Was tun um früher in den Stimmbruch zu kommen?

5 Antworten

Du darfst nicht grölen oder sonstwie laut sein - und solltest Dich bemühen, richtig zu singen. Mit Zwerchfellspannung, nicht durch Druck im Hals. Vielleicht fragst du dazu mal Deinen Musiklehrer. Erfahrungsgemäß kommen geübte Sänger schneller und problemloser durch den Wechsel.

Aber keine Angst, daß beim Lachen die Stimme umschlägt, ist normal, da machst Du nichts kaputt.

Wann du den Stimmbruch bekommst liegt an deinen Genen.

Und du kannst ihn auch nicht verhindern. Du kommst nicht nicht in den Stimmbruch weil du zu hoch lachst. Du lachst so hoch weil du noch nicht im Stimmbruch bist.

Dir wird das wahrscheinlich auch nicht auffallen, da die Veränderung schleichend passiert und nicht von heute auf morgen.

Nein, das liegt nicht an den Genen, sondern an den Hormonen (sag mal, was lernt man da heute in der Schule??)

Und zusätzlich noch daran, wie man gewöhnt ist, seine Stimme zu "stemmen" statt richtig zu singen.

@Hooks

Und was bestimmt deinen Hormonhaushalt? (offensichtlich nicht nur das Ende der Fahnenstange)

@Kanatar

Äh, ist das ernst gemeint??

Natürlich die Ernährung!

Falls Dir das neu sein sollte, siehe hier:

http://www.antiaging-info.org/testosteron-antiaginghormon.html

Mit entsprechenden Lebensmitteln können Sie Ihren Testosteron-Pegel anheben. Wer sich für den chemischen Weg entscheidet, sollte dies auf keinen Fall ohne einen Arzt tun. Ob Sie an einem Testosteron Anti-Aging Hormon-Mangel leiden, verrät Ihnen ein Bluttest.

Testosteronnahe Substanzen befinden sich in zinkhaltigen Lebensmitteln wie Haferflocken Innereien, Rindfleisch, Geflügel, Fisch, Austern, Eier, Nüsse, Bohnen, Käse, Salbei und vielen Obst- und Gemüsesorten (Stachelbeeren, Papaya, Nektarinen, Erdbeeren, Wassermelonen, Orangen, Grapefruit wie auch in Artischocken, Wirsing, Grünkohl, Rote Bete, Brokkoli und Möhren). Darüber hinaus versorgen uns Haferflocken und Ginsengwurzeln ebenfalls mit Testosteron ähnlichen Substanzen.

Ich kenne Datteln, Knoblauch, Zwiebeln, Muskat, Curry / Kurkuma und Ingwer als t.haltig.

@Hooks

Die Ernährung kann den Hormonspiegel leicht beeinflussen. Je nach Hormon sehr (Insulin etc). Aber sie beeinflusst nicht die Testosteronbildung in übermäßigem Maß.

Man kann durch Ernährung und einen dementsprechenden Lebensstil den Spiegel leicht erhöhen, der Hauptteil wird allerdings durch die genetische Veranlagung bestimmt.

@Hooks

Was die künstliche Zufuhr angeht: Kann man machen, veranlasst den Körper aber seine eigene Produktion stark zu drosseln.

Und zu der Website: Ich bin begeistert. Vor allem die vielen Quellen mit denen die Thesen belegt werden. Ist ja nicht so, als dürfte jeder einfach eine Internetseite erstellen.

Das kannst du nicht beeinflussen, du musst wie jeder andere darauf warten.

Das kommt noch. Ich hatte Stimmbruch mit 12-13 so was.

Er kommt halt wann er kommt, da hast du absolut keinen Einfluss drauf.

Doch. Nicht brüllen. Das richtige Register benutzen. Geübte Sänger flutschen so durch durch den Wechsel.

Was möchtest Du wissen?