Was tun wenn Zahnschmelz abgeputzt ist?

3 Antworten

Nimmst du ausreichend Calcium, Magnesium usw. zu dir? Immerhin besteht der Zahnschmelz zum Großteil aus Calcium und anderen Mineralien.

Was Fluorid angeht gibts gespaltene Meinungen. Zahnärzte sagen es est gut, andere sagen es bringt nichts und ist zudem Schädlich für den Körper. Deswegen sollen Kinder auch Zahnpasta nicht essen und wenn doch sollte man zum Arzt. Steht auch häufig auf der Verpackung.^^

Hast du schon mal was von Xylit gehört? Ist ein guter Zuckerersatz und hilft nebenbei die Mineralisirung des Zahnschmelzes zu erhalten. Entweder In Rohform im Mund lösen lassen und damit einige Minuten den Mund ausspülen, oder in form von Bonbons bzw. Kaugummie. Soll vorallem nach Mahlzeiten gut sein.

Auch nicht sofort nach dem Essen Zähneputzen, da der Zahnschmelz von den Säuren im Essen angegriffen sein kann und man ihn dann eher abträgt beim putzen. Lieber erst ne Stunde nach dem Essen.

Und halt das übliche: Zucker und saure Lebensmittel meiden.

Hast du schonmal mit nem ZA drüber gesprochen? Ggfs zweite Meinung? Solche Mittel wie Biorepair und ähnliches, sind für mich mehr HokusPokus. Abnutzung der Zähne kommt vereinzelt verstärkt vor. Der Zahnschmelz ist unterschiedlich hart. Wenn dem so ist, würde ich es mit einem Veneer versorgen lassen oder ggfs auch Krone. Die 3er sind die wichtigsten Zähne im Kauorgan, da sie die stabilsten Wurzeln haben. Mit der Ernährung kann man ein bisschen was dazu tun, aber alles schafft diese auch nicht.

Hab gestern nen Test auf den Tisch bekommen, da hat Biorepair ziemlich schlecht abgeschnitten

Irgendso ne Zahncreme kann dir helfen "Sys..."

Was möchtest Du wissen?