Welche Buprenorphin-Sublingualtabletten dürfen gegen Schmerzen verschrieben werden?

1 Antwort

Norspan und Transtec Pflaster gibt es und ansonsten noch Temgesic - aber leider nur 0,2 oder 0,4 µm Tabletten.

Von Subutex gibt es 2 mg und 8 mg Tabletten - aber leider nur für für eine Substitution von Opiat-abhängigen zugelassen. Es wird für diesen Fall in Dosen zwischen 2 und 24 mg eingesetzt.

Meiner Meinung nach zu Unrecht, da Buprenorphin eines der sichersten Opiate ist und auch sehr unkompliziert höher als 0,4 mg dosiert werden kann (nach einer Gewöhnung) Eine äquivalente Schmerzlinderung im Vergleich zu Morphin oder Oxycodon lässt sich leider nur mi 0,4 mg nur schwer erreichen. Dafür ist Buprenorphin aber um einiges verträglicher.

Jedoch muss man ein bisschen aufpassen wenn man anstelle von Morphin das Buprenorphin nehmen möchte, die Umstellung ist nicht von einen auf den anderen Tag möglich, sondern nur nach Runterdosieren, einer Pause, und dann darf Buprenorphin genommen werden.

Gruß Chillersun

Das erste "µm" soll natürlich auch "mg" sein.

Was möchtest Du wissen?