Was tun gegen sehr starkes schwitzen am Kopf?

2 Antworten

Tatsächlich hilft auf Dauer No-Poo als Haarpflege. So jedenfalls meine Erfahrung. Hier werden die Haare frühestens nach drei Tagen erneut so kalt als möglich mit einer Natronlauge gewaschen. Natron gibt es z.B. bei EDEKA, Rossmann und so Läden 500 g für einen Euro. Etwa zwei Esslöffel in lauwarmem Wasser auflösen und dann auf Kopfhaut und in Haare einmassieren. Darauf achten, dass sie Lauge nicht in die Augen kommt - also Waschlappen nutzen um das zu verhindern. Etwa zwei Minuten einwirken lassen, danach gut ausspülen. Im Anschluss bietet sich eine Teespülung an die mit etwas Essig versetzt ist. In der Regel wird Apfelessig empfohlen. Ich nehme Essigessenz, etwa ein Teelöffel auf einen halben Liter.

Bevor die Spülung aufgetragen wird sollte das Haar handtuchtrocken sein. Ich nehme Schwarztee als Spülung. Sind Haare und Kopfhaut damit gut vorsichtig durchmassiert kommt ein Handtuch um den Kopf bis die Haare trocken sind.

Anstelle von Zewa richte Dir ein Eimerchen mit Essigwasser oder nehme in Essigwasser getränkte Tücher mit und reibe damit den Schweiß ab.

Helfen diese Maßnahmen nicht wende Dich bitte an einen Hautarzt der sich damit auskennt

http://www.trockenfrei.de/archive/2014/12/2/apfelessigwaschungen-unter-den-achseln

Hallo @Speedy59

hast Du es mittlerweile in den Griff bekommen ? Würde mich mal interessieren,
da ich selbst sehr stark darunter leide. Nun sind es 35 Grad, in meiner Dachwohnung ebenso und mir läuft so dermassen die Suppe, dass ich nicht rausgehen mag, da meine Haare wirklich klatschnass sind, sobald ich mich auch nur ein bischen bewege. Der Schweiss läuft wirklich in Strömen dir Stirn/Schläfen herunter. Es ist so unglaublich unangenehm, das kann doch den Sommer über nicht so weiter gehen.

....denke es gibt keine freiverkäuflichen Medikamente gegen starkes schwitzen.

Frag mal deinen Hausarzt oder einen Hautarzt.

Was möchtest Du wissen?