Weiße Flecken auf Zähnen loswerden?

3 Antworten

Als "Vermutungsdiagnose" , leidest du wahrscheinlich an schwache Typ von Enamel Hypoplasia , indem deine Zähne aufgrund der nicht ausreichender Schmelzmatrix Bildung unter Karies und Säure häufige leiden ...

Die Initiale reversible Karies fängt ab, weiß und kreidig auszusehen , die durch zufuhr von Fluorid und kalzium als auch gute Mundhygiene sehr schnell weggehen

Frag deinen Zahnarzt nach ICON System , wenn das dir tuer ist , musst du dann ständig den Mund mit Fluorid lösung (von Rossman / aldi ) spülen . sehr gute Mundhygiene halten und Milchprodukte immer konsumieren, dann sollte das dir nicht mehr ( oder nicht so häufig ) passieren ....

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Schmelzhypoplasie? Nö, glaub ich nicht - so beschreibt die FS`in nicht diese Flecken.

Ich versteh nur Karies und das hatte ich noch nie. Meine Zähne sind ansonsten vollkommen gesund.

Weiße Flecken auf den Zähnen können verschieden Ursachen haben. Entweder wurde zu viel Fluorid im Zahn eingelagert, was nicht zahnärztliche behandelt werden muß. Oder es kommt eine Entkalkung (Demineralisierung) des Zahnschmelzes in Betracht, was eine Vorstufe von Karies bedeutet. Hier kann entweder eine Fluoridzufuhr vor weiteren Schäden bewahren - allerdings bleiben die Flecken bestehen - oder Füllungen beheben diese Defekte.

Nein, Du solltest die Zähne nicht aufhellen lassen. Ein Bleaching würde, wie Du bereits gesagt hast, die Flecken nur verstärken.

Leider kannst Du nichts gegen diese "White Spots" tun.

Da meine Zähne ansonsten komplett gesund sind, ist es wohl zu viel Flourid. Ich hatte noch nie ein Loch, Karies oder eine Zahnspange, aber ich weiß noch, dass wir in der Grundschule jedes Jahr zum Flourieren mussten. Meine Mutter war damals dagegen, aber ich musste das trotzdem machen, sie meinte auch mal, dass das daher kommt. Hätte nicht gedacht, dass das tatsächlich stimmt.

Du schreibst zwar: "was nicht zahnärztlich behandelt werden muss", aber kann man das behandeln lassen? 

@MrsPfirsichring
Meine Mutter war damals dagegen, aber ich musste das trotzdem machen

Du musstest? Ich kann mich gar nicht erinnern, dass die Fluoridierung mal Pflicht gewesen wäre?

Du könntest mal im Internet nach Dentalflluorose bzw. "mottled teeth" suchen. Es ist ein bekannter Nebeneffekt der Fluoridierung und wurde in den USA bei Trinkwasserfluoridierung häufig beobachtet. Entsteht, weil der Zahn statt des normalen transluzenten Calciumapatits unter Fluoridzufuhr das sprödere und opake Fluorapatit einlagert. Dagegen spricht allerdings, dass die Flecken bei dir verschwinden, aber das kann auch ein optischer Effekt sein.

@MrsPfirsichring
aber kann man das behandeln lassen? 

Nein. Ich schrieb doch, die Flecken bleiben leider.

aber ich musste das trotzdem machen,

Nö. Eine "Zwangsfluoridierung" gabs nicht.

Ok also an unserer Grundschule war das Pflicht.. :/

Wenn es dich optisch extrem stört, kannst du es mit Veneers überkleben lassen. Hat ein guter Freund von mir auch gemacht.

aber das ist doch mega teuer oder?

Wenn es gut gemacht ist, hält es viele Jahre lang und es ist den Preis wert.

Was möchtest Du wissen?