Was tun gegen Atherome (kleine pickelähnliche Verdickungen am Penis)?

2 Antworten

HALLO, du Armer: Therapie: Es treten nur dann Beschwerden auf, wenn sich das Atherom entzündet; es wird dann am zweckmäßigsten chirurgisch entfernt. Zu beachten ist allerdings, dass die Entfernung eines infizierten Atheroms problematisch ist, da die Gefahr besteht, dass sich die Bakterien bei der Operation im Körper verteilen. Zunächst muss also der Inhalt des Atheroms entfernt werden. Danach kann sich der Sack zwar wieder mit Fett anfüllen und an der operierten Stelle eine neue Zyste entstehen, dies ist jedoch erfahrungsgemäß für lange Zeit nicht der Fall. Die vollständige Entfernung kann bei erneuter Anschwellung und vor Infizierung erfolgen, oder nach Infizierung unter Vollnarkose.

Atherome können unterschiedlich schnell wachsen. Bei rascher Größenzunahme ist eine Entfernung eher anzuraten als bei sehr langsamem Wachstum.

von wiki.

... meinst Du die kleinen Erhebungen, die im Wasser weich werden und sich dann leicht mit den Fingernägel öffnen lassen und griesähnliche Kügelchen hergibt ??? Die sind bei mir eben jeweils nach dem gründlichen Waschen und "Öffnen" nach aufweichen allmählich verschwunden !

ja ich mein schon die. aber die gehen bei mir nicht einfach so auf... waschen ist ja keine frage, aber was verstehst du unter "aufweichen"?

Was möchtest Du wissen?