...Wassereinlagerung im Fuß

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was Du hier nicht schreibst, ist, dass Du vermutlich übergewichtig bist. Bei einem Normalgewichtigen wird kaum ein Fuß so extrem anschwellen. Und es werden wahrscheinlich erst die Unterschenkel/Waden anschwellen, nicht aber der Fuß.

Als nächstes stellt sich die Frage, ob das Wassereinladerungen sind oder eine überproportional gute Durchblutung. Bei Wassereinlagerung werden die Zehen auch nicht lila, sondern behalten mehr oder weniger ihre normale Farbe.

Das einzige, das ich empfehlen kann, ist ein Arztwechsel. Der Hausarzt scheint eine Pfeife zu sein, ein Gefäßchirurg hat da auch nur wenig zu sagen. Ich würde als erstes mal einen Internisten in Betracht ziehen, der vielleicht die Ursache für Wassereinlagerungen erkennen kann, außerdem einen Phebologen.

Mit Selbsttherapie kannst Du eigentlich nur alles falsch machen, lediglich das Hochlagern der Beine sollte Dir helfen. Alles andere geht nur mit oder unter ärztlicher Kontrolle.

Also mit dem Uebergewicht hast Du recht, aber es ist nur der Fuß, ab Knoechel abwaerts. Das mit den Zehen ist auch nur beim ersten Mal passiert, als der Fuß so dick wurde. Hochlagern hilft, aber ich kann ja nicht den ganzen Tag den Fuß hochlegen =/

Und es ist definitiv Wasser, soviel hat man schonmal festgestellt. Danke fuer den Rat, ich werde mir dann mal einen Internisten suchen :)

@Dori89

Wenn es nur der Fuß ist, kann man mit Kompressionsstrümpfen auch nur wenig ausrichten, die sind so ausgelegt, dass die Wirkung auf der gesamten Länge im Bereich der Wade auftritt. Idealerweise werden die auch maßangefertigt. Für Dich müsse das dann eine Kompressionssocke werden ;-) Und die gibt es wohl nicht, außerdem würdest Du die auch nur kurz anhaben können, das würde unerträglich schmerzen.

Ein Internist würde abklären, woher die Einlagerung kommt, z.B. Herzerkrankung. Durch eine entsprechende Medikation, verbunden mit einer Trinkmengenbeschränkung, vielleicht auch Lymphdrainage und Kompression werden sich Deine Beschwerden hoffentlich verringern oder gar komplett beseitigen lassen.

Ich hab da mal was von Lymphdrainage gehört und dass das mit einer Art Massage durchgeführt wird. Danach solltest du evtl. mal den Arzt fragen! Gute Besserung! :-)

Hi, ich wollte dir nur erzählen, ich hatte das auch - auch in einem Fuß und ich bin auch übergewichtigt. Der fuß war ca. doppelt so dick. ich bin zum Orthopäden und der hat eine Fußgewölbeschwäche festgestellt. Das Fußgewölbe ist sozusagen zusammengekracht ( es wurde geröntgt). jetzt habe ich neue, feste Einlagen und es ist schon viel besser geworden. Vielleicht auch ein Tipp für dich.

Ich würde zu einem anderen Arzt gehen und alles weitere dort abklären.

Zu was fuer einem Arzt geht man denn da am Besten? Meiner hier ist eigentlich Unfallchirurg, behandelt aber auch alles andere was mit Knochen/Baendern/Schwellungen zutun hat :o

@Dori89

Ich würde in so einem Fall erstmal zu einem Allgemeinmediziner gehen. Er kann dich zu einem passenden Facharzt überweisen, in deinem Fall vermutlich zu einem Internisten.

Ein Unfallchirurg ist bei deinen Problemen sicher nicht die richtige Adresse.

da muss unbedingt die ursache gefunden werden. hol mal ne zweitmeinung ein.

Was möchtest Du wissen?