Was tun bei Haarausfall wegen unbewusstem "Stress"?

3 Antworten

Sobald man deutlich sichtbar Haare verliert sind das mehr als Hundert Haare die ausfallen.

Unbedingt Blutbild machen lassen. Calcium- und Eisenmangel machen Haarausfall.

Ebenso entgleisende Hormonwerte und Untergewicht.

Von Stress alleine fallen Haare nicht so auffällig aus.

Bist Du männlich oder weiblich?

Bei Erblich solltest Du Dir auch mal Deine Großeltern und Urgroßeltern ansehen. Gene überspringen gerne mal ein oder mehrere Generationen.

Nimmst Du Medikamente? Insbesondere Antibiotika können zu starkem Haarausfall führen. Das wächst aber wieder nach.

Du solltest Dir mal Deine ausgefallenen Haare ansehen. Solange keine Haarwurzeln dran sind, wächst das nach.

Hast Du lange Haare? Wenn ja, können drei Haare schon ein Büschel ergeben.

Ich bin weiblich. Also meine Mutter meint, dass bei keinem aus unserer Familie je Haarausfall bekannt war.

Medikamente nehme ich auch nicht...
Und meine Haare reichen mir bloß bis zu den Schultern :/  

@seelenhaus

Ein Arztbesuch kann nicht schaden. Es kann eine Mangelernährung vorliegen.

Und zum Frauenarzt solltest Du unbedingt auch gehen. Haarausfall kann auch hormonelle Gründe haben.

ja da gibts wohl nicht viel zu machen als Finasterid zu nehmen, aber vorher die Nebenwirkungen durchlesen.

Evtl zuerst mit dem Arzt abklären ob wirklich Stress der Grund ist.

Was möchtest Du wissen?