Weiß jemand warum Schürfwunden narbenfrei heilen?

5 Antworten

Schürfwunden heilen narbenfrei ab, weil bei Schürfwunden meist nur die obersten Hautschichten verletzt sind bzw. eine Schürfwunde nie eine tiefe Verletzung ist. Narben gibt es nur, wenn die Verletzungen recht tief sind.

Narben entstehen, wenn Verletzungen (sehr) tief waren. Schürfwunden sind ja nur Wunden wo etwas Haut abgeschürft wurde. Diese Verletzungen sind oberflächlich und das Bindegewebe wurde nicht verletzt. Deshalb bildet sich lediglich eine Kruste, aber es bleiben keine Narben zurück. Bei tiefen Verletzungen entsteht ein sogenanntes Narbengewebe, welches (meist) nicht mehr verschwindet.

Schürfwunden müssen nicht zwangsweise narbenfrei heilen. Kommt immer auf die Tiefe der Schürfwunde an, wenns ins Fleisch geht kann auch bei einer Schürfwunde eine Narbe zurückbleiben.

Die Haut hat mehrere Hautschichten, wenn eine tiefe Hautschichten verletzt wird entsteht eine Narbe...
Wenn eine der oberen verletzt wird heilt es mit ner Kruste nach.

Ich kratz den Schorf immer ab und dann entsteht tatsächlich eine Narbe. (Falls du eine Narbe haben möchtest :))

Was möchtest Du wissen?