Was soll man von der Sauerstoff-Ozon-Behandlung bei Krebs halten?

5 Antworten

Wissenschaftlich gesehen ist alles besser und effektiver als Chemo. Chemo zögert das Ende nur qualvoll hinaus. Was Krebs angeht, ist die Schulmedizin (vom notwendigen operativen Eingriff mal abgesehen) der schlechteste Berater. Am besten schon vorher informieren. Ursache von Krebs ist seit 31 Jahren hinlänglich bekannt, aber nicht erwünscht.

Ozon ist eine Form von Sauerstoff, (O3) die eine hohe Zerfallsrate aufweist, ein freies Sauerstoffradikal wird abgespalten und es bleibt normaler Sauerstoff übrig. Nun ist diese freie Radikal sehr agressiv und krebserregend. Aus dem Grund benutzt man ja auch "Radikalfänger" wie Antioxidantien, Vit. C, etc, um diese los zu werden. Was bitte soll dann Ozon in der Krebstherapie? marty

Das Immunsystem wird stimuliert, was von Vorteil ist.

Sie Ist das hilfreichste sah Krebs wegen Sauerstoff Mangel endsteht und die krebs Bakterien kein Sauerstoff mögen Ozon besteht lediglich aus 02 und einem weiteren Sauerstoff Athom

Hi,

da Körperzellen nur dann entarten, wenn wir ihnen keine optimalen Arbeitbedingungen liefern, geht es in der Behandlung von entarteten Zellen möglichst wie folgt zu:

SauerstoffTherapie ganz oben, zusammen mit Kostumstellung auf GorillaFraß: BioGemüse, BioObst, BioNüsse, BioÖl, ... sonst bin ich da weniger radikal unterwegs, aber bei Tumorpatienten nur das Beste.

Nix vom Tier, kaum Brot, kurzum: keine Säurebildner, die nun den eh schon immunsupprimierten Körper weiter schwächen würden.

Statt Milch Kokosmilch, statt Brot, Amaranthknäcke, Müsli, Hirsebrei und Nüsse, immer ein gutes Öl, Linsenfrüchte, Obst, Gemüse und man ist pappsatt.

Wird einer gesunden Zelle über Jahre mehr als 30% Sauerstoff abgeknappst, dadurch dass wir falsch essen, uns kaum bewegen, so bekommt sie auf Dauer "keine Luft mehr", besinnt sich ein paar Milliönchen Jahre zurück -ein Klacks für sie- und schaltet um auf Gärung. So hat sie nämlich, bevor die Zellatmung entstand, prima überlebt. Das weiß sie noch :-))

Nun gehts los in Richtung Krebs, da diese GärungsGeschichte ein Notfallplan der Zelle ist, um zu überleben. In Zeiten der Zellatmung kommt jedoch Gärung nicht mehr so gut.

Basenkost futtern, keine Säurebildner mehr in Form von tierischem Eiweiß, Sauerstofftherapie, Naturheilkundlich behandeln lassen.

Wer sich diesbezüglich mal "schlau lesen" möchte, der recherchiert, ergoogelt mal folgende Aussage:

"Sauerstoff und Basen sind die 2 Hauptpfeiler der Krebstherapie"

Da alles andere zu langatmig, zu wissenschaftlich wird, möchte ich's soweit dabei belassen.

Spare mir Einzelheiten, da ich hier 7 Tage die Woche, 24 Std. pro Tag, darüber berichten könnte. Im Zweifel das Buch lesen: "Es geht um eine Zukunft ohne Krebs" und nur noch staunen. Ich kann's nur empfehlen.

Hoffe, ich konnte etwas helfen. Jz heißt es "MACHEN"

Liebe Grüße von Lutaxa

Das hat mein Vetter auch gemacht bevor er an Blasenkrebs gestorben ist!

Krebs, sollte man richtig behandeln. Das ist doch keine Erkältung. Am besten nur zum Heilpraktiker? Da geht es hart um das Leben, das ist nicht für solchen Blödsinn

was ist richtig behandeln?

@Moltobene

Bei meiner Frau wurde der Tumor vor 2 1/2 Jahren entfernt. Es ist im Moment nichts neues zu finden

Blödsinn kann auch sein zu glauben, dass wirklich heilende Medikamente den alljährlichen Gewinnzuwachs der Pharmaindustrie ermöglichen würden...

