedürfnis nach einer psychischen Störung. Am liebsten hätte ich soetwas schlimmes wie Schizophrenie. Ich weiß, das klingt sehr naiv und unbedacht aber ich kann es nicht kontrollieren. Selbst wenn ich mir Beiträge über Leute anhöre/lese die einmal soetwas wie Schizophrenie hatten, die darüber berichten dass es schrecklich für sie war und es nichtmal ihrem schlimmsten Feind wünschen würden, bin ich extrem davon fasziniert und würde alles dafür geben um selbst mal so eine Krankheit zu haben.

Ich lüge auch oft über Sachen für Aufmerksamkeit. Zwei Fälle waren besonders schlimm. Bei dem ersten Fall habe ich mir meinen ganzen Arm und meine ganze Hand aufgekratzt bis sie angeschwollen waren, und an manchen Stellen hat es geblutet. Dann habe ich es stolz in der Gegend rumgezeigt und gesagt das es höllisch weh tut und so getan als ob ich nicht wüsste woher das kam. Ich hab dann den ganzen Tag ein Kühlakku darauf gehalten und gekratzt, als niemand hingeschaut hat. Das finde ich immernoch sinnlos und kindisch, aber das schlimmste ist ja dass ich das immer wieder tun würde für Aufmerksamkeit. Beim zweiten Fall habe ich gelogen und gesagt dass ich fast gekidnapped wurde und gerade noch davon gekommen bin. Wieder für Aufmerksamkeit.

Wie gesagt, ich kann diesen Drang nicht kontrollieren obwohl ich weiß dass ich mich kindisch und undankbar verhalte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?