Welche Abstand zum Handymasten ist am gefährlichsten?

5 Antworten

Handystrahlen sind natürlich schädlich, sind schließlich Mikrowellen. Gieß mal zwei Pflanzen, eine davon nur mit Wasser, welches in der Mirkowelle war und wieder abgekühlt ist und die andere mit normalem Wasser. Dauert keine 2 Wochen und du hast nur noch eine Pflanze ;) Handystrahlen produzieren Krebs, Nervosität und viele weitere Faktoren. Zusätzlich werden Handymasten für die Wettermanipulation via. Chemtrails und Haarp benutzt. Orgonit ist etwas wundervolles und schafft die Abhilfe von beidem :) Gruß aus Bensheim

Naja, eigentlich ist noch überhaupt nichts nachgewiesen ob da überhaupt etwas belastend sein kann. Jedoch wird von den Herstellern angegeben, dass man sich nicht aus wenige Meter den Masten nähern solle.

Meines Wissens nach müsste (wenn man von einem normalen EM-Sender ausgeht...) die elektromagnetische Strahlung mit zunehmenden Abstand zum Sender abnehmen. D.h. je weiter man weg ist, desto "sicherer" ist man.

Von meinen Vorrednern mal abgesehen:

Im Umkreis von 150m um ein Krankenhaus darf kein Mobilfunkmast stehen, weil er die elektrischen anlagen dort stören würde. Aber er darf AUF dem Krankenhaus stehen, weil die Strahlung schirmartig ist.

hallo freddy, bin ganz deiner meinung. es müsste mittlerweile jedem klar geworden sein, dass da, wo viel geld im spiel ist, die masse (der mensch) an sich nicht mehr so wichtig ist. jeder hat seinen preis und bei ein paar millionen geht man dann schon mal über leichen. für alle jene, die immer mit "das ist nicht bewiesen oder belegt" kommen, kann ich nur sagen, so etwas braucht man nicht, wenn man selber empfindlich genug ist, um diese strahlung/energie zu spüren. ich habe akut den fall, dass ich vor genau 5 tagen umgezogen bin und bereits beim einziehen festgestellt habe, dass speziell in einem zimmer einer unwahrscheinlich starke energie vorherrscht. auf meine befinden wirkt sich das folgendermassen aus: weniger vital, morgens nach dem aufstehen bereits niedergeschlagen, ein gefühl das vom boden aufsteigt in den kopf bis unter die schädeldecke, unkonzentriert, innere unruhe... ich bin jetzt dabei herauszufinden woher das kommt. auszuschliessen wäre da, linoleumboden, schlecht-isolierte elektrische leitungen, handy-antennenmasten (einen in ca 100 meter entferung gesichtet), vorbeilaufende strassenbahn, wasseradern... vielleicht hat noch jemand ne idee, woher das kommen könnte. gruss

Orgonit heißt die Lösung! :) Informier dich, es wird dein Leben verändern und du wirst nie mehr ohne leben möchten ;)

Lies mal nachfolgenden Bericht vom Umweltinstitut in München. Bei uns soll auch ein Mobilfunkmast, allerdings weit außerhalb des Ortes, gebaut werden aber unser Dorf läuft Sturm dagegen und hat eine Bürgerinitiative dagegen gegründet!

http://www.umweltinstitut.org/download/mobilfunk_umweltinstitut.pdf

Was möchtest Du wissen?