Weiß jemand, ob es auch einen Notdienst der Augenärzte fürs Wochenende gibt?

3 Antworten

Die Frage ist, wie sehr dich das stört. Du sagst, es schmerzt etwas. Dann probier erst einmal, ob es hilft, wenn du z.B. das Auge heute mehrmals mit Kamillentee ausspülst. Und viel trinken, damit du ausreichend Tränenflüssigkeit bildest, welche von Natur aus hilft. Wenn es dadurch in den nächsten Tagen nicht besser wird, geht damit zum (Augen-)Arzt. Und wenn du die Schmerzen zunehmen oder deine Sehleistung beeinträchtigt wird oder ähnliches. Geh umgehend zum nächsten Arzt bzw. jetzt am Wochenende ins Krankenhaus. Auch wenn da nicht gerade ein Augenexperte vor Ort ist, eine gewisse Allgemeinbildung hat ja jeder Arzt und kann dann entscheiden, ob du eine bestimmte Augensalbe wie z.B. Gentamycin nehmen sollst oder ähnliches.

Du brauchst nur Deinen bzw. einen Augenarzt anzurufen, dort kommt dann vom Band, wer Notdienst hat.

Geh damit unverzüglich Ins krankenhaus oder zu dem augenarzt, der gerade Notfalldienst hat. Das Eizige, was du machen kannst ist in der Apotheke künstliche Tränenflüssigkeit kaufen und die ins Auge Träufeln. Wichtig dabei ist, dass du die Tropfen oder das Gel nicht mit den Fingern berührst. Beim Aplizieren kann dir jemand helfen, oder du hälst den Kopf zur seite und zeihst mit der einen Hand das untere Augenlid nach unten und Tropfst mit der anderen Hand die künstlichen Tränenflüssigkeit ins Auge. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Viscotears gemacht. Es ist ein Gel und es vermindert das Kratzen für zwei bis 8 Stunden. Nach der Anwendung darfst du nicht gleich Autofahren, sondern musst ein paar Minuten warten. Allerding, da dies deine erste Sache am Auge ist, würde ich nicht lange fackeln und in die Klinik. Vor allem desshalb, weil du deine Beschwerden nicht einordnen kannst.

Was möchtest Du wissen?