Was tun bei Influenza?

5 Antworten

Erstens solltest Du das deinen Arzt fragen. Zweitens ist es zwar richtig, dass gegen die Grippevirus selbst das Antibiotikum nicht wirkt. Aber: die Virusinfektion kann weitere Infektionen, auch und gerade bakterielle, stark begünstigen. Daher kann es sinnvoll sein, auch bei einer Grippe Antibiotika zu geben, nämlich dann, wenn wahrscheinlich parallel z. B. eine bakterielle Infektion der Bronchien vorliegt, und das ist häufig. Und wenn dein Arzt zu dem Schluss gekommen ist, dass das bei dir so ist, ist auch das Antibiotikum die richtige Medizin. Daher: vertrau deinem Arzt - oder ruf ihn oder einen anderen Arzt an, wenn du noch Fragen hast.

Dein Arzt sollte doch wohl die Nummer EINS sein, bei der Diagnose und der eigentlichen Therapieanwendung für dich............ Alle antiviralen Medikamente sollten bereits innerhalb von 48 Stunden nach Krankheitsbeginn eingenommen beziehungsweise angewandt werden. Denn sie verhindern die Vermehrung der Viren und wirken daher am besten, wenn deren Ausbreitung im Körper noch nicht weit fortgeschritten ist. Rechtzeitig verabreicht können sie die Dauer der Krankheit verkürzen, die Schwere vermindern und die Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Folgeinfektion verringern.

Ansonsten schau mal in diesen Link = http://www.apotheken-umschau.de/Grippe/Grippe-Influenza-Therapie-11714_5.html

Du hast recht, wenn es eine Influenza ist, dann ist die viral bedingt und dagegen hilft kein ANtibiotikum. Aber: sie begünstigt häufig bakterielle Superinfektionen, die sich die Situation zunutze machen. Und dann macht ein Antibiotikum tatsächlich SInn. Ruf ihn doch nochmal an und frag ihn, wenn Du Dir unsicher bist.

Meinst du nicht auch, daß der Arzt weiß was er tut? Oder vertraust du dem Forum mehr? Wenn der Arzt dir Antibiotikum verschrieben hat, würde ich es auch nach Vorschrift einnehmen und zwar alle Tabletten und in regelmäßigen Abständen, sonst hilft es nämlich nicht.

Antibiotika hilft bei Virenerkrankungen überhaupt nicht. Ich glaube, viele Ärzte verschreiben das trotzdem, weil viele Patienten sich mit "ruhen sie sich aus" nicht behandelt fühlen

Was möchtest Du wissen?