Was passiert mit dem Körper bei Umstellung zur veganer Ernährung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt darauf an, wie du dich vorher ernährt hast..... . Der Körper "entgiftet" übrigens die ganze Zeit. Die Leber, die Nieren, etc. bei Frauen auch über die Periode. Da wird laufend alles rausgeschmissen was nicht reingehört in den Körper (manche Stoffe lagern sich allerdings auch in den Fettzellen ab). Das heißt: ALLE Ausscheidungsfunktionen, die der Körper hat werden zur Reinigung benutzt. Wenn du z.B. viel Schwitzt (ohne Sport), wenn du strark deine Tage hast, dann ist das ein Zeichen dafür, daß viel raus muß...... und umgekehrt, bei einer gesünderen Ernährung verringert sich diese "Ausscheidung" . Das passiert. :-)

Achso okay, weißt du auch wie es mit Darm-Problemen aussieht? Ich habe irgendwo mal gelesen, dass der Verzicht auf Milch dort Störungen verursachen kann. Oder stimmt das gar nicht und die starken Blähungen kommen NUR von den vielen Ballaststoffen?

@iatii91

Also ich habe gar keine Blähungen und ich lebe schon seit langem vegan. Vielleicht vertragen diejenigen, die diese Erfahrungen gemacht haben, diverse Produkte einfach nicht so gut. Es gibt viele Menschen, die Soja nicht richtig vertragen, das aber gar nicht merken.

@00Nanashi

Hm, also ich kenne es auch nur umgekehrt: daß Milch erst Magen/Darm Probleme verursacht. Ich habe gute Erfahrung gemacht mit Heilerde. Bei egal welchen Darmproblemen! (z.B. von Luvos) .Denke daran, daß Kuhmilch nur perfekt ist für den Körper einer KUH :-) ......hier ist auch noch ein link, wo man verschiedene andere Produkte für die "Darmsanierung" bekommt: http://bit.ly/12Tflp9

Du solltest die Nährstoffe die du sonst aus Fleisch und Milchprodukte bezogen hast ergänzen (Magnesium, Kalzium, B 6 u 12 , Eisen) am besten ein a-z Produkt. Dein Organismus wird die Cholestreinwerte die dir fehlen werden erstmal ausgleichen das reguliert sich nach 3 monaten. Viel Erfolg

Magnesium, Kalzium, B 6 u 12 , Eisen

Warum sollte man diese Stoffe alle ergänzen?

Abgesehen von Vitamin B12 kommt alles in ausreichendem Maße in pflanzlichen Produkten vor. Und Vitamin B12 ist nur aufgrund unserer heutigen Hygienestandards ein Problem.

Ich hab das Gefühl, dass ich öfter kacken muss als früher.

Das ist bei jedem unterschiedlich. Vielleicht merkst du auch gar nichts.

Hilfe Opa Pflegeheim was passiert mit der Wohnung?

Hallo,Ich habe mal eine Frage - vielleicht könntet ihr mir weiter helfen....mein Opa hat eine Eigentumswohnung die auf mich überschrieben wurde schon vor langer Zeit. Er hat bis zum ableben Wohnrecht. Jetzt ist es aber so, daß er 86 ist und öfters was vergisst oder einfach hier und da etwas passiert...oder hinfällt...jetzt hatte er diese Woche einen Herzinfarkt und liegt im Krankenhaus. Nun haben wir schon länger an ein Pflegeheim gedacht, ...eigentlich ist er kein Pflegefall..aber halt alt und alleine zuhause, muss bestimmte Medikamente nehmen ect. Aber da nun dies passierte müssen wir früher oder später daran denken. Meine Mutter hat sich in einem Pflegeheim mal nach den kosten erkundigt...1600 Euro bei Pflegestufe 1 muss er noch selber tragen...lange rede kurzer sinn...da würde er jeden Monat 400 euro minus machen wenn er die kosten der Wohnung noch tragen muss. Gibt es noch andere alternativen zum Pflegeheim? Ich glaube Altenheim in dem Sinn ist 1. auch nicht billiger und 2. ist man da glaube ich mehr alleine als im Pflegeheim. Also er kann halt weder selbst kochen noch macht er seine Wohnung sauber ect...aber die kosten für ein Pfleheim ist ja immense. Und was uns auch im Magen liegt..das passiert mit der Wohnung...laut Sparkasse ( Verwalter der Eigentumswohnungen) müssen die Nebenkosten ja weiter gezahlt werden...aber er kann doch nicht sein Pflegehim PLUS die Wohnung zahlen ??? Und meine Mutter lebt ( leider) seit kurzem von der Sozialhilfe und wir selbst haben ein Haus abzuzahlen plus dieses jahr ging so viel schief, wir brauchten eine neue Küche und bei der gelegenheit hat man fest gestellt das das Haus noch total alte Stoffstromleitungen hat die teils schon gebrennt haben...es MUSSTE ALLES neu gemacht werden....die Küche kam somit 3mal so teuer PLUS das Auto meines Mannes ging kaputt und er brauchte ein neues....Schulden über Schulden....was sollen wir jetzt tun? Eigentlich war mal geplant-als alles noch in Ordnung war, das meine Eltern ( meine Mutter ist allerdings jetzt geschieden) ihre Sachen haben und ich bzw wir die Wohnung verkaufen können damit wir auf einmla einen Batzen für das Haus abzahlen können...das ist zwar schön ( natürlich nicht schön wenn der Opa deswegen stirbt) aber nun kommt das mit dem Pflegeheim dazwischen...was machen wir denn jetzt :( ????????