@topeye

Natürlich ermöglichen heilende Medikamente den jährlichen Gewinnzuwachs. Die wirklich heilenden Medikamente gibts für 5 bis 5000 Euro. Das kommt darauf an wie lange das Medikament auf dem Markt ist, wie aufwendig die Entwicklung ist, welche Kosten auftreten, wie wichtig das Medikament ist, ob es Konkurenzprodukte gibt etc... Natürlich verdienen Pharmaunternehmen Geld, sonst würden die das nicht machen. Aber Medikamente heilen auch, sonst würde keiner sie verschreiben oder einnehmen.

@marty55

Trotzdem werden günstige Präventions- oder Heilmittel wie zB Magnesium in den von der Pharma gesponserten Lehrmitteln und "Käseblättern" für Ärzte tunlichst verschwiegen.

Es gibt aber auch andere Methoden...zB muss ein Mittel gegen Nesselfieber nur eine kurze Zeit massiv überdosiert genommen werden. Nimmt man es gemäss Beipackzettel kehrt das Nesselfieber immer wieder zurück...aber das ist nur eines von unzähligen Beispielen, wie sich die Pharma Dauerpatienten zulegen...

@topeye

Die Magnesium und anderes wird nicht mehr verschrieben weil die gesetzlichen Krankenkassen es nicht mehr ersetzen. Wenn du privat versichert bist, dann spielt das plötzlich keine Rolle mehr.

Schweigepflicht von Ergotherapeuten?

Ich war letztes Frühjahr in ergotherapeutischer Behandlung. Etwa nach der Hälfte der Behandlungen bni ich schwer erkrankt und kam ins Krankenhaus auf die Intensivstation. Aus diesem Grund konnte ich meine weiteren vereinbarten Termine zur Ergotherapie nicht wahrnehmen und leider auch nicht absagen. Da ich leider mehrere Wochen auf der Intensivstation verbracht habe, hat sich die Ergotherapeutin verständlicherweise gewundert, das kann ich nachvollziehen. Und ich kann auch nachvollziehen, dass sie nach einiger Zeit beschlossen hat, mir eine Rechnung über meinen Zuzahlungsbetrag zukommen lassen zu wollen.

Was ich allerdimgs nicht verstehe, ist die Tatsache, dass ich als ich nach über zweieinhalb Monaten aus dem Krankennhaus entlassen wurde zuhause einen Brief meiner Arbeitsstelle vorfand, in dem mir wiederum im verschlossenen Umschlag die Rechnung der Erotherapeutin geschickt wurde. Auf dem BIefumschlag der Rechnung war von der Ergotherapeutin handschriftlich vermerkt, dass sie mich nicht erreichen würde, weil ich offenbar umgezogen sei und sie deswegen meinen Arbeitgeber um meine aktuelle Adresse gebeten habe.

Auch wenn ich keine Nachteile dadurch von Arbeitgeberseite aus habe, ärgert mich das Vorgehen der Ergotherapeutin ungemein, denn ich war nicht umgezogen. Ich erkläre mir das Ganze so, dass die Ergotherapeutin die Rechnung nicht per Post gecschickt hat, sondern versucht hat, bei mir zu klingeln um ihre Rechnung persönlich abzugeben. Da auf dem Klingelschild imein Name nicht vermerkt ist, hat sie dann vielleicht gedacht, ich würde dort gar nicht mehr wohnen. Aber ich weiß nicht wie es war. Aber nur so erchsint es mir plausibel, denn auf dem Briefkasten steht mein Name und der Brief mit der Rechnung wieß auch keine Briefmarke oder einen Vermerk, dass der Breif unzustellbar sei, auf.

Ich weiß inzwischen, dass die Therapeutin um ihre Rechnung beglichen zu bekommen, ihre Schweigepflicht brechen darf. Das sehe ich auch ein, sie wusste ja nicht dass ich auf der Intensivstation lag und nciht in der Lage war, mich bei ihr zu melden. Aber darf sie meinen Arbeitgeber kontaktieren? Wo ich arbeite, wusste sie ja nicht von offizieller Seite, soindern nur über unsere Gespräche. Ich frage mich warum sie nicht meine Krankenkasse kontaktiert hat um zu erfragen ob dort eine neue Adresse von mir vorliegen würde. Es ist ja Ihr Irrtum, denn ich war ja nicht umgezogen und ich bin rechtlich nicht verpflichtet, meinen Namen aufs Klingelschild zu schreiben, er steht ja auf dem Briefkasten, so dass mich Post erreicht. Und ist es ok, dass sie offenbar persönlich vor meiner Tür stand. Ihre therapeutischen Sitzungen fanden immer in ihrer Praxis statt. Hätte sie den Brief per Post geschickt, wäre er auch angekommen.

