Was kann und darf man tun, wenn ein Interesse an einer Frau besteht, diese aber bereits einen Freund hat?

5 Antworten

Das sind eine Menge Fragen, mein junger Padawan!

Zunächst sollte man differenzieren zwischen dem was moralisch vertretbar ist und dem was im Allgemeinen gesellschaftlich akzeptiert wird. Denn in verschiedenen Gesellschaften sind auch unterschiedliche Modelle der Partnersuche üblich und jeder Mensch hat ein individuelles Empfinden bezüglich dessen was moralisch vertretbar ist.

Für einen Großteil unserer Gesellschaft ist eine Beziehung etwas unantastbares, was nur zwischen jenen Personen statt findet die diese Beziehung miteinander eingehen. Aber das heißt keinesfalls, dass dies das einzige und richtige Modell ist. So gibt es auch in unserer Gesellschaft Menschen die beispielsweise das Modell einer offenen Beziehung vorziehen in welcher es einem oder jedem der Beziehungspartner gestattet ist mit anderen Personen Sex zu haben. Eine solche Beziehung muss nicht zwangsläufig schlechter oder weniger wert sein als eine solche in der die Partner ausschließlich miteinander Sex haben. Es ist eben ein anderes Modell das genauso erfolgreich und erfüllend sein kann wenn sich beide Partner darin wohl fühlen.

Was für einen selbst das beste ist, das muss jede Person für sich entscheiden und daher möchte ich auch im Gegensatz zu vielen anderen hier nicht vorschreiben was du zu tun und was du zu lassen hast. Denn jeder hat nun einmal eine andere Vorstellung von einer (Liebes-)Beziehung und nur weil jmd eine andere Vorstellung als man selbst davon hat muss es nicht automatisch besser oder schlechter sein.

Allerdings gibt es auch ein paar Regeln. Egal welche Form der Beziehung man miteinander eingeht, es ist wichtig, dass beide Partner das gleiche wollen. Haben beide eine unterschiedliche Ansicht darüber wie eine Beziehung aussehen soll mag das kurzfristig vielleicht gut gehen, aber selten auf lange Sicht. Daher sollte beide zu Beginn mit den gleichen Vorstellungen an die Beziehung heran gehen oder es lieber bleiben lassen.

Für deine Situation bedeutet das folgendes: es muss nicht grundsätzlich falsch sein mit einer Frau zu flirten, auch wenn sie vergeben ist. Viele Frauen nehmen es als Kompliment und gehen gerne auf einen lockeren und unverbindlichen Flirt ein, auch wenn sie vergeben sind. Das ist gut für das Selbstbewusstsein und muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass sie ernsthaftes Interesse an dir hat. Um heraus zu finden ob sie an dir interessiert ist findest du am besten heraus indem du sie auf ein unverbindliches Date einlädst. Du wirst schon sehr schnell merken ob sie gewillt ist darauf einzugehen oder nicht. Sollte sie kein Interesse zeigen brauchst du es auch nicht weiter versuchen. Du solltest akzeptieren dass sie kein Interesse an dir hat und dich vorerst von ihr fern halten. Nur so hast du die Chance auch wieder neue Frauen kennen zu lernen. Zeigt sie hingegen Interesse müsst ihr beide für euch entscheiden, wie ihr verbleibt. Du solltest dir selbst den Gefallen tun und klare Verhältnisse fordern. Möchte sie etwas mit dir anfangen sollte sie das mit ihrem Freund klären ob das in Ordnung ist oder ggf. die Beziehung zu ihrem Freund beenden. Eine heimliche Affäre kann reizvoll sein, ist in der Regel aber nur von kurzer Dauer und endet häufig damit dass sich am Ende einer verletzt fühlt. Daher sollte jeder mit offenen Karten spielen.

