Welche Fleischstücke kauft man am besten für Spareribs ein?

3 Antworten

Schälrippchen/dünne Rippe am Stück. Marinieren mit Öl, etwas Honig, Pfeffer, Salz, Kräutern der Provence, Knoblauch.

Welche Arten von Spare Ribs gibt es?

Das Wort Spareribs ist englisch und bedeutet Schälrippchen und damit sind die Rippchenvom Schweinebauch genannt. In den USA werden die klassischen Spareribs CountryStyle Rips genannt. Beim St. Louis Cut werden von den klassischenSpareribs der Knorpelteil vom Schweinebauch und die dünne Rippenspitze (RibTips) entfernt.

Man findet unter der Bezeichnung Spareribs auch häufig Baby Back Ribs oder LoinRibs. Das sind die Rippchen geschnitten aus dem Kotlettzuschnitt zwischen Rücken und Bauch. Auf deutsch, besonders im süddeutschen Raum unter dem Namen Leiterchen anzutreffen.

In der Zusammenfassung hier die drei Arten vonSpareribs:

Country Style Spareribs: Rippchen aus dem Schweinebauch, St. Louis Cut und Rib Tips an einem Stück (2. und 3. Drittel des Rippenbogens)

St. Louis Ribs: Rippchen aus dem Schweinebauch Mittelteil ohne den Knorpelteil vom Schweinebauch und ohne die dünne Rippenspitze (2. Drittel des Rippenbogens)

Baby Back Rips oder Loin Rips: Rippchen aus dem Kotlettzuschnitt zwischen Rücken und Bauch, auch Leiterchen genannt (1. Drittel des Rippenbogens)

Man kann allerdings auch Spareribs vom Rind als Beef Ribs zubereiten.

Weitere Infos zu Spareribs mit grafischer Darstellung der Zuschnitte und Rezepte findet Ihr auf http://falk-kulinarium.de/wordpress/butterzarte-spareribs-sous-vide/

Raubkatze liegt richtig. Sparerips sind original vom Kotelettstück des Schweins, also ab der 5. Rippe zum Filet gesehen. Alternativ dazu gibt es die Bauchschälrippe (mit Knorpel) ist gut für Genießer mit gesunden Zähnen. Die Würzvorschläge von Raubkatze sind i.O.

Was möchtest Du wissen?