Weisheitszähne ziehen (schmerzen) während OP?

3 Antworten

Die Spritzen sind unangenehm, tun aber nicht schlimm weh. Du spürst natürlich den Piekser, aber das geht schnell vorbei. Im Unterkiefer sind die Spritzen eher unangenehmer als im Oberkiefer. Wirklich unangenehm ist das pro Seite vielleicht eine halbe Sekunde, dann wird auch alles schnell taub.

Während der Operation tut nichts mehr weh - falls doch: einfach was sagen, dann kann man noch nachspritzen. Du merkst aber während dem Eingriff, dass etwas gemacht wird, also dass es rüttelt und zieht und drückt.

Wie lange das dauert, lässt sich schlecht vorhersagen. Im besten Fall sind die Zähne nach 10 Minuten draussen. Realistischer ist (v.a. bei Weisheitszähnen, die noch nicht aus dem Zahnfleisch schauen) eher so eine Stunde.

Nach dem Eingriff sollten die Schmerzen kein Problem sein. Nimm das erste Schmerzmittel, sobald du wieder richtig trinken kannst, und danach die ersten zwei Tage so oft wie verschrieben. Gegen die Schwellung immer schön kühlen und den Kopf hoch halten. Das kommt gut, viel Glück! :)

OP? Das ist eine Angelegenheit von Minuten. Spritze rein und dann springst Du wieder nachhause. Die Spritze vergeht und Dir geht es wieder gut. Sei froh wenn Dir im Leben die eine oder andere Weisheit vorab gezogen wird!


Ok also merke ich vom ziehen also nicht's ? Erstmal ganz dickes Danke ! "Sie" sind die erste Person die es nicht wie eine Teufelsaustreibung erklärt ! XD

Wenn alle 4 Zähne gezogen werden, schläft man im Normalfall. Die Schmerzen kommen erst danach, sind meiner Meinung nach auszuhalten. Schmerzmittel bekommst du vom Arzt mit. LG und alles Gute :)

Danke für die Antwort ! :) Kriege ich eine Vollnarkose oder wie ? Es wäre nett wenn Sie diese Frage auch noch beantworten können.

mir wurde es damals angeboten, ob Ihr (sry fürs dutzen) das macht, sollten sie am besten morgen telefonisch abklären. eine richtige Vollnarkose ist es nicht, eher ein Dämnerschlaf

Was möchtest Du wissen?