Was kann man gegen Übelkeit beim Auto fahren tun?

5 Antworten

Also ich hab das seit ich klein bin und meine Eltern haben schon alles Mögliche versucht aber das meiste half nicht. Jetzt ist es nicht mehr so schlimm. Ich muss immer bei längeren Autofahrten am Beifahrersitz sitzen und solche Bändchen tragen die eine Kugel darauf haben. Diese drückt auf die beiden Adern unter dem Handgelenk und das hilft auch. Die "Reisebändchen" gibt es in jeder Apotheke. Sonst kann ich auch Notfallglobuli empfehlen. Ich hoffe ich konnte helfen!

mir wird auch meistens schlecht beim autofahren, auch wenn es nur eine 10 min fahrt ist. ich habe im auto dann meistens wasser zum trinken dabei oder eine freundin hat mir mal erzählt das man sich am handgelenk mit dem fingernagel zwischen die zwei adern drücken soll(ca5-10min) bei mir hat beides schon geklappt aber auch nicht immer außerdem denke ich das bei jedem eine andere methode hilf um diese übelkeit zu bekämpfen :) hoffe ich konnte dem ein oder anderem helfen👝

Bin mit meinem Kommentar nun ja auch sehr spät dran, aber vielleicht hilfts ja trotzdem nochmal. Also mir wurde früher immer schon nach wenigen km kotzübel und jede Fahrt war der Horror. Hab alles probiert, von vorne sitzen, über Tabletten, Kaugummi, Kartoffeln in Hand nehmen, vorher Toastkäse essen, frische Tageszeitung auf Brust auflegen usw. bis hin zu solchen gewissen Reise-Armbändern. Hab echt die ganze Palette durch, aber nix hat geholfen. Schließlich bekam ich mal den Tip ein Pflaster über den Bauchnabel zu kleben. Klingt echt bescheuert, ich weiß, aber was soll ich sagen, es war das einzige das gewirkt hat. Bin damit sogar von hier bis Prag (mehrere hundert km) in einem Bus ganz hinten gesessen, hab nebenbei gegessen, getrunken usw, alles ohne Probleme. Obs nun was ausmacht welche Art von Pflaster kann ich nicht sagen, es gibt ja solche aus Stoff wie die von Hansaplast, oder eben auch solche plastifizierten. Ich nehm immer die aus Stoff. Habs erst neulich bei einer bekannten wieder erlebt. fuhren ca 150km, teils sehr kurvige bergstraße. bei der Hinfahrt wurde Ihr übel. auf der Rückfahrt noch am selben Tag hab ich ihr so ein Pflaster verordnet und siehe da, nix mehr. sie saß sogar im Auto und spielte die meiste Zeit an ihrem Handy rum, also das schlimmste das man machen kann. Aber ihr wurde kein bisschen schlecht. Also, probierts einfach mal, auch wenns bescheuert klingt. Hinterlaßt doch mal ne meldung obs geholfen hat, ist sicher auch ne Hilfe dann für andre. Also gute und übelkeitfreie Fahrt.

bei mir hilft irgendwo kurz anhalten oder vor der fahrt was essen und sich ne grundlage schaffen. LG

Bei mir ist es verdammt extrem... mein arzt meint mal wo ich jünger war so 5 oder so das das bald weg gehn würde wenn ich älter werde.Nun bin ich schon 23 und wenn mir im auto übel wird dann muss ich mich hinlegen und schlafen sonst ist alles vorbei. Ich hab immer eine großen becher joghurt eimer neben mir und die leute gucken denn im auto rein und denken warum liegt die das so.wenn ich dann aus dem auto aussteige sehe ich krankhaft aus alle gucken mich immer so an.und lesen oder kopf umdrehen oder meine augen li und re drehen geht überhaupt nicht.und jetzt wo ich schwanger bin hat sich das noch schlimmer verdoppelt.ich meine was gibts ja schon schlimmeres als extrem?? und den auto geruch OMG.manche sagen wie riecht denn auto? einfach ekelhaft nach auto. bei mir ist es so schlimm das wenn ich autos sehe verabscheue ich sie und ein führerschein will ich niemals haben wollen.ich übertreibe nicht.die leute die das verstehen und dieses schreckliche übelkeit kennen verstehn mich schon.

Was möchtest Du wissen?