Was passiert wenn jemand ohne Hörschaden ein Hörgerät anzieht?

5 Antworten

In erster Linie dient ein Hörgerät zur Verstärkung der Lautstärke. Beim Finetuning geht es dann darum, Defizite bei den unterschiedichen Frequenzen auszugleichen bzw. hervorzuheben.

Wenn ein "Flotthörender" aus Neugierde ein Hörgerät einsetzt, wird er dieses sogleich wieder loswerden wollen, weil es

a) nicht auf ihn angepasst ist u.

b) ihm damit alle Geräusche zu laut u. auch verzerrt vorkommen werden.

Mein Rat: Lass es.

Hörgeräte verstärken zumeist nicht linear, sondern zumeist nur die Frequenzen, bei denen der Hör-Geschädigte Schwächen hat, Wenn also im wesentlichen die hohen Frequenzen verstärkt werden, klingt es für einen Normalhörenden unangenehm schrill.

du würdet wahrscheinlich nur ein pipsen hören und dir mit der zeit deine ohren kaputt machen

Mein hörender Freund hat mal meine Hörgeräte mit meinen Einstellungen aufgesetzt bekommen. Der hat eine Schock bekommen wie taub ich bin.

Ein Hörgerät zieht man du nicht an, ist doch kein Kleidungsstück. 

Man setzt es ein trage selbst hoergeraete

Was möchtest Du wissen?