Was tun wenn man krank wird und den Geschmack verliert?

5 Antworten

Wenn die nase verstopft ist , ist der Geschmackssinn auf die Zunge reduziert und kann nur noch salzig, süß,bitter unterscheiden. Alles andere wird nämlich auch "innen rum" über die Nase erledigt. eihgentlich muss ernur die nase wieder frie krigen. ich hab dafür immer gelomyrtol genommen gibts rezeptfrei und befreit die Nase innerhalb von einer halben bis 1, 5 Stunden, die Schleimhäute schwellen ab und man kann wieder riechen. meist reicht eine 20 Stück packung ( 3 x täglich eine) und man hat die Schnupfenwoche rum. Die Kapseln funktionieren mit ätherischen Ölen, die über magenresitente Kapseln in den Darm gelangen und dort direkt ins Blut aufgenommen werden, wo sie unter anderem an die Schleimhäute transportiert die zähen beläge abölösen und man plötzlich einiges an Tachentüchenrt braucht. danach ist die Nase frei und wenn die Schleimhäute abgeschwollen sind, kann man auch wieder riechen.

Ich nehme Zwiebelhonig, 3 mal am Tag. Hat mir immer geholfen.

Man mache ein halbes glas Honig in ein Glas ( Marmeladenglas am besten) befüllen, dann 2 kleine Zwiebeln ganz klein hacken und dann ins Glas oben auf den Honig drauf. Dann eine Nacht stehen lassen und am nächsten Tag umrühren, ist dann ganz flüssig. Schmeckt zwar nicht so gut, aber hilft.

Der Geschmackssinn hängt mit der Nase zusammen. Ist die zu schmeckt man nichts mehr. Kannst es ja mal in einem Blindtest ausprobieren. Wenn er seine Erkältung auskuriert hat kommt auch der Geschmack wieder.

Die Rezeptoren für die Geschmacksqualitäten sind beim Menschen auf den so genannten Geschmackspapillen angesiedelt, welche annähernd gleichmäßig über die Oberseite der Zunge verteilt sind. Nach ihrer Form unterscheidet man zwischen Wallpapillen, Blätterpapillen, Faden- und Pilzpapillen, wobei Fadenpapillen keine Geschmacksknospen enthalten. Sie dienen der Beurteilung mechanischer Eigenschaften der aufgenommenen Lebensmittel. Der Mensch verfügt über etwa 2.000 Papillen, die jeweils fünf bis zehn Geschmacksknospen tragen. Diese wiederum enthalten 40-60 Sinneszellen. Auch der weiche Gaumen, Bereiche der hinteren Gaumenwand sowie Teile des Kehlkopfs besitzen bei ihm eine gewisse Geschmacksempfindlichkeit. Säuglinge und Kleinkinder haben außerdem noch Sinneszellen auf dem harten Gaumen, in der Zungenmitte sowie in der Lippen- und Wangenschleimhaut. Im Alter sinkt die Zahl der Geschmacksknospen auf bis zu 700.

Eine wesentliche Rolle für komplexe Geschmackseindrücke spielt der Geruchssinn, der für alle anderen „Geschmackseindrücke“ verantwortlich ist. Deutlich wird dies bei schweren Erkältungen, wenn man mit verstopfter Nase keine Geschmackseindrücke jenseits der Grundkategorien mehr wahrnimmt. Auch gibt es bei vielen Tierarten keine Trennung zwischen Geschmacks- und Geruchswahrnehmung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gustatorische_Wahrnehmung

Ich hab mal gehört dass man an Pfeffer richen soll ! Funktioniert auch meistens ! :)

Das ist nicht Dein Ernst, oder??? 10 x gründlch niesen und man scmeckt wieder?

Was möchtest Du wissen?