Welche Berufe kann man im Krankenhaus ausüben?

4 Antworten

Im Krankenhaus gibt es einige Möglichkeiten im Bereich "OP" zu arbeiten, zum Beispiel als Assistent vom Arzt im OP, als operationstechnische Angestellte(OTA), oder als anestesietechnische Angestellte(ATA). dann gibt es auch noch die Möglichkeit als Anestesist zu arbeiten, aber so weit ich weiß, ist das ein Studiengang.

Ausserdem kann man noch in der Pflege,arbeiten, d.h. als chirurgischer Gesundheits- und Krankenpfleger/In.

Auch auf Intensiv-Station sind sehrhäufig Patienten, die frisch von OP kommen oder von anderen Stationen verlegt wurden und intensiv betreut werden müssen.

ich hoffe, ich konnte helfen!

Arzt, Krankenpflege, Hygiene, Labor, Pharmazie, Reinigungsfachkraft, Koch, Küchenhilfe usw.

Na, das solltest du in deiner Praktikumzeit aber schon herausgefunden haben. :-) Natürlich gibt es da noch eine ganze Menge mehr, als Chirurg... Narkosearzt, OP-Schwester, Hygieneleiter usw.

ich weiß ja nicht, du klingst sehr jung. Sonst wüsstest du, dass man, um Chirurg zu werden, sowieso erst mal Medizin studieren muss. Dann hättest du schon mal 6 Jahre Zeit, dir zu überlegen, in welche Fachrichtung du willst. Ansonsten, wenn du an Patienten arbeiten willst, geht es vom Pflegehelfer über den Pfleger/die Krankenschwester weiter zum Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, medizinischen Bademeister und Masseur, du kannst als ausgebildeter Pfleger auch eine Zusatzausbildung machen, um OP-Assistent zu sein... wenn du zwar im Krankenhaus, aber nicht am Patienten arbeiten willst, kannst du Laborant werden, MTA (medizinisch-technischer Assistent), oder in der Klinikverwaltung anfangen, mit Kaufmannsausbildung oder BWL-Studium, oder mit dem Studium der Pflegeleitung, du kannst als Ingenieur für die Wartung der Geräte einer Klinik verantwortlich sein, als IT-Spezialist für die Wartung der Software...

es gibt Tausende Möglichkeiten, wenn dich Krankenhäuser so faszinieren...

Ich weiß, dass ich 6 Jahre studieren muss ;)

@Homie

na, um Chirurg zu werden, was ja dann dein Berufswunsch wäre, müsstest du noch 5 Jahre dran hängen ;-)

Ist es in sozialen Berufen schlimm einseitig taub zu sein?

Ich bin im Grundschulalter aus ungeklärter Ursache auf meinem linken Ohr ertaubt. Da ich auf dem rechten volle Hörkraft hab, habe ich in der Schule keine Probleme Lehrer und Mitschüler zu verstehen und schreib auch gute Noten. Allerdings bemerke ich meine Einseitige taubheit wenn ich mich draußen mit meinen Mitschülern unterhalte und dabei mit dem linken Ohr zu ihnen stehe sowie Hintergrunglärm da ist. Außerdem kann ich manchmal nicht erkennen wenn jemand mich von hinten anspricht oder ruft aus welcher Richtung dass kommt. Desweiteren muss ich gelegentlich mal was nachfragen wenn ich was nicht verstanden habe (Ist aber nur wenn ich mich mit dem rechten Ohr grad auf was anderes Konzentriert hab). Im Moment mache ich Fachhochschulreife für Sozial und Gesundheitswesen. Dannach möchte ich entweder eine Ausbildung in einem Sozialen Beruf machen oder ein Studium wenn mein Schnitt gut ist. Ich habe bereits Praktika in Altenheimen, einer Förderschule und im Krankenhaus gemacht. Dort hatte ich keine Probleme durch mein taubes Ohr und hab auch immer positive Bewertungen bekommen. Nun hab ich mal gehört dass es Berufe gibt die man bei einseitiger taubheit nicht machen kann. Daher wollte ich Fragen ob es im sozialen Bereich durch meine einseitige taubheit probleme geben kann? Für den Fall einer Ausbildung bin ich zwischen Krankenpfleger, Heilerziehungspfleger und Erzieher am schwanken. Könnt mir aber auch dem ähnelne Berufe vorstellen. Für den Fall eines Studiums hab ich mich noch nicht informiert was genau man an Fachhochschulen studieren kann. Ich tendiere auch mehr dazu erstmal ne Ausbildung zu machen obwohl mein Schnitt im moment etwa bei 2,0 liegt. Meine weitere Fragen: Wenn ich eine Ausbildung anfange werde ich da vorher Untersucht und wird meine einseitige taubheit dabei festgestellt? Und wie soll ich im Berufsleben damit umgehen, soll ich von anfang an mit offenen Karten spielen und mir evtl. ein Hörgerät anschaffen obwohl ich bislang auch ohne ausgekommen bin? Gibt es auch soziale Berufe die mehr die visueelen Fähigkeiten erfordern als die auditiven? Und würde die Krankenkasse ein Hörgerät bezahlen?