Vielleicht ist der Fall zu kompliziert, um hier beantwortet zu werden. Aber vielelicht hat jemand eine Idee, wo ich eine verbindliche Auskunft erhalten kann.

...zur Frage

Was mache ich, wenn der Vater der Aufsichtspflicht für meinen 15 jährigen Sohn nicht nachkommt bzw mit Füßen tritt?

Hallo,

ich bin stark verzweifelt. Ich habe mit meinem Ex-Mann 2 gemeinsame Kinder. Einen Sohn (15) und eine Tochter (12). Mein Sohn lebt bei seinem Vater, meine Tochter bei mir. Seit einigen Monaten habe ich keinen direkten Kontakt zu meinem Sohn. Auslöser dafür war der Beschluss vom OLG, aus dem hervor geht, dass der Vater Unterhalt für seine bei mir lebende Tochter zahlen muss. Dem Vater passt dies nicht. Seinem Ärger macht er Luft indem er meinen Sohn gegen mich aufhetzt und ihn mich über das Telefon beleidigen lässt. Mit mir direkt setzt er sich zu keinem Zeitpunkt auseinander. Er schickt dann seine Lebensgefährtin vor, die 4 weitere Kinder mitbringt, mit der ich mich aber nicht weiter auseinandersetzen möchte, da Kompromisse ausgeschlossen sind und einzig Ihre Meinung zählt, obwohl es um MEINE Kinder geht. Passieren Dinge nicht, wie die beiden es gerne hätten, sinkt das Niveau auf den Nullpunkt, ich werde beleidigt und angepöbelt. Kontakt zu meiner Tochter besteht nur aus Streiteren, da sie mit der neuen Lebensgefährtin überhaupt nicht zurecht kommt, der Vater das aber erzwingen will. Meiner Tochter geht es damit sehr schlecht. Sie ist deswegen schon seit einiger Zeit in psychischer Behandlung. Als Ihre Psychologin den Vater um ein vermittelndes Gespräch zwischen ihm und seiner Tochter bat, lehnte er ab, weil er nicht ohne seine Lebensgefährtin kommen wollte. Vor einigen Wochen bekam ich die Info, dass mein Sohn samt der mit ihm zusammen lebenden an Krätze erkrankt ist. Sein Vater und deren Lebensgefährtin sagen, es läge daran, dass mein Sohn zwei Wochen lang nicht duschen war!?

Nun war der 18. Geburtstag der Cousine meiner Kinder, deren Mutter die Patentante meiner Kinder ist. Meine Tochter war also in der Obhut ihrer Tante auch anwesend. Als meine Tochter am nächsten Tag Heim kam sagte sie mir, dass ihr 15 jähriger Bruder unter den Augen seines Vaters und seiner Lebensgefährtin den ganzen Abend Wodka Shots trank. Sie war geschockt und ängstlich ihren Bruder so zu sehen. Volltrunken beleidigte er auch seine Schwester. Nachdem der Vater den ganzen Abend seine Tochter ignorierte (inklusive Begrüßung) waren zum Ende die einzigen Worte meiner Tochter gegenüber: "Meld dich!"

Dass der Vater seiner Aufsichtspflicht in nichts nach kommt, ist offensichtlich. Ich muss meinem Sohn dabei zusehen wie er in ein immer tieferes Loch fällt. Sollte ich dem Vater das Sorgerecht entziehen, wird mein Sohn sich dagegen wehren zu mir zu kommen. Ich habe Angst davor, wo er dann landen würde. Ich habe das höchste Maß an Verzweiflung erreicht und will keinen unüberlegten Schritt machen, um meinen Sohn nicht weiter zu gefährden.

Ich bin dankbar für alle Tipps, Erfahrungen und rechtliche Informationen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?