Weisheitszahn schmerzen. Jetzt kühlen oder wärmen?

5 Antworten

Früher hat man gesagt - Kühlen bei Entzündung und Schwellung, Wärme bei Verspannung und Verkühlung. Danach ist Kühlen angesagt. Kinder bekommen auch gerne mal einen gekühlten Beissring beim Zahnen! Aber das Schmerzempfinden von Menschen ist durchaus unterschiedlich - wenn dir also die Kälte gar nicht hilft, kannst du auch einen Versuch mit Wärme machen, schaden tut es nicht! Außerdem hilft Nelkenöl, oder eine (Gewürz)-Nelke als Hausmittel.

Du mußt es weder Kühlen noch Wärmen.

ich habe es selber erlebt, dass Mundspülungen und Zähneputzen am besten ist.

Eine Zahnarzt riet mir die Weisheitszähne herausnehmen zu lassen, was auch rechtsseitig ein Kieferchirog getan hat. Die Entscheidung war ganz offensichtlich falsch. Durch die Herausnahme von Weisheitszähnen wird die Stabilität der ganzen Kauleiste verschlechtert, weil die hinteren Zähne wegkippen können.

Weisheitszähne zu bekommen ist wie Kinderkriegen.

Die Schmerzen hören auf je weiter die Weisheitszäne herausgekommen sind.

Bis heute habe ich meine Weisheitszähne links behalten, dies ist sogar viel vorteilhafter als in Implantate zu investieren, die eigendlich vermeidbar sind.

Vom Kostengesichtspunkt würde ich eher die Weisheitszähne behalten und gut pflegen.

ich glaube den mund mit kamillentee ausspülen und wärmen, wärme entspannt den körper. wenn du das kühlst tut es später umsomehr weh glaub ich. und morgen brav zum arzt wandern bevor sich die zähne verschieben :) fals es zuschlimm wird gibt es in notfallapotheken da bekommt man son zeug für babys was die stelle leicht betäubt.

Beides ausprobiern und schauen was besser hilft... Zumindest ist es bei mir nicht immer gleich, je nachdem wie weit er schon raus ist und was noch so alles in Mitleidenschaft gezogen wird... =)

was immer dir guttut. ich würds mit kühlen versuchen. wenns nicht besser wird, mal wärme probieren

Was möchtest Du wissen?