...zur Frage

Wieso ist der Konsum von Tierprodukten nicht illegal?

Das ist etwas, das ich nicht verstehe, denn andere Lebewesen leiden und sterben massenweise völlig unnötig. Es gibt Alternativen, der Mensch ist nicht mehr auf die Jagd angewiesen - schon lange nicht mehr. Der Mensch muss nicht mehr um das Überleben kämpfen.

Der Konsum von Tierprodukten ist egoistisch, unnötig und unmoralisch. Moral im Sinne der Logik, aber auch Religion - denn was für ein Gott würde es gut finden, Tiere völlig unnötig zu versklaven und zu töten? Kein guter Gott. Wenn er ein guter Gott wäre, würde er den Nutztieren ermöglichen keine Schmerzen zu fühlen - genau das Gegenteil ist aber der Fall. Außerdem ist es nicht logisch, Tierprodukte zu konsumieren weil wie gesagt es egoistisch, unnötig und unmoralisch ist.

Alle wichtigen Nährstoffe gibt es von Pflanzen, sie waren schon immer der Kern von allem. Selbst Vitamin B12, wo viele denken, das würde man nur durch die Nutztiere bekommen obwohl es nicht so ist und die Nutztiere erst überhaupt Vitamin B12 Tabletten konsumieren müssen verstehe ich nicht, wieso immernoch Fleisch konsumiert wird. Viel sinnvoller wäre es einfach ca 3x pro Woche Vitamin B12 Tabletten zu konsumieren - es gibt aber auch noch andere Alternativen dafür.

Außerdem ist es falsch, Geschmäcker über das Leben anderer Lebewesen, die leben wollen zu stellen. Allein, dass ich das erwähnen muss, weil es viele gibt, die das eben tun, macht mich traurig.

Ich bin fest überzeugt davon, dass der Mensch ein Herbivore ist, denn das Fleisch bleibt zwischen den Zähnen stecken und bei Raubtieren ist das nicht der Fall. Aber nehmen wir mal an, dass der Mensch ein Omnivore wäre, würde es immernoch nicht legimitieren Tierprodukte zu konsumieren, denn nur weil man etwas kann, heißt das nicht, dass man das tun muss.

Deshalb verstehe ich immernoch nicht, wieso der Konsum von Tierprodukten nicht bereits illegal ist. So viel wird geopfert nur um die Nutztiere zu füttern - so viel Soja, etc. wobei wir das eigentlich selber für uns verwenden könnten und die Erde würde uns danken.

Ich bin jetzt 17 und schon lange vegan, meine Familie nicht und mir geht das ziemlich auf die Nerven, wie sich das hier entwickelt mit der Welt.

Wieso ist es also nicht illegal? Wird da was unternommen?

...zur Frage

Sorgerechtsstreit! Nachweis über Krankheiten vom Kind ohne ärztliche Diagnose!?

