Was tun gegen schlechte Laune, Traurigkeit, Melancholie...?

5 Antworten

Schnapp dir jemand wo du darüber reden kannst. Ich weis es ist nicht so einfach ich musste es auch erstmal lernen. Bei mir war es der ganze Stress,  Kinder Haushalt, Schwiegermutter wurde ein Pflegefall. Und alles musste ich meistern. Irgendwann bekam ich so Stimmungsschwankungen und war nur noch kaputt und am weinen. Mir durfte keiner was sagen bin ich sofort geplatzt. Habe mir dann ein pflanzliches Antidepressivum Joyful und ein Muntermacher Greenful  bestellt. Der grüne Tee wirkte schnell war nicht mehr so schlapp und müde. Die Energie die ich hatte konnte ich dann gut umsetzen. Nach gut 1 Woche merkte ich auch das ich nicht für alles an der Decke ging. War nicht mehr so gereizt und habe für jeden misst rum geheult. Nehme die Kräuter jetzt schon was länger und kann behaupten ich bin wieder die alte. Was mir am meisten gefehlt hat mit jemanden zu reden, aber es war wie eine Blockade in mir wollte es nicht. Heute weis ich das es sehr wichtig ist, sich jemand anzuvertrauen.

So geht es mir eigentlich jeden Tag. Seit ich 16 bin. Jetzt bin ich 19. Ich bin oft den Tränen nahe und denke sehr viel nach, habe auch sehr oft Suizidgedanken. Im Fitnessstudio kann ich das aber verdrängen und lenke mich ab. Auch wenn viele sagen, dass ich schon zu übertrieben aussehe, mache ich immer weiter. Körper und Geist sind wohl nicht immer im Gleichgewicht.

Wenn ich schlechte Laune habe drehe ich eigentlich immer die Musik ganz laut auf und danach ging es mir bis jetzt eigentlich immer besser.. aber ich würde sagen du musst für dich selber herausfinden was dir hilft...

LG Burak ;)

Also ich kenne das. Ich flüchte mich dann für einige Zeit in eine andere Welt. Die ist bei jedem anders. Nimm einfch eine Geschichte, egal welche, und einen Charakter deiner Wahl, zum Beispiel dein Vorbild, und lass diesen jemand , in deiner Welt mit dieser Geschichte fertig werden. Ist ein wenig wie träumen. Wenn du dabei Musik hörst geht es manchmal leichter, am Besten wenn sie zur Situation passt. Man sollte nur aufpassen dass man nicht zu lange dort bleibt. Aber es hilft. Zumindest bei mir. Einfach mal abschalten. Hoffe es hilft dir weiter.

wenn du heulen muss heul, wenn du lachen musst lach. solange du selbst wieder aus diesem tief rauskommst ist doch alles ok. wenn nicht waere hilfe als unterstuetzung angebracht. ich glaube allerdings das jeder von uns solche tage hat. ich bin z.b. auch total traurig und depri heute... lenk dich irgendwie ab. tu etwas was dir spass macht. sprich mit freunden wenn dir danach ist. alles liebe!!!

Zukunftsangst und innere Unruhe?

Hallo ihr Lieben,

Kennt ihr das, wenn euer Kopf keine Ruhe heben will? So geht es mir und das fast 24/7.. selbst wenn ich weiß das es lächerliche Gründe sind, kann ich nicht aufhören mir darüber Gedanken zu machen.. das sorgt nicht nur für schlaflose Nächste, sondern zu dauerhafter schlechten Laune.. zudem kommt, das ich unheimliche Zukunftsangst habe.. hierfür muss ich jedoch etwas weiter ausholen.. Ich bin 26 und seit 6 Jahren in einer Beziehung. Generell bin ich so gestrickt, dass ich alles immer genau Planen muss und wenn etwas dazwischen kommt frustriert und ärgert mich das.. Als Kind habe ich mir, Wie bestimmt viele, vorgestellt in den Alter schon eine eigene Familie zu haben.. natürlich Phantasiert man als Kind und die Realität als Erwachsener sieht anders aus.. meine Beziehung hat auch viele Tiefen, wir haben viel erlebt aber immer hat uns die liebe zusammen gehalten.. dennoch bin ich in der Hinsicht Zukunft weiter als mein Freund.. er ist eher der spontane Typ der nur im jetzt lebt und an seine Karriere denkt (30) wir wohnen immer noch nicht zusammen und hatten schon etliche Streits deswegen.. Ich habe Angst wenn alleine das schon so ein schwieriges Thema ist, wie es dann mit Heirat, Kinder und co wird.. Und noch mehr Angst habe ich davor, dies niemals zu bekommen und das ist wirklich mein Lebensraum.. er selbst sagt auch das er das iwann möchte aber aufgrund 100 Gründe aktuell nicht könnte.. Ich liebe ihn aber ich habe so große Angst meinen Traum nicht erfüllen zu können das ich nicht weiß ob ich noch weiter warten soll..

Für so etwas gibt es bestimmt keinen richtigen Rat, trotzdem hat es gut getan es einmal nieder zu schreiben..

...zur Frage

Welpe pinkelt immer im laufen.

Hallo Hundeexperten.

Folgendes Problemchen: Mein 4 1/2 Monate alter Welpen (Rüde) pinkelt immer bevor wir raus gehen, oder ihm ein Leckerchen geben, er merkt aha jetzt gehen wir raus und dann läuft er nervös durch die ganze Wohnung und pinkelt in einer Spur, ich glaube nicht das er richtig pinkeln muss da er es immer macht, auch wenn wir gerade erst drausen waren, das gleiche Spielchen wenn wir ihn hochheben z.b wenn wir Treppen laufen an der Treppe nehmen wir ihn immer und heben ihn hoch, und dann lässt er es davor grundsätzlich laufen also beim hochheben, wenn er dann auf dem Arm ist lässt er es wieder, aber das macht er immer, also ich weis nicht wie ich das wegbekommen kann. Bisher haben wir immer gesagt "Nein" wenn er das gemacht hat und dann weggewischt, allerdings interessiert ihn das recht wenig, er zeigt auch nicht wenn er raus muss und wir haben das bisher ganz normal gemacht alle 2-3 std raus, großes Lob wenn er drausen sein Geschäft gemacht hat und nach jedem Fressen jedem Spielen usw.. also ich weis nicht was ich evtl noch machen könnte, ich habe gelesen das Welpen die mit 5 Monaten noch nicht stubenrein sind "Problemfälle" sind, ich weis jetzt auch nicht so recht, er hat seine Blase kein bisschen unter Kontrolle ist das normal in dem Alter ? oder gibt es eine andere Ursache dafür ? weis jemand zufällig einen Rat ? Ich bin sehr dankbar. Für weitere Informationen sollte ich was vergessen habe bitte fragen, Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?