was tun gegen halsverspannung?

5 Antworten

Um das Ganze nicht schlimmer zum machen, würd ich das Trainieren mal ausfallen lassen!! Wärme tut immer gut. Evtl alten Schal um den Hals und so ein Hörnchen nehmen, damit der Hals ruhig liegen kann. Vllt hast Du durch ein undichtes Fenster einen Zug bekommen. Leg am besten vor das Fenster in Deinem Zimmer eine alte zusammengerollte Decke oder ein Handtuch, damit es weniger zieht!!

Ich habe das immer so alle 3-2 Montae aber es ist immer nur Rechts soweit ich mich erinnere. Nach 3-2 Tagen ist der ganze Spuck vorbei und ich versuche das neigen des Kopfes nach recht einfach zu meiden in der Schule ist dies meistens garnicht so einfach weil Mans manchmal einfach vergisst. Es zieht so unnatürlich auf der rechten Seite wenn ich meinen Kopf an die rechte Seite lehne, ich Hase das bin aber noch nie deswegen zum Arzt gegangen würde ich dir emphälen. Übrigens jetzt ist es wieder gekommen mein Hals ist im Arsch. Fck

also falls du morgen diese schmerzen noch hast würde ich auf keinen fall zum tennistraining gehen - ansonsten wärme und ibuprofen-/voltarentabletten nehmen und gute besserung - und wenns nicht besser wird ab zum orthopäden

Das hatte ich auch, und dann schwups hatte ich es Mononucleose auch genannt pfeifrischen drüsen fieber, die meisten Ärzte behandeln falsch auf Mandelentzündung wobei die Mandeln an den ersten Tagen garnicht wehtun. Kann aber auch nur ne verspannung von der Nacht sein, die komme bei mir auch erst Tagsüber. Am besten Wärmen oder Kühlen , jenachdem was dir hilft ( mir hilft kühlen besser) und den kopf grade hinlegen!

Uiiuiiiuiiiii, ich hatte geschwollene Lymphlnoten und es wurde schon von Tumor und Rausschneiden geredet, bevor mal einer auf die Idee gekommen ist, auf Pfeiffer'sches Drüsenfieber zu testen! :-)

@blablubblub

Ich hatte gerade genau das Gleiche..habe anfangs gedacht, es wären nur Verspannungen am Hals und dann hatte ich eine Schwellung links am Hals, die mir hochzog in das Ohr und die Schläfe. Der HNO tippte auf Nervenentzündung dann auf Angina, der Hausarzt meinte, es sei keine Angina und konnte aber auch nicht sagen, was es ist. Es hat 1,5 Wochen gedauert bis es abgeschwollen ist und die üblen SChmerzen weg waren. Hatte nach vier Tagen auch Halsschmerzen wie blöd. Jetzt ist es weg mein Hals ist aber sehr verspannt. Blut wurde mir nicht abgenommen..ich weiß bis heute nicht, was es war. War das bei euch auch im Bereich der Lymphknoten am Hals (nicht unterm Ohr sondern vorne am Hals) und hattet ihr auch so üble SChmerzen? Konnte meinen Kopf nicht bewegen und nichts an Medis hat geholfen. Antibiotika hab ich aber auch keines bekommen - das wollte ich nicht.

Ja gut ich bin zwar noch im Bett aber es sind ja schon 12:31😂

Huhu, hast du eine Wärmecreme, z.B. Kytta Balsam oder so? Ansonsten Wärmflasche, Körnerkissen ... wärmen eben!! Also, wenn du dir sicher bist, dass es eine Verspannung ist oder dass du einfach nur nen zug bekommen hast, dann hilft Wärme auf jeden Fall und sollte schnell Besserung bringen! Wenn du dich irgendwie verletzt hättest, dann hättest du das sicher gemerkt, denk ich mal! Gute Besserung!

danke :)

PS: Das kann natürlich auch nen Vorbote für eine Erkätung sein!

Was möchtest Du wissen?