...zur Frage

Ich will Ärztin werden kann aber kein blut sehen?

Ich weiß zwar noch nicht genau was ich werden möchte.. sollte mir langsam mal darüber Gedanken machen.. bin 17 Jahre alt und weiblich. Und Ärztin finde ich eigentlich echt interessant. Doch das einzige Problem was ich habe ist das ich kein blut sehen kann. Ich falle zwar nicht in Ohnmacht wie manch andere aber wenn ich nur eine kleine Schnittwunde sehe wird mir richtig schlecht und wenn ich daran denke das ich jemanden aufschneiden muss wird mir noch schlechter... doch das ist nicht das einzige Problem. Wenn ich zb einen film gucke wo einem die Hand abgeschnitten wird oder jemand erstochen wird oder so, stelle ich mir immer die schmerzen vor die die Person haben muss wenn der Person die Hand zb abgehackt wir habe ich sofort so ein ekliges Gefühl in meinem Handgelenk und mir wird schlecht.. und wenn ich daran denke jemanden aufzuschreiben stelle ich mir immer die schmerzen vor die die Person haben müsste.. ich weiß das die Person unter Narkose ist aber tzd. Das ist total komisch und eigentlich dumm aber keine Ahnung.. ich war auch schon beim Berufsberater und der hat mir dann ein paar Berufe aufgeschrieben die was mit dem menschlichen Körper zu tun hat wo man aber kein blut sieht wie Physiotherapie und so was aber wenn ich ehrlich sein soll will ich nur im Krankenhaus arbeiten weil mich das am meisten interessiert. Aber da bleibt das blut ja nicht aus..

Mich hat Arzt eigentlich schon immer interessiert und fande es interessant aber ich wollte doch lieber Architektin werden.. hatte dann sogar ein 3 Wöchiges Praktikum in einem Architektur büro. Doch schon nach Ein paar tagen war es total langweilig weil ich nicht 8 h nur vor dem Computer sitzen kann und Architektur hat ja eigentlich nur was mit den Computer zu tun. Ich liebe es Sachen zu gestalten und zu kreieren aber ich glaube als Beruf ist das nichts für mich. Ich brauche einen Beruf wo ich auch mal unter Druck stehe und auch immer in Bewegung bin.. Arzt wäre da ja eigentlich perfekt.. aber ich weiß nicht ob ich das wirklich will.. ich interessiere mich wirklich sehr für den menschlichen Körper und und in bio stehe ich auch echt gut und in mathe auch aber ich weiß nicht ob man da was machen kann weil ich kein blut sehen kann.. Wenn ihr einen Rat habt wäre das echt nett. Ich bin für alles offen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?