Welche haltbare Ameisenart vermehrt sich am aller schnellsten?

2 Antworten

Hallo bdbdbd776. Das ist bei den Ameisen eigentlich bei allen ähnlich. Vileicht sind Campontus-Arten etwas schneller als Lasius-Arten. Aber für die private Haltung in einem Formicarium dürfte es keinen großen Unterschied machen. Die fangen ja immer erst mal vorsichtig an. Die müssen Ausloten, wie leicht die Nahrungsbeschaffung ist usw. Wenn du zuviel Nahrung anbietest, denk die Königin, sie braucht nicht so viele Eier zu legen, die Arbeiterinnen kommen ja gut zu recht. Wenn du zu wenig anbietest, denkt sie, sie darf nicht viele Eier legen, weil die Nahrung sonst knapp wird. Die Königinnen können ja selbst bestimmen, wie häufig sie Eier legen. Und wenn du jetzt eine andere Ameisenart hast, die aber zu ähnlichen Bedingungen wie deine Lasius niger gehalten werden, werden die sich auch ähnlich langsam vermehren. Du mußt einfach Geduld haben. Und jetzt um diese Jahreszeit sollten die Ameisen auch im Winterschlaf sein. Da legen die sowieso keine Eier.

Obwohl es schon sehr lange her ist, dass du die Frage gestellt hast, muss ich dem vorherigen Antwortgeber widersprechen, es gibt durchaus „explodierende“ Arten in der Haltung, die sich um einige Faktoren schneller vermehren als Lasius oder Camponotus (wobei Lasius schneller in der Vermehrung sind)

Also ich halte beispielsweise uA Tetramorium bicarinatum, ich habe ein Rg mit einigen queens und ~300w vor drei Monaten bekommen, mittlerweile habe ich weit über tausend worker, ein Freund (Yt Channel Stahlzahn) hat vermutlich 5-10k.

selbiges kann man auch bei weiteren Ameisengenera beobachten wie Pheidole spp, Liometopum spp. Monomorium spp. Nylanderia spp. Solenopsis spp. Daceton spp. Eciton spp. Dorylus spp. Atta spp. und viele mehr....

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?