Du musst für dich entscheiden ob du es für vertretbar hälst wenn eine Beziehung zwischen zwei Menschen möglicherweise wegen deinem Zutun in die Brüche geht. Meiner Ansicht nach werden die wenigsten Menschen eine gesunde Beziehung für eine Bekanntschaft aufs Spiel setzen. Aber ich kenne weder dich noch sie noch ihren Freund, also kann und will ich das auch nicht beurteilen.

Ich suche Antworten, Meister. Habt vielen Dank für die Eure! Danke fur die hilfreiche und weise Antwort :) Allerdings frage ich mich noch, inwiefern es zwischenmenschlich-sozial-moralisch vertretbar wäre, wenn ich sie nach einem Date frage und sie ablehnt. Dann könnte ich ja nichtmal mehr Freundschaft zu ihr haben, weil es seltsam wäre, danach trotzdem noch Kontakt zu haben, obwohl sie wüsste, dass ich interessiert wäre, oder? Du erwähntest schließlich auch, dass man sich fern halten sollte, da das die einzige Chance sei, neue Frauen kennenzulernen. Und was wäre deiner Meinung nach ein unverbindliches Date bzw. wie sollte man so etwas ansprechen? Nenne mir doch bitte ein paar Beispiele für eine Frage zu solch einem Date. Vielen Dank!

@WeiseFragen
Dann könnte ich ja nichtmal mehr Freundschaft zu ihr haben, weil es seltsam wäre, danach trotzdem noch Kontakt zu haben, obwohl sie wüsste, dass ich interessiert wäre, oder?

Das müsst ihr untereinander ausmachen.

Du erwähntest schließlich auch, dass man sich fern halten sollte, da das die einzige Chance sei, neue Frauen kennenzulernen.

Das macht es jedenfalls leichter.

Und was wäre deiner Meinung nach ein unverbindliches Date bzw. wie sollte man so etwas ansprechen?

Ein Besuch im Tiergarten oder Kino, Essen gehen, sie in ein Café einladen, je nach (gemeinsamen) Interessen auch etwas individuells. Einfach direkt darauf ansprechen, anhand der Reaktion wirst du schon merken ob sie interessiert ist oder nicht.

Wenn du Interesse an einer Frau hast, zeige ihr das. Flirte mit ihr und achte auf ihre Reaktion (Was sie sagt und nicht sagt (Körpersprache)).

Bilde dir aber Anfangs nicht zu viel ein. Vielleicht sieht sie das auch nur als Kompliment, fühlt sich geschmeichelt und denkt sich nicht zu viel dabei (Je nachdem was du zu ihr sagst, natürlich. Unter Flirten versteht auch Jeder etwas anderes.)

Du kannst dann natürlich noch weiter gehen und sie fragen, ob sie z.B. Lust hätte mir dir etwas trinken zu gehen. Dann kannst du sie besser kennenlernen, gemeinsame Interessen entdecken, und versuchen ihr näher zu kommen z.B. sie (wie) zufällig zu berühren. - Achte darauf wie sie reagiert.

Es ist völlig egal, ob er/sie in einer Beziehung (verlobt oder verheiratet ist). Wichtig ist nur darauf zu achten, wie diese Person auf deine Flirtversuche reagiert (sofern er/sie das als flirten versteht) und zu akzeptieren, wenn er/sie nicht Mehr möchte und das auch so sagt und zeigt.

Wenn du merkst, dass sie kein Interesse an dir hat, musst du, für dich, entscheiden, ob du weiter Kontakt zu ihr halten möchtest und damit leben kannst, dass wahrscheinlich nie etwas Ernstes aus euch werden wird und es nur bei einer Freundschaft bleibt. Vielleicht merkst du irgendwann, dass es nur eine Schwärmerei war und nicht Liebe oder das sexuelle Interesse verfliegt. - Es kann auch passieren, dass sie den Kontakt abbricht, weil sie deine Annäherungen nicht so gut fand. Es kann aber auch genauso gut passieren, dass sie dich hin hält, obwohl sie kein Interesse hat. Das hängt davon ab, was für ein Typ Mensch sie ist.

