Welche Babywaage für zu Hause?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir haben diese hier und sind vollkommen zufrieden. Sie misst aufs Gramm genau und dank der Wiegschale kann das Baby auch nicht so leicht runter "rutschen" http://www.amazon.de/My-Weigh-SCMBSCU2-Ultrababy-Babywaage/dp/B005VDE4PI/ref=cm_cr_pr_product_top

Aber ganz ehrlich, wozu? Eine Küchenwaage reicht doch vollkommen, und kostet ein zehntel....

@gogo1994

Unsere Küchenwaage geht nur bis 3500g und meine Tochter hatte bei der Geburt schon ca. 4500g. Außerdem kann man diese Waage auch ganz einfach zur Küchenwaage umbauen.

@Angsthase016

Eben, unsere Küchenwaage geht glaub ich auch irgendwo bis 3-4 kg. Selbst wenn es 5 kg wären, die haben wir auch bald erreicht...

Derzeit wiegt er knapp 4,5 kg. Wir müssen wohl noch länger überwacht werden. Es steht eine Herz-OP an, in 6 Monaten ca., aber sollte er eine gewisse Zunahme nicht mehr erreichen auch früher, daher brauchen wir es genau.

Den Link schaue ich mir gleich mal an. Danke!

Wieder einmal die wichtige Frage nach der Ernährung des Babys.

Es gibt noch viel mehr Anzeichen, ob ein Baby gedeiht oder nicht:

  • 4 - 6 nasse Windeln am Tag
  • munteren Eindruck in den Wachphasen
  • Fontanelle nicht eingefallen
  • rosige pralle Haut
  • Petztest okay? Hautfalte an der Hand mit zwei Fingern hochziehen und los lassen = verschwindet spurlos, dann ist alles in Ordnung.
  • Längenwachstum in Ordnung

Wie lautet die Diagnose?

Ach ja - falls gestillt wird: bitte weder vorher noch nachher wiegen. Diese Stillproben verursachen nur Stress, der schlecht für die Milchbildung ist.

Hallo. Sicherlich ist der Allgemeinzustand auch genau zu beobachten. Unser Sohn hat einen angeborenen Herzfehler und muss auf jeden Fall innerhalb des ersten Lebensjahres operiert werden. Loch in der Herzwand und Herzklappe. Leider keine Hoffnung auf alleiniges zuwachsen davon.

Somit ist für uns nun zu beobachten, ob er gut trinkt, ob der Allgemeinzustand gut ist, vermehrtes Schwitzen (im Moment wenig aussagekräftig bei der Wärme) und er muss eine Gewichtszunahme von min. 150 g die Woche erreichen. Somit muss es für ihn einmal die Woche auf die Waage gehen.

Er bekommt die Flasche, die Trinkmenge können wir daher beurteilen.

Ich hätte mir ansonsten auhc keine Waage angeschafft. Da hätte mir das wiegen beim Kinderarzt zu den U Untersuchungen gereicht und wenn ich neugierig gewesen wäre halt mal mit ihm auf die normale Personenwaage, aber das ist mit unserem Hintergrund nun einfach zu ungenau.

Blöder Vorschlag: Küchenwaage nehmen,
Etwas größeres Behältnis, --> Decke rein, -->Tara, --> das Baby hinein, --> wiegen, --> fertig.

Täglich HIIT + Ausdauertraining?

Hallo. Ich bin männlich und sehr übergewichtig. Ich bringe derzeit ca. 106kg mit 1,83m auf die Waage. Als ich mich letztens mal wieder angesehen habe, hat alles so ekelig geschwabbelt und jetzt habe ich mich entschlossen etwas zu ändern.

Seit ca. 4 Tagen gehe ich täglich ca. 2,5km Joggen und mache zu Hause das 30 Minuten Sommer HIIT Workout von dem Fitness YouTuber Sascha Huber. Auf meine Kalorien achte ich auch. Nun zu meiner eigentlichen Frage.

Nehme ich so überhaupt ab? Ich habe gehört, dass täglicher Sport schlecht sein soll. Trotzdem erfüllt es mich auf eine gewisse Weise und ich bin richtig motiviert. Es fühlt sich auch nicht so an, als wäre ich überanstrengt.

Essen tue ich hauptsächlich Fisch, mageres Fleisch und viel Obst und Gemüse, bin also auch immer gut gesättigt mit weniger Kalorien. Nun wollte ich fragen, ob ich noch irgendwas ändern soll, oder ob es zu viel Sport ist und es mir schadet. Das Joggen geht immer leicht bergauf. ich jogge relativ langsam, ziehe dann mein Tempo an und laufe wieder so lange langsamer, bis es nicht mehr so klingt als würde neben mir ein Passagierjet starten. Dann ziehe ich mein Tempo an. Trinken tue ich ca. 3 Liter pro Tag. Die Ausführung des HIIT Workouts ist ganz okay aber geht besser.

Denkt ihr, ich habe Erfolgschancen? Ich will in 6 Wochen ca. 10 Kilo abnehmen, was mit meinem Startgewicht denke ich möglich ist. Danach will ich auch weiter durchziehen, also nicht damit aufhören.

Danke für eure Aufmerksamkeit!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?