Was wird beim Kardiologen gemacht und tut es weh?

5 Antworten

der kardiologe ist ein herzspezialist. in der regel tut es nicht weh die normale untersuchung schon gar nicht... es sei denn es wird ambulant oder stationär eine behandlung vorgenommen, die können unangenehm werden aber schmerzhaft... aber in der regel machst du da nur ein belastungsEKG oder wirst einfach mal gecheckt...

kardiologie is glaub ich die herz-station im krankenhaus... und ob das weh tut hängt ganz von der untersuchung ab die gemacht wird...

der überprüft mit einem speziellen Ultraschall-Gerät deine Herzfunktion und Herztöne und sowas...das ist wie Ultraschall, da tut nichts weh.

Kommt drauf an. In der Praxis wird ein EKG gemacht (normal oder Belastungs-EKG auf dem Fahrrad), Echokardiogramm, evt. Blutabnahme, vielleicht hat der sogar ein Laufband dann muss man da auch rauf. Dann wird evt. noch gemessen wie viel Luft man hat, Röntgen usw. Aber das sind alles Dinge die nicht weh tun, außer evt. die Blutabnahme (manche sind zu doof dazu).

der kardiologe untersucht dein herz und dein blutkreislauf. er kann es abhören oder er kann dich an einem Elektrokardiographen anschließen um die ein Elektrokardiogramm zu machen. das tut alles nicht weh. höchstens du wirst müde beim belastungsEKG

Was möchtest Du wissen?