Sich einem Menschen auf freundschaftlicher Basis zu nähren und ihr/ihm dann irgendwann zu sagen, dass man mehr will. Das kann auch nach hinten los gehen. Auch wenn er/sie wieder Single ist.

Ich habe so einen guten Freund verloren. Zumindest dachte ich, er wäre ein Freund, bis er mir erzählte, dass er schon seit vielen Jahren in mich verliebt sei. Ich habe es nur nie bemerkt, weil ihn eben nur als Freund gesehen habe. Mehr war er für mich nicht und hätte auch nie werden können. Flirtversuche seinerseits habe ich einfach nicht als solche wahrgenommen. (Wie schon erwähnt: Flirten fängt bei Jedem woanders an.)

Ich kenne zwar nur die andere Seite und vielleicht haben Andere postive Erfahrungen gemacht, würde dir aber trotzdem von dieser Art der Annäherung abraten.

Sei lieber von Anfang an ehrlich, auch wenn es dann nicht so verläuft wie du es dir vorgestellt hast.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Erstmal vielen Dank für deine hilfereiche Antwort! Ich habe einige Nachfragen: Wie flirtet man denn überhaupt? Was ist grundlegend Flirt bzw. was bedeutet es, und was ist kein Flirt? Was ist z.B. für dich flirten? Falls du darauf antworten möchtest, warum kam dieser Freund von dir nicht in Frage und weshalb endete nach seinem "Liebesgeständnis" eure jahrelange Freundschaft auf einmal? Wie kann man von anfang an ehrlich sein? Ich verstehe es einfach nicht. Ich bin extrem verwirrt und schüchtern bzw. zurückhaltend. Wie kann man von Anfang an klarstellen, dass man eine Beziehung mit jemandem möchte? Können Freundschaft und Sex nicht zusammen wirken bzw. kann sich aus einer Freundschaft nicht mehr entwickeln? Wie kann ich lernen, zu flirten, mich anzunähern und einer Frau klarzumachen, dass ich sie möchte? Wie spreche ich so etwas an? Ich habe grundlegend das Gefühl, dass so etwas schiefgehen würde... daher bin ich ziemlich unsicher.

@WeiseFragen

Also in Sachen flirten gibt es kein Richtig oder Falsch. Entweder die Chemie stimmt oder es stimmt nicht.

Jede Frau ist anders und reagiert anders auf bestimmte Äußerungen und körperlichen Annäherungen.

Männer flirten außerdem etwas anders, als Frauen. Das fängt schon bei der Körpersprache an.

Im Internet findet man zahlreiche Tipps. Es gibt viele Bücher zu dem Thema - Auch Hörbücher, die du dir z.B. auf Spotify auch kostenlos anhören kannst z.B. zum Thema Körpersprache.

Aber als schüchterne oder introvertierte Person ist es immer schwierig. Du musst dich einfach trauen. Ich weiß, das ist einfacher gesagt, als getan.

Gehe es langsam an. Verstelle dich nicht. Versuche nicht Jemand zu sein, der du nicht bist. Übe Small-Talk. Stelle Fragen, wenn du selbst nicht gern redest. Höre dem Gegenüber zu. Interessiere dich für sie. Merke dir Gesagtes und verwende diese Info, um das Gespräch aufrecht zu erhalten. Mache ein vorsichtiges Kompliment (z.B. "Du riechst gut." oder "Ich mag dein Parfüm."), beobachte wie sie darauf reagiert. Freut sie sich darüber? Schaut sie verlegen zur Seite? Ist ihr das unangenehm? Schaue sie aufmerksam an, aber starre sie nicht an. Schaue ihr nicht, beim ersten Treffen, auf die Brüste oder den Hintern z.B. - Das könnte sie als plump empfinden. Oder sie fühlt sich geschmeichelt. Das kommt auf den Typ Frau an, welche Erfahrungen sie bisher mit Männern gesammelt hat, auf ihre aktuelle Stimmung (auch die Hormone spielen eine Rolle) oder ihr Alter.

