Was knabbert Ihr Zwischendurch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach Dir doch einen leckeren Joghurtdip dazu, mal in Tomate, mal in Curry oder Bärlauch. Ist nicht Fett und Deine Geschmacksknospen haben Abwechslung, damit Du besser durchhalten kannst, bei soviel Gemüserohkost. Selbgemachtes Sorbet bei der Hitze hätte doch auch was, TK- Obst pürieren und fertig is, vielleicht auch mal mit Buttermilch als Shake , ohne zu sündigen. VG

mhhhh lecker^^

Reiswaffel

Müslieriegel

Apfel

Orange

Banane

Paprika

Gurke

Zuchini

Kohlrabi

Salat

eine Scheibe Brot

Joghurt

Rührei

Baguette

Eierkuchen

Wasser und Tee trinken

Kohlrabi und oder Rettich.

Süßes- Ich bin eine sehr Süße. Und von Obst und Gemüse bekomme ich nur mehr Appetitt

Äpfel und eigene Tomaten mit Salz und Pfeffer.

Kein Füllegefühl?

Ich habe leider kein richtiges Füllegefühl mehr. Ich glaube es fing vor ein paar Jahren an als ich vor Frust/aus Langeweile gegessen habe, und nun könnte ich die ganze Zeit essen.

Letztes Wochenende zb hatte ich morgens meine zwei Scheiben Toast mit Honig. Dann habe ich mich mit einer Freundin getroffen und ich habe zum Mittag ein halbes Subway Sandwich gegessen. Nach unserem Shopping danach habe ich einen Muffin gegessen obwohl ich keinen Hunger hatte sondern nur Appetit darauf als ich es im Café gesehen habe. Danach haben wir noch gechillt, und auf meinem nach Hause weg habe ich die andere Hälfte vom Subway Sandwich gegessen. Zu Hause gab es dann bei uns Abends Pizza und da habe ich auch 5 Stücke gegessen, obwohl ich nicht wirklich hungrig war. Danach habe ich zu einem Eis mit Banane auch nicht nein gesagt...

Wenn ich so darüber nachdenke wird mir fast schon schlecht und will das alles aus mir heraus bekommen, aber werde mich natürlich nicht übergeben.

An Guten Tagen habe ich morgens meine Zwei Scheiben Toast, Mittags etwas gesundes und Abends einfach nur Apfel mit Käse oder einen Salat, und über den Tag vielleicht mal eine Banane als Snack.

Aber zwischen den Mahlzeiten gehe ich oft in die Küche und mache mir dann noch Müsli, oder esse irgenwelche Kekse oder sonstiges weil ich irgendwie so einen Drang dazu habe. Ich habe das Gefühl ich könnte wirklich ununterbrochen naschen.

Ich trinke auch nur Wasser, und das eigentlich auch genug. Wasser zu trinken, damit mein Hunger-Gefühl evtl. Verschwindet klappt also nicht, da ich ohne Hunger Gefühl esse..

Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich dieses Fülle bzw Sättigungsgefühl wieder zurück bekomme?

Und habt ihr Tipps wie ich mich davon abhalten kann ständig zu naschen oder unnötig mehr zu essen? Ich scheine das irgendwie immer zu vergessen. Ich bekomme den Drang und gehe ohne großes Nachdenken in die Küche, und so eine kleine Stimme sagt noch "Lass das!" aber sie ist so leise dass ich sie einfach ignoriere. Wie schaffe ich es in diesen schwachen Momenten durchzuhalten?

...zur Frage

Dsungarischer Zwerghamster hat sich verändert - warum?

Hallo Zusammen,

Mein kleiner Hamster hat sich in den letzten paar Wochen extrem verändert und ich weiss nicht was mit ihm los ist. Er will ständig aus dem Käfig raus (80x50x40), klettert hoch und fällt von oben wieder runter, er nagt an den Stangen und ist extrem hyperaktiv. Wenn ich ihn rausnehme ist er extrem zahm, bleibt ruhig bei mir und will nur rumtoben. Sein Auslauf ist nun mein gesamter Zimmer und ab und zu noch Wohnzimmer. Er rennt immer rum und zeigt keine Angst. Wenn er wieder in seinem Käfig ist, will er raus. Ich mache mir Sorgen, dass er sich verletzt...

Ich werde ihm nun einen neuen Terrarium (120x50x50) kaufen und es neu einrichten, mit der Hoffnung, dass es ihm dann besser geht. Ich überlege mir auch mit ihm zum Tierarzt zu gehen, weil ich nicht weiss, wieso, dass er plötzlich so einen Drang hat rauszugehen.

Was mir auch noch aufgefallen ist; normalerweise knabbert er immer an meinen Fingern, wenn ich ihn halte. Auch wenn er freiwillig hochklettert, aber er kann das knabbern nicht lassen. Und manchmal beisst er kräftiger zu bis es blutet, aber mir tut das nicht sehr weh, daher bleibe ich locker. Heute jedoch als er zugebissen hat, tat es mir gar nicht weh. Ich habe das Gefühl, dass seine Beisskraft sich geschwächt hat, denn er versuchte einige Male stärker, aber es kam irgendwie nicht mehr. Ich weiss nicht, ob er es nicht wollte oder schlicht nicht konnte.

