Weisheitszähne wie antibiotika runter bekommen?

4 Antworten

Dein Zahnarzt redet ziemlichen Unsinn... Ich musste nach meinen Weissheitszähnen gar keine Medikamente nehmen. Der Arzt hat mir zwar ein Schmerzmittel gegeben welches ich aber nicht gebraucht habe. Erst wenn du Komplikationen wie zum Beispiel eine Entzündung bekommst muss man evtl. Antibiotika nehmen. Aber einfach mal vorbeugend ist völliger Unsinn!!

Er meinte ich werde es definitiv benötigen da er wahrscheinlich den kieferknochen oder so was eröffnen muss (ich weiß nicht mehr was er sagte ist schon paar Wochen her) und im Mund eben sehr viele Bakterien leben. Ich hab mich erkundigt und irgendwie ist das Thema mit den Antibiotika echt umstritten.

@jajaakeekz

Egal auch dann muss es nicht sein das sich die Wunde entzündet. Ich würde mit Kamillentee immer wieder den Mund ausspülen und nicht rauchen bis es verheilt ist. Und erst wenn es sich tatsächlich entzünden sollte mit dem Antibiotika beginnen. Stell dir mal vor du hast mal was ernstes und dann bist du resistent nur weil dein Zahnarzt findet man müsse das nehmen...

@Acidbrain

Ich werde versuchen nächste Woche bevor es losgeht noch mal mit ihn zu sprechen. Hab ja keinen extra Termin zur Besprechung da es am selben Tag gemacht wird (OP und Besprechung). Ich hatte genau den gleichen Gedanken find das nemlich auch komisch. Vorbeugend hilft das doch auch gar nicht.

@jajaakeekz

Du kannst das sicher nochmals besprechen, aber so verdient der Arzt mehr Geld, deswegen wirst du wahrscheinlich nochmals die selbe Antwort bekommen. Auch wenn dir der Arzt dies unbedingt geben muss du entscheidest am Ende ob du die Tabletten nimmst oder nicht :-)

@Acidbrain

Bei großflächiger Eröffnung von Knochensubstanz wird eine prophylaktische Antibiose empfohlen. Der Zahnarzt macht das schon richtig. Und man wird auch nicht einfach mal so resistent - außerdem gibt es eine Vielzahl an Antibiotika, nicht nur eines. Du hast das Resistenzenproblem in der Antibiotikatherapie wahrscheinlich nicht so richtig verstanden, kann das sein? Und bei einer ossären Entzündung erst mit dem Antibiotikum zu starten, wenn eine Entzündung vorliegt, ist grob fahrlässig. Von daher Vorsicht mit Deinen Aussagen, der Zahnarzt rede "völligen Unsinn". Solange Du nicht selbst medizinisch gebildet bist, solltest Du dich generell mit solchen Aussagen zurückhalten. Nur weil das bei Dir so war, ist das nicht in jedem Fall so - Du weißt ja schließlich nicht, wie die Situation im Mund des FS aussieht.

Ich verstehe die Frage nicht. Was hat das Antibiotikum mit dem Entfernen der Weisheitszähne zu tun?

Ich muss nach der Operation, zur Vorbeugung einer entzündung, Antibiotika nehmen

@jajaakeekz

Wenn das wirklich sein muss, und das Risiko einer Resistenz als geringer einzuschätzen ist, dann ist das eben so.

Du kannst die Tablette doch auch zerkleinern.

@ronnyarmin

Ja aber nur einmal und selbst das bekomme ich nicht richtig runter. Das ist ja eben auch mein Problem. Deswegen frage ich ja auch nach Tipps wie es besser geht.

@ronnyarmin

So richtig verstanden wie AB-Resistenzen entstehen hast Du nicht, oder?

@CSSHM

Erkläre es mir bitte.

@ronnyarmin

AB-Resistenzen entstehen vor allem bei Falscheinnahme (Klassiker: Gabe bei Virusinfekten), Unterdosierung oder inkonsequenter Einnahme, also einer ungenügend langen Einnahmedauer, sodass ein Stammrest verbleibt, der sich dann resistent bei erneuter Einnahme zeigt. Hier geht es aber um eine prophylaktische Antibotikagabe - hier wird auch auf volle Einnahmedauer in eigentlich therapeutischer Länge geachtet. Weiterhin gibt es eine Vielzahl von Antibiotika. Ist man mit einem Erreger besiedelt, der resistent gegen AB XY ist, ist es ja nicht so, dass es dann keine alternativen AB mehr gäbe. By the way kann man auch nicht jedes AB zerkleinern...

Ein bisschen Müsli dazu und mit Milch runter spülen, danach ein Glas Wasser hinterher.

Ich darf wegen den Wunden und eben dem Antibiotika keine Milch zu mir nehmen..

@jajaakeekz

Dann Saft. Oder Vollkornbrot statt Müsli. Mit Sekt. Bier. Egal. Eben so, dass Deine Zunge von der Ertastung der Tablette abgelenkt ist.

Wie ernährst Du Dich denn sonst? Wenn Du keine feste Nahrung zu Dir nehmen, kannst, hast Du tatsächlich ein Problem.

Doch SO bildest Du Dir die Panik mit Tabletten nur ein.

Am einfachsten wäre es, die Tablette EINFACH SO zu schlucken.

Ich nehme die immer zusammen mit einem Löffel Marmelade oder ähnlichem.

Funktioniert leider nur mit kleinen Tabletten bei mir :(

Was möchtest Du wissen?