Probiere es auch aus wie weit du bei ihr gehen kannst bzw. sie es zulässt. Schritt für Schritt.

Achte auch auf die Körpersprache. Sie sagt oft mehr als 1.000 Worte, wenn man sie richtig versteht. Das muss man aber erst einmal lernen. Man muss Erfahrungen sammeln. - Es sei denn du bist ein sehr empathischer Mensch.

Sorge dich nicht was sein könnte. Sei spontan. Folge deinem Bauchgefühl. - Das war der Tip, den ich einmal selbst bekam. Wenn es sich für dich richtig anfühlt, mach es. - Wenn sie etwas nicht will oder mag, wird sie es dir sagen oder zeigen.

Wenn du dich einfach nicht traust, kannst du an deinem Selbstbewusstsein arbeiten z.B. frage deine Freunde & Familie, was sie an dir mögen.

Denke auch daran, dass die Person dir gegenüber auch selbst nervös sein könnte. Vielleicht sogar nervöser als du. :)

Wenn du dich nicht traust ihr zu sagen, dass du mehr von ihr willst, dann zeige es ihr anders z.B. bei der Begrüßung wenn ihr euch umarmt, setze dich etwas näher an sie heran, wenn ihr euch unterhaltet, berühre ihren Arm, wenn ihr nebeneinander sitzt. Beobachte, ob sie das als unangenehm empfindet, ob sie deine Nähe sucht.

Unternimm etwas mit ihr, wobei du ihr körperlich etwas näher kommen kannst (Nach Interessen fragen.), aber begrabsche sie nicht. Beispiel: Schlittschuh fahren. Wenn sie das nicht kann, kannst du sie fest halten (auch in der Taille), damit sie nicht fällt. Beobachte wie sie darauf reagiert.

Natürlich kann aus Freundschaft auch mehr werden, aber es muss von beiden Seiten das Interesse da sein - von Anfang an. Du wirst es merken, wenn sie auch Interesse an dir hat und dann braucht es auch meist keine Worte mehr. - Ansonsten kannst du es in einem persönlichen Gespräch und an einem Ort, an dem ihr nicht gestört und abgelenkt werdet, offen ansprechen. Wähle deutliche Worte, die nicht missverstanden werden können und erkläre ihr warum du so empfindest. Die meisten Frauen wollen es genauer wissen. Männer drücken sich oft etwas knapper aus. Beispiel: "Du bist eine schöne Frau, weil..."

Ich könnte hier noch ewig weiter machen, aber: Ich kenne dich nicht und ich kenne die Frau nicht, dessen Herz du erobern möchtest, deshalb ist es schwierig Tipps zu geben. Und was passieren wird und passieren könnte, kann auch Niemand sagen. Das findest du nur heraus, wenn du es ausprobierst. So funktioniert das Leben. Nicht grübeln, machen. :)

Ih finde es sehr schön dass Du Dir so viele Gedanken machst.

Ich bin schon ein bisschen älter, deswegen habe ich vielleicht einen kleinen Erfahrungsvorsprung.

Meine Erfahrung ist: Mit einer Frau etwas an zu fangen die in einer Beziehung ist, it furchtbar! Selbst dann wenn in der Beziehung der Frau vieles nicht OK ist. Ich habe das mal gemacht, und bin fast im Boden versunken als ich ihren Freund zum ersten Mal gesehen habe.

Inzwischen ist es so dass er weiß dass da mal etwas war zwischen ihr und seiner Freundin, er akzeptiert mich trotzdem.

Hallo WeiseFragen,

ich finde nicht gut, jemanden die Partnerin auszuspannen! Für mich ist so etwas unmoralisch! Besonders verwerflich ist es, wenn es die Partnerin eines guten Freundes ist!

Wenn ich an einer Frau interessiert bin und erfahre dann, dass sie in einer festen Beziehung lebt, würde ich mich von ihr distanzieren oder versuchen, ein rein freundschaftliches Verhältnis aufzubauen!

