Was tun bei Verbrennungswunde, die nicht heilen will?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Apotheke gibt es Aluminiumpulver, das ist hervorragend bei Brandverletzungen. Du solltest aber auch drauf achten, daß immer Luft dran kommt bzw. alles sauber bleibt. Das ständige zupflastern ist nicht gut für die Wunde.

Sieh mal auf die website: www.gruenesalbe.de . Da steht ein Erfahrungsbericht eines stark Brandverletzten (2. Erfahrungsbericht)

Danke, ich werde mir das mal anschauen.

Hmm... Dann würde ich vllt einen anderen Arzt aufsuchen. Sicher gibt es doch irgend eine Salbe, die man besser nehmen sollte. Gegen Narben soll es übrigens auch Salben geben. Wenn das erstmal verheilt ist, könntest du es ja mit einer solchen probieren.

Besorge dir in der Apotheke colodiales Silber. Ich hoffe, das ist die richtige Schreibweise :-). Das ist eine klare Flüssigkeit, die entzündungshemmend wirkt und sehr schnell gute Ergebnisse zeigt.

  1. die nächsten Suppen nicht mehr so heiss nehmen.

  2. Geduld üben. Grosse Brandblasen brauchen länger, oft mehrere Wochen bis sie verheilt sind.

  3. Wenn die Wunden nicht mehr bluten, kann sich ein fester gelber Belag (kein Eiter!) bilden, der mit einer speziellen Salbe aufgelöst wird.

  4. Wenn sich eine nässende klebrige Schicht bildet, können das unerwünschte Keime in der Wunde sein. Auch da gibt es gute erprobte Mittel. Schreib mir direkt, wenn es in 2 Wochen nicht gut ist.

Tatsächlich hat sich dieser feste etwas feuchte Belag gebildet und an den Rändern nässt es etwas. Werde wohl wirklich zum Hautarzt gehen.

Was möchtest Du wissen?