Was könnte ich tun, wenn mein Zahnfleisch immer weiter zurückgeht?

4 Antworten

Mein Zahnarzt sagte mir, dass man in so einem Fall besonders auf die richtige Zahnputztechnik achten soll, nämlich nicht das Zahnfleisch immer weiter zurückschieben, sondern mit leichtem Druck lange genug auf einer Stelle mit der elektrischen Zahnbürste reinigen und die Zahnzwischenräume täglich mit Zahnseide reinigen,da dieser Belag zwischen den Zaähnen sich sonst entzündet und dadurch das Zahnfleisch immer weiter zurückschiebt. Ausserdem danach mit Rataniah-Mundwasser spülen. Diese pflanzliche Substanz zieht das Zahnfleich zusammen.

Ist das Rataniah-Mundwasser von Weleda? Und du hast positive Erfahrung damit? Ansonsten DH für die Putztechnik ;-)

Habe das gleiche Problem und mit Rathania Zahnpasta und Mundwasser (von Weleda) Erfolg gehabt. Gibts im Reformhaus und im dm. Etwas teurer, aber es lohnt!

Was für einen Erfolg hast du denn gehabt? Wenn das Zahnfleisch doch einmal zurückging, kann man doch nichts machen. Es "wächst" doch nicht nach. Man kann es nur aufhalten bzw. eventuelle Beschwerden lindern oder Vorsorge (Karies etc.) treffen. Ansonsten finde ich Weleda auch gut ;-)

@user1175

Der Erfolg bestand darin, dass sich die starke Entzündung des Zahnfleisches verbessert hat hat und das tägliche Bluten beim Putzen ganz aufgehört hat. Natürlich kann man nichts gegen den Schwund machen, man kann es aber durch Stärkung des Zahnfleisches zumindest etwas mindern bzw. aufhalten.

Ich habe gehört das eine Lasertherapie hilft das das Zahnfleisch nachwächst! Nachteil die Krankasse zahlt es nicht leider! Wie teuer das ist weiss ich nicht leider!

Haben Sie schon eine Antwort bekommen . Mir haben Sie auch eine Laserbehandlung emfohlen habe aber keine Informatioen ?

Wäre da nicht von Seiten des Zahnarztes eine Paradontosebehandlung fällig? Das Zahnfleisch geht ja nicht "einfach so" ohne Grund zurück. Ich würde mir eine zweite Meinung von einem anderen Zahnarzt einholen. Tut man nichts dagegen, wirst Du irgendwann Deine Zähne verlieren können.

Einfach so nicht, aber durch falsche Putztechnik und v.a. Rauchen. Man soll angeblich nichts machen können bzw. die KK finanziert es erst, wenn der Zahnhals schon gefährlich frei liegt. Dann wird es versiegelt und abgedichtet.

So schnell verliert man seine Zähne nicht und viele Menschen haben das Problem.

Was möchtest Du wissen?