Lg. Widde1985

Hallo Widde1985, davon habe ich auch überhaupt nicht gesprochen und da stimme ich dir vollkommen zu, das ist unmoralisch, rücksichtslos und sogar egoistisch. Genau das war meine Frage. Zumal das Interesse nicht einfach verfliegen kann hätte ich gerne gewusst, wie man damit umgehen sollte, nämlich Distanzierung (was aber ggf. und meistens unhöflich wäre) oder Aufbau einer Freundschaft (Was in verschiedene Richtungen gehen könnte aber auch variabel und abhängig von Verschiedenen Umständen, Ansichtsweisen und Denkweisen ist, im Klartext davon, ob das Interesse weiterhin besteht und man weiterhin für eine Beziehung offen wäre, falls ihre jetzige irgendwann enden sollte, oder ob das Interesse sich verringert od. verschwindet und einr ganz normale Freundschaft daraus würde). LG, WeiseFragen.

ich finde nicht gut, jemanden die Partnerin auszuspannen!

Die Partnerin ist kein willenloser Ochse, den man ausspannen kann. Die Frau hat ihren eigenen Willen und kann Nein sagen. Das Nein muss man dann respektieren, aber vorher kann man doch versuchen, ob man sie rumkriegt. Warum nicht?

@Dahika

Dies ist meine persönliche Meinung dazu!

Jeder kann das natürlich anders sehen!

@Dahika Danke sehr. Endlich einer, der es versteht. Und der Versuch wäre ja wohl auch nicht falsch, richtig?

@Widde Deine persönliche Meinung ist also, dass Frauen willenlose Objekte sind?

@WeiseFragen

Du musst mal genau lesen!

Ich sage lediglich, dass ich es nicht gut finde, wenn man jemandem anders die Partnerin ausspannt bzw. es versuchen will. Besonders unmoralisch, ist es, meiner Meinung nach, wenn es die Partnerin eines guten Freundes ist!

Ich habe aber nie behauptet, dass Frauen willenlose Objekte sind!!

Was ich nicht empfehlen kann ist, dass du als "Freund" da bist. Du solltest dich auch niemals völlig in die "Hey, ich kann dein neuer bester Freund" Ecke drängen lassen. Dann bist du Freund und wirst es auch bleiben. Du musst eben diese Grenze ziehen (was schwer ist).

Sonst ist es moralisch natürlich auch immer so eine Sache.. es gibt ja auch genug Frauen (oder Mädchen) die unglücklich mit ihrem Partner zusammen sind oder einfach nur aus Gewohnheit mit diesem verweilen. Wenn das der Fall ist, hast du eine Chance. Sollten sie aber völlig zufrieden sein, gib es lieber auf und lass die Bemühungen.

Ich kenne aber das Gefühl, dass so gut wie jede Frau die man kennen lernt, bereits vergeben ist.

Endlich mal eine vernünftige Antwort! Danke! Dasselbe hatte ich mir auch gedacht, dass man nicht "stattdessen" als "Freund" da sein sollte. Das wäre nicht gesund für einen selbst und im Endeffekt für niemanden. Genau den anderen Gedanken hatte ich auch, dass es darauf ankommt, ob es denn auch eine ernste und gute Beziehung ist oder etwas, was morgen schon zerbrechen kann. In eine gute Beziehung sollte man sich nicht einmischen aber eine "Platzhalter"-Beziehung ist finde ich keine richtige Beziehung. So etwas sollte einen dann (zumal es sinnlos und grundlos wäre) nicht komplett und direkt davon abhalten, ein paar Schritte in diese Richtung zu gehen, denn dann riskiert man es, etwas zu verpassen, was problemlos möglich gewesen wäre. Und dieses Gefühl... es ist als würden sie alle den nächstbesten nehmen, ich verstehe es nicht.

Was möchtest Du wissen?