Welche Farbe ist geeignet fürs Schlafzimmer?

5 Antworten

Hallo Jenny43,

welche Farbe sich am besten eignet, um ein Schlafzimmer farbig zu gestalten, hängt zum großen Teil von persönlichen Vorlieben ab.

Aber auch die "Psychologie der Farben" <www.selbst.de/wohnen-deko-artikel/farben-tapeten/schlafzimmer-mit-farbe-gestalten-149246.html> hat einen Einfluss auf unsere Emotionen.

Rot-Orange-Töne wirken aktivierend und wärmend, können empfindliche Menschen aber auch aggressiv stimmen – wohl keine gute Wahl, um ein Schlafzimmer mit Farbe zu gestalten.

Blautöne (himmelblau, babyblau, taubengrau, Pastelltöne) wirken kühlend und fördern die Konzentration. Für Arbeitszimmer wäre das die Farbe der Wahl – im Schlafzimmer macht man damit aber auch nichts falsch. Achtung: Vorsichtig wäre ich hingegen mit Vollton-Farben aus dem blauen Spektrum: Sie wirken schnell schwer, dunkel, lichtschluckend, erdrückend und angsteinflößend.

Die beste Farbe fürs Schlafzimmer ist (lind-)grün. Mit weiß "gestreckte" Grüntöne wirken beruhigend ud fördern einen erholsamn Schlaf. Auch in der Farblicht-Therapie wird grünes Licht zur Behandlung von Rötungen und Entzündungen eingesetzt, denn Grün ist der natürliche Gegenspieler zu Rot (Komplementärkontrast).

Morgenmuffel können mit (pastell-)gelben Wänden die Müdigkeit vertreiben. PRAXISTIPP: Statt des Weckers von Licht wecken lassen! Einfach eine Leuchte per Zeitschaltuhr regeln und eine sonnengelbe Wand im Schlafzimmer anstrahlen lassen (Blendungen vermeiden). Der Sonnenaufgang im Haus weckt sanft und reguliert natürlich die Schlafhormon-Produktion im Körper für einen frischen Start in den Tag!

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken das Team von selbst.de

Für´s Schlafzimmer finde ich orange, terracotta oder Rottöne gut. Sie strahlen Wärme und Gemütlichkeit aus. Für´s Arbeitszimmer würde ich ein frisches hellgrün vorschlagen. Es wirkt erfrischend und regt die Gedanken an. Aber schau doch mal im Baumarkt, da gibt es speziell Feng-Shui-Farben für die jeweiligen Räume und was sie bewirken.

Für Arbeitszimmer finde ich ganz schön ne weiße wand mit Grünen und braunen streifen, wenn man da noch passende Bilder dazuhängt ist super!Schlafzimmer am besten weiß, creme und lavendel:-)

Da ist ein sehr gutes Interview mit einer Farbexpertin zu lesen. Hilft vielleicht etwas weiter. http://www.homesolute.com/haus/leben/farben/wohnraumgestaltung-mit-farben/ Sie geht auf einige Aspekte ein.

Es ist richtig, dass Farben eine bestimmte Wirkung haben - die kann aber ganz unterschiedlich sein!

  • ROT z.B. ist Symbol für das Leben (war deshalb auch die Farbe der allerersten Ostereier!) wirkt anregend, macht Erwachsene aber auch leicht aggressiv, was vom Ton abhängen kann. Es gibt ja warme und kalte Farbtöne und Rot kann sowohl einen orange-stich (warm), als auch einen blau-Stich(kalt) haben! Auf kleine Kinder wirkt rot übrigens beschützend, da sie diese Farbe aus dem Bauch der Mutter kennen! Das kann sicher jeder nachvollziehen, der schon mal eine Taschenlampe hiner seine Handfläche gehalten hat und sieht, wie rötlich das Licht durch diese scheint!

