Was tun bei selbstverursachter Wunde im Mund?

4 Antworten

Der weiße Belag auf der Wunde ist harmlos, das ist eine Arzt Schutzschicht, vergleichbar mit Schorf. Der metallische Geschmack kommt vom Blut, ist also auch nicht ungewöhnlich.

Ich denke, passieren kann da nicht viel, die wunden Stellen heilen normalerweise von alleine. Wenn es nicht wirklich wehtut, musst du auch nichts unternehmen. Das Ganze ist wahrscheinlich mit Nägelkauen vergleichbar.  LG

Hey Dena281

Das Phänomen ist recht weit verbreitet.

Gibt es Hausmittel die gegen die (ist das weiße ne Entzündung?) helfen könnten?

Auf natürliche Weise entzündungshemmend wirkt Pyralvex ganz gut-eine Tinktur auf Basis der Rhabarberwurzel. Die bekommst du rezeptfrei in der Apotheke. 

Versuche mal ob du das Wangen beißen mit zuckerfreien Kaugummi/Bonbons in den Griff bekommst. 

Solche Stellen kenne ich gut. Die gehen nach ca. einer Woche wieder weg. Mit Kamistad Gel geht es vielleicht etwas schneller. Das betäubt auch. Vielleicht würde dir ja Kaugummi kauen als Ablenkung helfen?

Nein Entzündungen sind generell "rot", geschwollen etc.! "Metallischer Geschmack" kommt von der Blutung (Eisen) :-)! Schmier bissle Fettcreme (sofern möglich) drauf und alles wird gut.

HeyZLg4m3Pro

Fettcreme auf Schleimhäuten bringt nichts. 

@LouPing

Hat sie nicht Lippe gesagt

Was möchtest Du wissen?