Habt ihr welche Tipps was ich sonst noch tun kann? Ich habe nicht das Gefühl, dass er krank ist, denn er ist sehr aktiv. Weiss aber nicht, was mit ihm los ist...

Danke euch!

...zur Frage

Meerschweinchen wird immer dünner trotz Hunger und und und...

Hallo liebe Com! Mein Meerschweinchen ist mittlerweile 4 Jahre alt & ein Peruaner. Ich habe bereits mehrere Tierärzte aufgesucht und mehrere Praxen abgerannt. Sei es das es welche spezialisiert auf Meeris waren oder "normale" Praxen. Zuvor hatte ich ebenso ein Meerschweinchen wo ich weiß das ich es bei dem vieles falsch gemacht habe...deswegen will ich alles machen um das Meerschweinchen vor dem Tod zu retten. Egal welcher Rat, egal wie viel es kostet ich bin bereit alles dafür auszugeben. Da bereits in das Meerschweinchen mehr als 2000€ reingesteckt wurden für sämtliche Zahnsanierungen und Medikamente sowie Röntgenbilder ist mir der Preis einer Leistung sofern jemand Rat hat egal! Nun zum Problem: Das Meerschweinchen röchelt erstens sehr sehr stark. Ich bekomme immer wieder Medikamente wie Baytril oder Abwehrstärkungsmittel wie Echinacin. Kurze Zeit später wird es leichter, darauf folgt allerdings wieder ein Rückfall. Ich weiß gar nicht wie viele verschiedene Medikamente da schon drinnen sind im Schrank... Zweitens nimmt mir das Meerschweinchen immer weiter ab. Ursache war damals leider eine Zahnfehlstellung. Diese wurde aber nun endlich so behandelt, dass die Zähne wirklich wieder schön gerade und nicht zu lange sind. Das Meerschweinchen hat Appetit und frisst auch, aber es frisst nicht genug. Heu wird überwiegend von ihm bevorzugt, allerdings seh ich auch da immer wieder nach 5 kleinen Stücken ist da wieder Schluss. So füttere ich ihn nebenbei mit Petergrün und Dille. Tomaten oder Karotten (klein gerieben). Wenn ich ihm Gurken hinlege verweigert er. Dabei braucht er das Wasser daraus, weil er ebenso (drittes Problem) nicht genug trinkt. Mehrmals hatte er zu wenig Wasser (vor allem jetzt im Sommer...) und es wurde ihm Wasser in den Körper gespritzt das er nicht dehydriert. Ich verabreiche ihm mittlerweile wirklich alle 2-3 Std. (entweder durch mich oder meine Nachbarn bin ich mal nicht daheim) 4-5 Spritzen (je 1ml, also 5ml max. pro Mahlzeit) Dental Aid Herbi. Das nimmt er mir zeitweise freiwillig an, dann muss es mal zwangsvoll in den Mund. Dazu immer das Doppelte an Wasser, also ca. 10ml pro Mahlzeit mit einer Spritze rein. Leider stell ich aber immer fest, dass er zunehmend schwächer wird. Er hat niergendwo Schmerzen, er hat Hunger und zeigt auch das er gerne fressen will. Bei den Zähnen ist alles in Ordnung und somit scheitert es daran nicht. Ich will ihn nicht einschläfern lassen, wenn er zeigt das er fressen möchte und keine Schmerzen hat. Mit tut nur sein Röcheln so leid, mittlerweile hat er wieder derbe stark. Weiß jemand was? Hatte jemand das selbe schonmal mitgemacht? Gibt es Medikamente die den Hunger anreizen können? Löwenzahn wurde schon verfüttert, Tyhmian auch. Ich würde ihm gerne mehr helfen, weiß aber nicht mehr wie außer das ich ihm das Futter zuschieße das ihm fehlt...

...zur Frage

Wie bringe ich meinem Pony springen bei?

Ich würde meiner Stute gern das Springen beibringen. Meine bisherigen Ansätze fruchten allerdings nicht wirklich. Da sie das Springen bevor sie in meinen Besitz kam noch gar nicht kannte, hab ich mit Freispringen lassen angefangen, weil ich mir dachte, dass es für sie vermutlich leichter ist, erstmal in Ruhe ihre Haxen sortieren zu können, ohne dass sie zusätzlich noch einen Reiter ausbalancieren muss. Problem bei der Sache: Sie springt sogut wie gar nicht. Momentan ist es so, dass sie auf den Sprung zusteuert (im Galopp), das Tempo anzieht und dann volle Lotte geradewegs durch die Stangen durchbrettert (sind halt ganz leichte Kunststoffstangen, die tun nicht weh und fliegen sofort weg). Nix mit abspringen oder so. Wenn sie aber mal springt (hat sie selten schonmal gemacht), findet sie aber eigentlich den Absprung ganz gut und kommt auch recht hoch (kann sich also durchaus gut genug abdrücken). Deshalb verstehe ich nicht, warum die trotzdem immer durchrennt...

