Was nutzt ihr als natürliches Abführmittel?

5 Antworten

getrocknete Aprikosen, Rizinussöl, Colo und Eis, usw. ich habe bei meinen Patienten schon einiges erfahren, aber bei jedem wirkt was anderes! Wenn ich einen natürlichen Tip weitergebe, passiert bei den Pat. gar nichts oder sie räumt es so richtig aus... Da würde ich dir lieber Bifiteral oder Laktulose empfehlen. Ist gut bekömmlich, macht im Darm nichts kaputt und man kann es selbst dosieren. UND die große Frage, warum will man Abführen! Man muss nicht tägl. Stuhlgang haben! Wird oft als DiätKur probiert und hat fatale Folgen! Also lieber Finger weg und sich von einem Internist checken lassen. KEIN HAUSARZT!

kaufe dir dörrzwetschken und lege 4-5 stk in ein 1/8 liter wasser iüber nacht ein! trinke am nächsten Morgen nach dem aufstehen den saft und iss die zwetschken auf! ein 1/4 liter warmes wasser auf nüchternen magen soll auch helfen!

Pflaumen oder Trockenpflaumen - das flutscht!
Gruß wiele

kann ich nur bestätigen, bei meiner früheren Freundin half das immer sofort

Mit Abführmittel sollte man imme sehr vorsichtig sein. Aber es gibt gewissen Lebensmittel, die die Verdauung fördern. Hier werden die gut erklärt.

http://www.gutefrage.net/video/hausmittel-gegen-verstopfung

Naturjoghurt. Die Kaufland-Hausmarke wirkt prima regulierend, da braucht man kein teures Activia.

Was möchtest Du wissen?