Was tun gegen uneinsichtige Raucher an der Bushaltestelle?

5 Antworten

Ich war in gleiche Situation gewesen und habe folgenses gemacht.

1) höfflich gefragt ob die Dame rauchen aufhören könnte. Es komm ein Antwort "Wenn es stört, dann gehen Sie weg von mir" (!) zimmlich frech, oder?

2) darauf hingewiesen, dass es gesetzlich verboten ist. Anwort: "wo steht es geschrieben?"

3) Ich habe mein Handy rausgeholt und Video sestartet, Haltestelle und die Dame aufgenommen. Dann halte ich mein Handy vor der Nase der Dame und sage, wenn Sie nicht aufhört zu rauchen, erklärt mein Anwalt, warum sie es nicht darf. Und das wird sehr teuer + Strafe.

Die Dame hat ein Schreck bekommen und sofort die Kippe weg geworfen.

Ich war sehr froh!

"Es sollen sich doch die Raucher gefälligst anpassen" Dieser Satz ist doch recht bezeichnend: Haben Sich die Raucher bisher nie angepasst? Nehmen die Raucher nicht immer wierder Rücksicht auf die Nichtraucher? Vielleicht sollten Nichtraucher nicht immer nur fordern, sondern sich auch mal auf die Situation der Raucher einstellen.

Raucher und sich anpassen? Die rauchen ja sogar in Selbsthilfeeinrichtungen, wenn Asthmakranke (bekannt) und Hochschwangere dabei sind. Inzwischen ist dort deswegen ein absolutes Rauchverbot.

@Orchidee1

Schwarze Schafe gibt es überall. Es gibt auch genug Nichtraucher, die sich ganz bewußt in Raucherbereiche begeben, damit sie motzen können.

@gri1su

Genau wie grüne Drachen, die hin und wieder mal vor Wut rauchen? :-)

@jaguar4

ggg - schön, mal wieder von Dir zu hören/lesen

Die Reaktionen hier zeigen genau wie das Verhalten der Raucher anderswo, dass sie von selbst nicht einsichtig werden.

Man kann erst rauchfrei rausgehen, seitdem es verboten ist. Freiwillige Verpflichtung, Rücksichtnahme und andere Dinge, die beim weit ungefährlicheren Pinkeln selbstverständlich sind, bringen nichts.

Du kannst sowohl beim Ordnungsamt als auch beim örtlichen ÖPNV-Betreiber Beschwerde einlegen. Haltestellen sind rauchfrei!

Eigentlich müsste jeder Raucher einsehen, dass man im Unterstand andere Leute stört (und schädigt), wenn man sich dort eine ansteckt. Nicht nur die hier Versammelten zeigen, dass diese Sucht sonst nette Menschen in asoziale Egoisten verwandelt. Sogar ihre eigenen Kinder qualmen sie im Auto voll und reden sich ein, es reiche, das Fenster zu öffnen. Wer so etwas tut, disqualifiziert sich schon von selbst. Wenn diese Leute von selbst keine Rücksicht nehmen, muss ein Gesetz her. Bis jetzt hat bei diesem Thema auch noch nichts anderes funktioniert.

Nichts! Sie befinden sich ja an der frischen Luft! Nimm Dir einen Schirm und halt Abtand....:)

Du kannst die Leute höflich drauf hinweisen und wenn es nichts bringt, mußt du dich direkt bei den Verkehrsbetrieben beschweren, dass die mal jemanden vorbeischicken sollen. Wenn ein Hinweisschild vorhanden ist, sollten Raucher das auch berücksichtigen.

Was möchtest Du wissen?