Was passiert, wenn man keine 2l am Tag trinkt?

5 Antworten

Ich bin der Meinung das man nicht sagen kann wie viel man pro Tag trinken muss, denn der Wasserbedarf hängt von unterschiedlichen Faktoren ab... Eine Person, die in einer gemäßigten Klima wohnt, wird nicht so viel Wasser brauchen wie eine die in einer heißen Klima wohnt da sie nicht so viel schwitzt (ja, diese Vorurteile :) ) und deshalb es nicht zu einer großen Wasserauscheidung kommt. Auch Leistungssportler brauchen mehr Wasser als normale Menschen....  Berücksichtigen soll man auch das Geschlecht, die Körpergröße etc...

Am besten gehst du zu deiner Hausärztin und fragst sie nach wie viel du trinken musst :)
Ich persönlich shcaffe nicht mal 1,5 Liter Wasser, da kriege extreme Bauchschmerzen (naja, im sommer versuche ich es schon, aber wenn es zu heiß ist) :):

Die Niere kann schaden nehmen.

Es ist unbedingt nötig, genug zu trinken, da langfristig sehr viele Krankheiten von zu wenig Flüssigkeitsaufnahme kommen. Da wir zu 70% aus Wasser bestehen, fehlt das Wasser irgendwo, wenn wir nicht genügend zuführen, so wird z. B. das Blut dicker. Wasser wirkt in unserem Körper als Lösungs-, Transport- und Reinigungsmittel. Es fördert die Entschlackung, transportiert Nährstoffe, beseitigt Abbauprodukte aus dem Stoffwechsel, hält den osmotischen Druck der Zellen aufrecht und reguliert die Körpertemperatur. Alle Stoffwechselvorgänge im Körper können nur mit Hilfe von Wasser ablaufen. Die Ausscheidung von Giftstoffen über Nieren, Darm, Haut und Lunge kann nur mit Hilfe von Wasser erfolgen. In 24 Stunden fließen ca. 1400 Liter Blut durch unser Gehirn bzw. 2000 Liter Blut durch unsere Nieren. Der Mensch scheidet ca. 1,5 - 2,5 Liter Wasser tgl. aus. Diesen Flüssigkeitsverlust muß man durch Trinken wieder ersetzen. Faustregel: pro Kg Körpergewicht sollten 30 ml Wasser getrunken werden. Je mehr wir an Wassermangel leiden, desto mehr Zellen sterben ab, der Körper dehydriert, trocknet also förmlich aus und der Alterungsprozess wird rasant beschleunigt!!!

Es ist unbedingt nötig, genug zu trinken, da langfristig sehr viele Krankheiten von zu wenig Flüssigkeitsaufnahme kommen. Da wir zu 70% aus Wasser bestehen, fehlt das Wasser irgendwo, wenn wir nicht genügend zuführen, so wird z. B. das Blut dicker. Wasser wirkt in unserem Körper als Lösungs-, Transport- und Reinigungsmittel. Es fördert die Entschlackung, transportiert Nährstoffe, beseitigt Abbauprodukte aus dem Stoffwechsel, hält den osmotischen Druck der Zellen aufrecht und reguliert die Körpertemperatur. Alle Stoffwechselvorgänge im Körper können nur mit Hilfe von Wasser ablaufen. Die Ausscheidung von Giftstoffen über Nieren, Darm, Haut und Lunge kann nur mit Hilfe von Wasser erfolgen. In 24 Stunden fließen ca. 1400 Liter Blut durch unser Gehirn bzw. 2000 Liter Blut durch unsere Nieren. Der Mensch scheidet ca. 1,5 - 2,5 Liter Wasser tgl. aus. Diesen Flüssigkeitsverlust muß man durch Trinken wieder ersetzen. Faustregel: pro Kg Körpergewicht sollten 30 ml Wasser getrunken werden. Je mehr wir an Wassermangel leiden, desto mehr Zellen sterben ab, der Körper dehydriert, trocknet also förmlich aus und der Alterungsprozess wird rasant beschleunigt

Es ist kein Witz : Sauberes Wasser ist gesund, man nie !! zuviel davon trinken kann. Auf alle andern uns bekannten Getraenke trifft das leider nicht zu - auch wenn sie noch so gut schmecken.

Doch kann man. Wenn man deutlich (!) zu viel trinkt, dann werden die Nährstoffe aus dem Körper gespült und man verhungert.

Was möchtest Du wissen?