Was kann/sollte man bei einer Magen Darm Grippe essen/trinken?

5 Antworten

Geriebenen Apfel, Zwieback, gekochte Möhren, Gemüsebrühe, nach 2 Tagen wenn es besser geworden ist Kartoffelpüree.


Getränke

Stilles Wasser

Tee (Kamille, Anis-Fenchel-Kümmel Tee)

Hallo,

wenn man Magen-Darm hat, muss man viel trinken!

Von Cola (und Salzstangen) - so der landläufige Tipp - sollte man aber die Finger lassen und stattdessen Gemüsebrühe trinken (und geriebenen Apfel und Salzgebäck essen).

(siehe auch: vigo.de/de/behandeln/krankheiten/magen_darm_grippe/magen_darm_ grippe_behandeln.html)

Kohle-Compretten helfen. Sie sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Das gilt umso mehr für Cola light und Cola zero, da künstliche Süßstoffe Durchfall fördern.

Bei Durchfall, der länger als 3 Tag andauert, sollte man zum Arzt gehen.

:-) AstridDerPu

PS: Die Wahrheit über Cola erfährt man unter folgendem Link:

focus.de/gesundheit/ernaehrung/gesundessen/tid-7381/gesund-oder-gefaehrlich-die-wahrheit-ueber-cola_aid_132439.html

Wenn nach drei Tagen der Durchfall immer noch anhält, solltest Deine Freundin einen Arzt aufsuchen. 
Sie soll viel trinken - vorzugsweise ungesüßten Tee oder Kräutertee.  Essen kann sie -  geriebene Äpfel, Zwieback, Knäckebrot, zerdrückte Bananen,  Kartoffelbrei (ohne Fett) und Rindfleischbrühe (mit Reis).  
Ganz verzichten sollte sie auf : 
Vollkornprodukte, Kleie, Nüsse. Scharfe und fettige Speisen, milchhaltige Nahrungsmittel und Kaffee und Alkohol. Cola und Salzstangen zur Therapie des Durchfalls sind - trotz weitverbreiteter Ansicht - völlig ungeeignet.

Erst mal nichts essen, sondern nur Kamillentee trinken lassen. Wenn wieder was Drinbleibt, kann sie Zwieback essen.

Trinken, trinken, trinken

Wenn sich ein Virus festgesetzt hat, wehrt sich der Körper mit allen Mitteln: Durchfall hilft, den Erreger schnell wieder loszuwerden. Doch dabei verliert der Körper viel Flüssigkeit, die Sie ihm rasch wieder zuführen sollten. Wasser ohne Kohlensäure und lauwarme Tees, beispielsweise mit Melisse oder Fenchel, sind die richtige Wahl. Schluckweise zugeführt, behält sie der Körper am besten. Fruchtsäfte,

Milchprodukte, kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol sollten Sie besser meiden, um den Magen nicht unnötig zu reizen. Übrigens: Obwohl Cola als klassisches Hausmittel bei Magen-Darm-Erkrankungen gilt, ist es aufgrund der Kohlensäure und des hohen Zuckeranteils besser, darauf zu verzichten.

Suppe & Brei

Ihr geschwächter Körper braucht aber nicht nur Flüssigkeit, sondern auch Nährstoffe, um schnell wieder zu Kräften zu kommen. Wenn Sie das Gefühl haben, wieder etwas zu sich nehmen zu können, versuchen Sie es am besten mit Fleisch- oder Gemüsebrühe. Schleimsuppe mit Haferflocken ist eine gute Alternative. Je nach Verträglichkeit dürfen auch Obst- und Gemüsebrei auf den Tisch.

Wenn die Symptome langsam besser werden, können Sie Ihren Speiseplan erweitern. Zwieback, gerösteter Toast, gekochte Möhren oder Kartoffeln, Salzgebäck sowie Äpfel und Bananen sind jetzt eine gute Wahl. Mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt sind besonders bekömmlich.

http://www.jameda.de/gesundheit/magen-darm/magen-darm-grippe-was-essen-und-trinken/

Was möchtest Du wissen?