Was zum teufel hab ich am Fuss?

 - (Bänderriss, fußgelenkschmerzen)

4 Antworten

Typischer Fall vom Außerirdischen im Körper.

Im Ernst. Ich sehe da nichts außergewöhnlich Blaues.
Falls du noch Probleme hast oder dich damit unwohl fühlst, dann ab zum Arzt. Dein Arbeitgeber wird auch verstehen, dass du aufgrund gesundheitlicher Probleme mal an einem Tag später zur Arbeit kommst.
Sonst würde ich mir ne neue Arbeit suchen.

Die Schiene war auch ziemlich dumm, weil sie 0,0 auf dich angepasst ist und somit dir mehr schadet, als nutzt.

Am Ende des Tages hilft Nichts ausser zum Arzt zu gehen. Wenn du seit März Probleme hast, dann bist du eigentlich selber Schuld an der Lage.
Über ein halbes Jahr vergangen und nicht geschafft dir ne Stunde für einen Arztbesuch einzuplanen.

Unbedingt zum Arzt gehen. Wahrscheinlich hast du ein Supinationstrauma erlitten: in kürze: der Fuß ist über die Fußaußenseite umgeknickt. Als Folge kann es zu einer Bänderdehnung oder sogar zu einem Bänderriss kommen. Normalerweise kannst du mit PECH (Pause / Eis / Kompressionsverband und Hochlegen) sowie mit einer Orthese und eventuell dazu die Einnahme von Mikronährstoffen, um die Bänder zu stärken, versuchen. Bei dir ist aber schon so lange her und ich glaube, dass die Verletzung nicht gleich gut auskuriert wurde. Deswegen hilft es nur zum Arzt zu gehen, um die richtige Therapie zu starten. Es gibt auch tolle Übungen, um die Koordination und Stabilität zu fördern. Diese könnten dir auch helfen aber zuerst bitte zum Arzt.

Da gibt es genau drei Möglichkeiten: entweder du hinkst dein ganzes Leben und hast durchgehend Schmerzen, du nimmst Tabletten, machst dir damit deine Organe kaputt und bekämpfst damit deinen Körper oder du gehst zum Arzt, lässt dich untersuchen und dir geht es hinterher besser, sodass du ein gutes Leben führen kannst. Jeder normal denkende Mensch wüsste wohl, welche Handlung hier die Beste wäre, letztendlich musst du das aber selber wissen.

Zu ner Ärztin gehen

Was möchtest Du wissen?