Sachverhalt: Der Sohn (5Jahre) meines Lebensgefährten lebt bei seiner Mutter (gemeinsames Sorgerecht, sehr gespaltenes Verhältnis zwischen den Elternteilen) und ihrem neuen Lebensgefährten. Wir haben den Sohn aller 2 Wochen an den Wochenenden und jeweils im Urlaub.

Nun haben wir das Problem dass der Kleine regelmäßig mit Husten, Schnupfen, Fieber, mit Durchfall und/oder Magen-Darm-Erkrankungen u.ä. zu uns kommt. Gut, nun könnte man sagen dass Kinder nunmal krank werden und das der Kleine nunmal etwas empfindlich ist, aber es ist doch schon sehr auffällig dass er 3 von 4 mal nicht gesund zu uns kommt. An sich ist das kein Problem. Es ist "unser" Kind also wird es gesund gepflegt. Aber es ist sehr schlecht für unser Seelenheil zu sehen dass er von uns gesund zur Mutter zurück geht und das nächste mal kommt er wieder mit Anzeichen einer Krankheit bei uns an. Wenn man die Mutter darauf anspricht heißt es dass sie nichts bemerkt hat und er bei ihr gesund war. Kein Gespräch möglich!!! Laut ihrer Aussage ist sie im Recht und wir können froh sein dass wir den Kleinen überhaupt bekommen.

Es gibt noch viele weitere Sachverhalte weswegen wir denken, dass "unser" Kind bei der Mutter nicht gut aufgehoben ist und daher wollen wir zeitnah für uns (naja für meinen Lebensgefährten) ein Aufenthaltsbestimmungsrecht erwirken. Dafür brauchen wir aber Nachweise jeglicher Art die es uns ermöglichen diese Forderung vor Gericht durchzusetzen.

Die Krankenkarte bekommen wir NIE mit. Daher können wir nicht zu einem Arzt unseres Vertrauens gehen. Es wird sich dann immer darauf berufen, dass diese im aktuellen Quartal schon eingelesen wäre und wenn etwas ist hätten wir ja die Visitenkarte des behandelten Arztes. Wir würden aber gern eine zweite Meinung einholen oder wenigstens nur einen Arzt unseres Vertrauens zu Rate ziehen. Nicht nur wegen der bevorstehenden Verhandlung sondern hauptsächlich weil uns das Wohl des Kindes am Herzen liegt.

Nun meine Frage: Reicht eine eigens erstellte Dokumentation des Krankheitsverlaufes als ein Nachweis vor Gericht aus? Oder ist es zwingend notwendig für jedes mal ein ärztliches Attest vorzulegen?

...zur Frage

Anspruch auf Kindergeld ohne Ausbildung, wegen Krankheit?

Hallo!

Ich bin 18 Jahre alt und lebe momentan noch zu Hause. Ein baldiger Auszug ist aber alternativlos.

Diesen Sommer habe ich die gymnasiale Oberstufe mit der Fachhochschulreife abgeschlossen, der „Schulabbruch“ war praktisch zwangsweise, da ich aus gesundheitlichen Gründen nur noch sehr sporadisch den Unterricht besuchen konnte.

Vor 2 Jahren habe ich in Folge einer Entzündung im Darm eine Erkrankung bekommen, die mich mittlerweile größtenteils ans Bett fesselt. Die Schule, meine sportliche Leidenschaft und Freunde musste ich komplett aufgeben.

Nach dem Abrruch der Schule war meine einzige Möglichkeit einen Fernlehrgang zum Abitur zu belegen, dies habe ich sofort getan. Um diesen Lergang zu finanzieren habe ich zeitgleich einen 450€-Job angenommen.

Ich habe alles getan um meine Krankheit schulmedizinisch diagnostizieren zu lassen, habe Heilpraktiker besucht und meine Ernährung (auch unter Anleitung in einer Ernährungstherapie) mehrfach auf den Kopf gestellt. Bei allen Versuchen konnte keine Diagnose gestellt werden und keine Therapie hat geholfen.

Seit ca. einem halben Jahr besuche ich eine Psychotherapie, und mittlerweile hat sich in dieser herausgestellt, dass ich eine große Pause von allem brauche. Ich habe ein Burnout. Man würde sagen, dass dieses Burnout im letzten Stadium ist, wo mein Körper mich durch eine somatoforme Störung von jeder Leistung abzuhalten versucht. Obwohl ich weiterhin versuche bei allem mein bestes zu geben, kann ich einfach nicht mehr. Diese Kopplung in meinem Kopf von „Leistung“ mit „Schmerz“ muss aufgelöst werden.