Stangenarbeit an sich kennt sie übrigens und macht es auch ganz gut und ist recht geschickt, solange sie sich konzentriert (Trabstangen, Galoppstangen, abwechselnd leicht erhöhte und Tiefe Stangen...).

Hab jetzt beim Freispringenlassen schon einiges rumprobiert. Es hat sich gezeigt, dass sie aus dem Galopp eher springt, als aus dem Trab (da versucht sie, aus dem kleinen Sprung eine Trabstange zu machen und drüberzutraben). Eine Galoppstange vor dem Sprung hatte bisher keinen Effekt. Im richtigen Moment "Hopp" sagen hilft manchmal, nicht immer. Normalerweise baue ich einen kleinen Steilsprung auf.

Sie ist übrigens ein Isländer. Klar sind das nicht unbedingt Springer, aber so ein kleiner Hüpfer zwischendurch müsste machbar sein. Von der Gangverteilung her ist sie Viergänger mit bombensicheren GGA (auch sauber durchgesprungener Galopp). Das begünstigt das Springen eigentlich zusätzlich. Ich würde nicht von ihr verlangen, dass sie springt, wenn sie es wirklich gar nicht könnte. Nur wie gesagt - wenn sie mal wirklich springt funktioniert es ja sehr gut. Sie wird übrigens regelmäßig vom Osteopathen kontrolliert.

Zu mir: ich habe durchaus Springerfahrung, allerdings bisher nur mit Pferden, die auch Springen konnten ;) trotzdem hab ich einigermaßen ein Auge für die richtigen Abstände, den richtigen Absprung etc.

Die Möglichkeit, einen (evtl. Mobilen) Springtrainer heranzuziehen, ist hier leider eher nicht gegeben.

Manchmal werde ich das Gefühl nicht ganz los, dass sie die Stangen nicht wirklich ernst nimmt, weil die eben aus einem sehr leichten Material sind. Einmal hab ich sie über normale Stangen aus Holz springen lassen, da ging's dann plötzlich^^ allerdings weiß ich nicht, ob das vielleicht nur Zufall war und leider besteht nicht wirklich die Möglichkeit, öfter Holzstangen zu benutzen.

Hat jemand von euch Tipps, wie ich sie zum Springen bekommen könnte?

...zur Frage

Multifit Kaninchenfutter Karotte.. was haltet ihr davon?

hallo,.. nun mal im vorraus.. ich weiß das man kein trockenfutter (Fertigfutter) füttern sollte.. aber da mir am Anfang alles egal war und ich einfach das gefüttert habe was sie davor bekommen haben.. bis ich angefangen habe nach nem Jahr mich darüber schlau zu machen und mir bewusst wurde was ich da meinen Kaninchen angetan habe.. ich habe natürlich sofort gehandelt und angefangen gesünderes zu füttern und natürlich auch viel frisches.. hierzu hab ich aber leider die erfahrung gemacht das mein Rammler nicht wirklich sich umstimmen lässt.. also das bedeutet er frisst sehr wenig frisches (nur manchmal ganz wenig Salat, Karotten+Grün, Blumenkohlgrün, er liebt Dill, manchmal Banane und getrockneter Apfel und das wars auch schon..) und von dem trockenfutter lässt er sich auch nicht wegbringen und ich kann ihm ja nicht alles verweigern da dann sein Magen spinnen würde.. natürlich habe ich auch schon alles mögliche versucht und bin jedesmal gescheitert und so gingen in knapp 3 Monaten über 100 Euro Futter ans Tierheim.. (zb cuni complete, real nature, JR farm grainless, bunny, supreme science selective rabbit, Mucki, meister lampe Bio nagerflakes,..) meine beiden leben hier in einem großen Paradies.. haben den ganzen Tag und die ganze Nacht 18 qm zu verfügung und dürfen einmal am Tag durch die ganze Wohnung und einmal in der Woche auch mal in den vorhof wo ein kleiner Garten ist.. ich versuche natürlcih das beste für meine beiden zu tun und hier kommen wir halt zum Futter.. sie bekommen auch selbstverständlich täglich frisches Heu was wir Persönlich von einem Bauern bekommen füttern.. also nun bin ich zu dem Entschluss gekommen das ich zwar Trockenfutter füttere aber hierzu sehr wenig und dazu noch Kräuter von JR Farm.. also was haltet ihr von dem Futter? er hört sich im großen und ganzen im Gegensatz zu gewisse andere Fertigfutter ger nicht so schlecht an..

Zusammensetzung: pflanzliche Nebenerzeugnisse(36% Alfalfa), Gemüse(9,25% Erbsenflocken, 7% Karotten, 0,85 Rote Beete und 0,2% Paprika), Getreide, Kräuter(0,3% Petersilie, 0,3% Thymian, 0,25% Sellerie, 0,25% Koriander), Früchte, Mineralstoffe, Öle, Fette (0,5% Leinöl) ohne Zuckerzusatz, Konservierungsmittel und künstliche Farbstoffe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?