Welche Behandlung bei Dornwarzen und wohin?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi nettedani,

gerade bei Dornwarzen dauert es sehr lange, ggf bis zu ein paar Monaten je nach Theraphiemethode, bis die Dornwarze komplett ausgemerzt ist. Dem Überblick halber werde ich dir einfach mal die gängigsten und (richtig angewendet) effektivsten Methoden erläutern.

Salicylsäurepflaster

Meiner Meinung nach die beste und am wenigsten invasivste Theraphiemethode. Sie dauert nur enstprechend Ihre Zeit. Das Problem bei Dornwarzen ist im Vergleich zu anderen Warzen, dass sie nach Innen wachsen, was sie schwer erreichbar macht. Die Behandlungsmethode baut auf das schichtweise Abtragten der (Horn)Hautschichten mittels der Salicylsäure. Am besten eignen sich hierfür Pflaster welche die Verätzung (klingt krasser als es ist) auf ein kleines Areal beschränken. Wichtig bei der Behandlung ist, dass du dich selbst gut vor deinen eigenen Viren schützt, am Besten mit Latex- (noch besser Nitrilhandschuhe, kriegst du beide in der Apotheke) und nicht an deiner Warze herumkratzt (Übertragungsgefahr). Deine Warze enthält nämlich Millionen infektiöser Viren. Gut mit Desinfektionsspray- oder Flüssigkeit desinfizieren und Hände waschen! Zusätzlich solltest du die Haut um die Warze herum mit entweder Vaseline, Zinksalbe oder Fettcremes schützen. Das Pflaster mit der Salicysäure erneuerst du am besten alle 2 Tage. Dann kannst du versuchen mit stumpfen Gegenständen wie Bimssteinen oder aber auch einer Nagelfeile (Dann aber auch nur für die Warze benutzen) oder Hornhautschwämmchen die Haut abzutragen Aufkeinen Fall eine Nagelschere oder spitze Dinge - Infektions- und Entzündungsgefahr, dann kriegt dein Immunsystem nochmal ne Breitseite von der Warze ab). Am besten geht dies nachdem du deine Füße in einem warmen Fußbad eingeweicht hast (Ideal ist es, dass Fußbad mit Salzwasser zu machen, da dieses ebenso positiv (desinfizierend) auf deine Warze einwirkt. Das ganze dann 2-3 mal wöchentlich wiederholen. Das kann dann alles bis zu einem Monat oder noch länger dauern, ist dann aber am wenigsten schädlich und effektiv. Bitte auch weiter machen wenn die Warze kaum mehr sichtbar ist, nur wenn sie komplett ausgemerzt ist, kommt sie auch nicht mehr wieder.

ACHTUNG: Als Diabetiker, Schwangere oder Stillende aber auch bei einer Nierenfunktionsstörung solltest du zu einem Arzt (Allgemeinarzt) und dich konsultieren lassen, da ein gesundes Immunsystem bei dieser Theraphiemethode wichtig ist. Du unterstützt es letztlich durch die Salicylsäure nur, es leistet letztlich den Kampf gegen die Viren (in diesem Fall humane Papillomaviren).

Kryotheraphie

Die sogenannte Vereisung der Warze. Am besten macht man das bei hartnäckigen Dornwarzen. Beim Arzt wird flüssiger Stickstoff verwendet (-196 °C), du kannst aber in der Apotheke auch eine Mischung aus Propangas und Dimethylether kaufen (u a als "Wartner" bekannt) . Zusammen gekippt kommen sie immerhin auf -57°C , was für deine Warze locker ausreicht. Mit einem Tupfer dann für etwa 40 sekunden (Fuß) und etwa 20 sekunden (Hand) auf die Dornwarze aufdrücken (und nur da!). Die Warze sollte dann in der kommenden Woche weiß werden. Eien Blase bildet sich unter deiner Warze und "drückt" diese dann heraus. Nach etwa einer Woche kannst du sie (wie oben beschrieben) entfernen beziehungsweise sie fällt heraus. Auf keinen Fall das "Viel-hilft-viel"-prinzip anwenden, wirklich nur die vorgegegene Zeit aufdrücken, sonst gibt es hässliche Narben. Sollte in der Woche nichts passiert sein, nach 2 Wochen (frühestens) nochmals probieren (insgesamt max. 3 Versuche, dann sollte der Arzt aufgesucht werden).

Niemals an Gesicht, Achselhöhle, Brust, etc... diese Theraphie anweden, dazu sind diese Stellen einfach zu empfindlich! Dafür ist der Arzt zuständig (Dermatologe).

Andere Mittel

Sehr beliebt ist das Hausmittel THUJA (abendländischer Lebensbaum), welches von anderen Nutzern als hilfreich bewertet wurde (bei Dornwarzen?) , jedoch medizinisch bei Dornwarzen nicht die beste Anwendung ist, sondern eher für andere Warzenarten geeignet ist.geeignet ist.

Statt Salicylsäurepflastern kannst du eine Essig-Kochsalz-Mischung nutzen (1 TL Essig, 1 kleine Prise feines Kochsalz) und diese als Kompresse anwenden oder den Fuß täglich mit einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe einreiben (wesentlich sanfter als Salicylsäure, doch aufpassen, nicht zu fest reiben).

Das wie schon oben erwähnte Meerwasserfußbad ist ebenso anwendbar.

Eine weitere Vermutung geht davon aus, dass das Immunsystem an Ort und Stelle gestärkt werden muss und die Warze mit den stärkenden Vitaminen A&C eingerieben werden soll (Kapsel auf, Pulver auf die Warze und einreiben - wirkt zumindest desinfizierend). Ich persönlich denke, eine gesunde vitaminreiche Ernährung wirkt an dieser Stelle besser.

Schüssler-Salze

Eine weitere gute Methode sind die Schüssler-Salze KALIUM CHLORATUM D6 (Nr.4) im täglichen Wechsel mit NATRIUM CHLORATUM D6 (Nr.8) je 3x1 Tablette täglich.

Ich persönlich rate dir allerdings von Chirurgie ab, weil der Aufwand das Ergebnis nur selten rechtfertigt und du eventuell mehrere Wochen Krücken brauchen wirst!

Wenn du doch zum Arzt möchtest ist ein Allgemeinarzt (wegen Immunsystem) oder einen Dermatologe für dich das beste :)

@MediStudi

Sehr gut beschrieben DH :-)

Allerdings habe ich Probleme mit den Nieren .. heißt das ich darf das Pflaster gar nicht anwenden ? Habe nächste woche einen Termin beim Nephrologen zur Ergebnis Besprechung dann weiß ob es meinen Nieren schlechter geht .. :-/

@nettedani

Bei Nierenfunktion sollte man generell vorsichtig sein, die Salicylsäure belastet deine Niere und damit den Kreislauf, da sie natürlich auch in die Blutbahn gerät. Eine funktionierende Niere hat damit natürlich kein Problem, doch solltest du deinen Nephrologen beim nächsten mal einfach fragen, ob und wenn ja, wie schwerwiegend die Dysfunktion ist! Da brauchst du einfach einen Arzt dazu. Vielleicht ists ja in Ordnung! Ich drücke dir die Daumen und wünsch dir viel Erfolg mit der Dornwarze! Bei Fragen gerne melden:)

@MediStudi

Ok vielen Dank, dann muss ich wohl bis Dienstag warten bis ich mehr weiß

Mit Dornwarzen solltest du zum Hautarzt gehen. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es nichts bringt. Bin mehrfach operiert worden (sehr schmerzhaft) und habe die Warzen immer noch.

Was möchtest Du wissen?