Deshalb ist es für mich unabdingbar um sowohl körperlich, als auch mental gesund zu werden „nichts“ zu tun.

Zu dem was „nicht getan“ werden soll, gehören erstmal sogar weitere Therpieansätze wie autogenes Training o.ä., auch verpackt in einer Kur. Denn auch das ist Leistung und Anstrengung.

D.h. ich muss meinen Fernlehrgang pausieren, bin dann also temporär ohne Ausbildung. Diese Phase wird aber sicher 6 Monate bis 1 Jahr lang dauern.

Ist es möglich trotz der Ausbilungs-losigkeit weiterhin Kindergeld zu empfangen?

Aus psychologischer Sicht gibt es eine klare Notwendigkeit hierfür. Aber es gibt eben keine schwere, diagnostizierte Krankheit wie Krebs o.ä. die mich ganz klar, attestiert, von einer Ausbildung abhalten würde.

Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Wohnung gekündigt, Besichtigung mit Makler / Vermieter + potentiellen Nachmietern. Wie lange dauert eine Besichtigung & muss man als Mieter anwesend sein?

Hallo,

Wir ( mein Vater & Ich ) haben unsere Wohnung zum 31.07.2016 fristgerecht gekündigt. 

Da die Vermieterin öfter einige Wochen / Monate bei ihrem Freund "lebt", kommunizieren wir fast nur schriftlich.

Donnerstag erhielten wir die Bestätigung der Kündigung & dazu noch " Am Dienstag den 24.5 habe Ich einen Termin mit einem Interessenten um 11 Uhr ausgemacht".

So weit kein Problem. Heute Morgen rief sie an und teilte mit, dass morgen zusätzlich noch um 12 Uhr + Mittwoch um 15:30 + 17:30 weitere Interessenten kommen würden.

Das Problem ist, dass mein Vater um 12:30 auf die Arbeit geht. Somit hätten die Interessenten von dem 12 Uhr Termin "nur" 30 Minuten um die Wohnung zu besichtigen.

Ich bin momentan arbeitslos aufgrund von Angststörungen samt Sozialphobie & Depressionen. 

Die Vermieterin weiß,dass ich arbeitslos bin & sagte zu meinem Vater als er sie darüber informierte um 12:30 arbeiten gehen zu müssen : "Ihre Tochter ist ja da ".

Ich kann nicht da sein. Mein Herz rast,mein Körper spannt sich an, ich bekomme Panikattacken, mein Magen zieht sich zusammen, ich habe schreckliche Angst vor der Konfrontation mit fremden Menschen :( Meine eigentliche/n Frage/n :

  1. Wird es Konsequenzen dafür geben,dass mein Vater die Leute um 12:30 "rausschmeißen" muss? 
  2. Gibt es irgendwelche Regeln dafür, wie lange eine Besichtigung dauern kann / muss ?! 
  3. Ist es in Ordnung, dass ich nicht für meinen Vater um 12:30 einspringen kann / will? Möchte an diesem Tag zu einer offenen Sprechstunde einer Psychologin gehen. 
  4. Da ich unmöglich die beiden Termine für Mittwoch bewältigen kann möchte meine Mutter mich vertreten.Darf ein Familienmitglied für den "Vormieter" einspringen?Möchte auf gar keinen Fall,dass die Maklerin mit fremden Personen alleine in der Wohnung ist. 
  5. Die Nachmieter werden sicherlich fragen weshalb wir ausziehen. Aufgrund des Psychoterrors der Nachbarn, der sehr schlecht gedämmten Dachgeschoss-Wohnung in einem fertigen Holzhaus, der Hellhörigkeit & des sehr angespannten Verhältnisses zur Vermieterin mussten wir einfach kündigen, da sich mein psychischer Zustand mehr & mehr verschlechtert.
  6. Darf man den Nachmietern davon erzählen? Oder gehört dies zum Part "Wohnung schlecht reden und der Vermieter kann einen deswegen verklagen"?!

Vielen Dank für´s Lesen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?