  • BRAUN wiederum wirkt auf Erwachsene beschützend, erdig, beruhigend. Kinder haben keinen Bezug zu dieser Farbe und mögen sie meist überhaupt nicht!

  • Dunkles BLAU wirkt ruhig und schwer, verschluckt Licht helles blau wirkt kühl, frisch und lässt Räume weiter erscheinen!

  • WEIß gezielt und sparsam eingesetzt wirkt frisch und lässt kleine Flächen größer erscheinen - vu viel davon wirkt steril und kalt (das kennen wir aus dem Krankenhaus!)

  • SCHWARZ ist bei uns die Farbe der Trauer. Sie schluckt Licht und wirkt schnell düster und kann depressiv machen. Schwarze Möbel sparsam in einem hellen Raum eingesetzt setzen Akzente und können toll aussehen!

  • Grelles GELB ist die Farbe des Neides und irritiert den Betrachter schnell. Warme Gelbtöne gelten als Assoziation zur Sonne und wirken belebend.

  • GRÜN ist die Farbe der Hoffnung und gilt als Symbol für Natur und Schöpfung. Die meisten Grüntöne wirken daher auch wohltuend, entspannend und ausgleichend!

Ich habe in meinem Schlafzimmer Tapete in einem warmen gelb kombiniert mit wenigen blauen Accessoires (Bilderrahmen, Bilder, ...) und Möbel in einem dunklen braun. Diese Kombination wirkt auf mich sowohl beruhigend als auch schön genug, mich auch tagsüber mal darin aufzuhalten, um ein Buch zu lesen, usw. einfach als Rückzugsmöglichkeit...

Im Arbeitszimmer hatte ich früher türkis an den Wänden, kombiniert mit lila Accessoires - mir gefiel die Kombination damals einfach sehr gut!

Heute arbeite ich in unserem Wohn-Ess-Arbeitszimmer, das in warmen terracotta-orangetönen gehalten ist, was ich heute als sehr angenehm empfinde!

Warum vertrage ich kein Essen mehr?

Hallo meine Leiben Helfer.

Es ist mir etwas peinlich so eine frage mit Beschreibung euch zufragen !

Ich vertrage seit Jahren kein richtiges Essen mehr.. egal Ob und Was ich Esse... ich renne nach 10 min immer wieder Aufs Klo. -.-

Ich kann nicht mehr irgendwohin ohne zu wissen das in der nähe eine Toil. ist .. sonst geht das für mich nicht .

Ich esse auch nix mehr wenn ich weiß ich muss rausgehen erst wieder wenn ich auf dem Heimweg bin.. ich muss ständig überlegen was ich Esse. Ich darf nix Fettiges essen oder sogar Brot haut schon bei mir durch.

Habe totale Bauchschmerzen und auch Unruhen im Bauch. (fühlt sich eher wie Unterleibsschmerzen über den ganzen Bauchraum an). Hoffe mal das es kein Magengeschwür oder so ist.

Ich war mal vor 4-5 Jahren im Krankenhaus und bei mir wurde Gastritis festgestellt . Aber es wurde nie weiter behandelt der Essensplan ( Ernährungsplan ) hat mir auch nicht geholfen.

Ich nähme jetzt nur noch Imodium ohne geh ich nicht mehr aus dem Haus. und das mehr als seit 1 Jahr .

Ich weiß das ich zum Arzt muss (werde ich auch nächste Woche mal machen) ... Aber ich würde mich freuen wenn jemand ein Tipp hat der das selbe hatte was man Essen/Versuchen kann.

(Habe zurzeit auch sehr viel Stress usw, klar ist das ein Faktor der auch aufs Gemüt schlagen kann) aber ich denk mal eher weniger .

Hoffe mir kann jemand Helfen.

Bin gerade mal 22 Jahre alt und las mein leben seit 5 Jahren deswegen bestimmen und das kann langsam nicht mehr sein.

Alles Liebe an die Helfer . Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?